Verschmutzt, verstrahlt, vergiftet: Weltmeere

 

 

Leichtfertige Irre dachten früher, dass die Ozeane so groß sind, dass sich darin alles verdünnen würde.

Mittlerweile kommt ans Licht, dass dem nicht so ist. Bereits in den 80er Jahren war klar, dass es fatale Folgen haben wird.

In den 70ern bis in die 90er war der Ozean die Entsorgungsstätte für radioaktiven Müll. Am Anfang dachte man, dass 4000 Meter Meerestiefe ausreichen würde, um die Radioaktivität fernzuhalten.

Heute sind weit über 100.000 Fässer mit radioaktiven Abfall im Meer entsorgt worden. Erst 1993 wurde verboten, Fässer mit radioaktiven Müll ins Meer zu werfen. Zu spät!

Die Fässer auf dem Meeresboden rosten mehr und mehr durch, was zur Folge hat, dass der ganze hochgefährliche radioaktive Müll direkt in Umwelt und Nahrungskette gelangt.

 

 

Wir taten es schon mehrfach und wir tun es wieder: Wir raten dringend vom Verzehr jedweder Meeresfrüchte ab!

Wenn Fisch, dann bitte nur noch aus regionalen Quellen, wie Teiche und Seen, da Fisch aus diesen Bezugsquellen noch weitestgehend unbelastet ist.

Leider wird das im Laufe der kommenden Jahre nicht so bleiben, denn die Sache ist leider die:

Wenn das Wasser aus den Meeren verdunstet, dann mögen zwar die radioaktiven Stoffe weitestgehend im Meer zurückbleiben, doch das verdunstete Wasser ist leider trotzdem radioaktiv verstrahlt.

Der Grund dafür ist die Neutronenstrahlung, denn die ist dazu in der Lage Neutronen zu aktivieren. Bedeutet: Es entsteht Radioaktivität, wo vorher keine war.

Das betrifft selbstverständlich auch noch so winzige Wassertröpfchen und so breitet sich die radioaktive Kontamination mehr und mehr und immer weiter aus. Unaufhaltsam!

Zurück zum radioaktiven Müll in den Meeren:

 

 

In Küstennähe wurde festgestellt, dass die Erkrankung an Krebs zehnmal höher als üblich ist.

Die hochkriminelle Firma „Umweltministerium“ versucht solche Statistiken stets zu vertuschen und versucht die zahlreichen Erkrankungen auf was auch immer zu schieben. Der Drops ist allerdings schon lange gelutscht.

Dass radioaktive Strahlung und radioaktives Material hochgradig gesundheitsgefährdend ist, weiß heute die ganze Welt.

Trotzdem darf noch immer radioaktiver Müll in flüssiger Form ins Meer geleitet werden.

 

 

Es macht kein Unterschied, ob Radioaktivität flüssig oder in Form von Fässern ins Meer eingeleitet wird. Für Lebewesen ist beides extrem schädlich.

Die sogenannte „Wiederaufbereitungsanlage“ in Frankreich ist ein Beispiel für die Einleitung flüssigen radioaktiven Mülls ins Meer.

An diesem Beispiel erkennt man die Auswirkungen, denn die Schäden lassen sich in einem Umkreis von 400 Kilometer deutlich nachweisen. Auch in Deutschland sind die Küsten verstrahlt.

Hinzu kommt Munition, welche mit chemischen Kampfstoffen befüllt ist. Schon vor 70 Jahren wurde damit begonnen, Multimillionen Tonnen davon in die Meere zu kippen.

 

 

Auch dieses hochgefährliche Zeug rostet mehr und mehr auf und vergiftet zusätzlich die Meere, sowie alles, was in ihnen lebt.

Die Menschheit bekommt es daher mit gewaltigen Problemen für Leib und Leben zu tun.

Da der Mensch am Ende der Nahrungskette steht, landet alles zwangsläufig auf unseren Tellern und somit in unseren Körpern, was apokalyptische gesundheitliche Folgen nach sich ziehen wird. Das war es dann nämlich, mit Gesundheit.

Gerade radioaktive Substanzen sind da ganz besonders heimtückisch. Die töten nämlich nicht nur einmal, sondern immer und immer wieder, und das auf gleich mehrere Arten.

Zum einen bleiben die radioaktiven Stoffe teilweise über kosmische Zeiträume im Kreislauf der Natur, was immer wieder dazu führt, dass dieses Zeug nicht nur ein Mal auf unseren Tellern landet, sondern auch auf den Tellern folgender Generationen – immer und immer wieder.

Zum anderen entstehen durch radioaktive Strahlung genetische Schäden, die von Generation zu Generation weiter vererbt werden.

Wie das enden wird, kann sich jede und jeder selbst ausmalen.

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

4 Responses to Verschmutzt, verstrahlt, vergiftet: Weltmeere

  1. Hans Joachim Rolf Baskowski sagt:

    Der Wahnsinn nimmt seit langem seinen Lauf und wir werden von Wahnsinnigen beherrscht und regiert.

    News Top-Aktuell:

    Ihre Aussage stimmt punktgenau.

    Etwas Positives möchte ich den Machern von den vielen Artikeln hier noch sagen: Ihr seid die Besten in Sachen objektive Fakten und reale Berichte mit euren Top-Artikeln.
    Respekt hierfür. Lg.

    News Top-Aktuell:

    Vielen Dank für Ihre wohltuenden Worte. Wir freuen uns sehr darüber. 🙂
    Liebe Grüße auch für Sie:

    News Top-Aktuell

  2. hackintoshi sagt:

    Ich habe in meinem Leben inzwischen zwei atomare GAU’s bewusst miterlebt. Das war 1986 Tschernobyl und 2011 Fukushima.

    Die Atomtests im Bikiniatoll sind mir nur aus Interesse an der Weltgeschichte untergekommen.

    News Top-Aktuell:

    Darfs etwas mehr sein?

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/03/04/radioaktivitaet-toedliches-erbe/

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/04/08/super-gau-in-europa-immer-wahrscheinlicher/

    Wussten Sie das schon(?):

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2013/03/06/skandal-schwerer-kernkraftunfall-1986-nicht-nur-in-tschernobyl-sondern-auch-in-deutschland/

    Aber in allen Fällen ist so viel Strahlung freigesetzt worden, dass ich mich nicht wundere, über die Krebsleiden der Menschheit.

    Das Ganze ist nicht mehr beherrschbar und wird den kommenden Generationen noch schwer zu schaffen machen.

    News Top-Aktuell:

    Die Starke Kernkraft war noch nie beherrschbar.

    Wissen Sie eigentlich, warum sogenannte „Atomkkraftwerke“ überhaupt gebaut wurden? Zur Erzeugung von Strom??? Nein.

    Dafür wurden diese Dinger niemals gebaut. Hier erfahren Sie die wahren Gründe für den Bau von Kernreaktoren:

    https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/11/08/wozu-kernkraftwerke-wirklich-gebraucht-werden/

    Wundern tut mich nur, dass sich Menschen freiwillig in ihrer Urlaubszeit an die Strände der Weltmeere legen und auch noch im Meer baden gehen.

    News Top-Aktuell:

    Das wundert Sie?? Uns wundert das ganz und gar nicht. Die meisten Menschen wissen schlicht nichts davon, wie verseucht und vergiftet die Meere sind. Und warum wissen die das nicht? Weil Helene Fischer darüber noch nie ein Liedchen geträllert hat. Des Sängers Höflichkeit schweigt genauso über die Wahrheit, wie alles andere auch, was zur Ablenkung von wichtigen Dingen dient, die jede und jeden betreffen.

    In keiner sogenannten „Zeitung“, „Illustrierten“ oder „Zeitschrift“ wird darüber berichtet. Auch die Dudelkiste, mit Namen Radio, teilt dazu nichts mit – und schon gar nicht die Verblödungsglotzkiste.

  3. Hans Joachim Rolf Baskowski sagt:

    Wie Recht Ihr habt. Es entspricht alles der Wahrheit, was ihr schreibt. Danke, dass es euch gibt!

    News Top-Aktuell:

    Danke, dass es Menschen wie Sie gibt, die sich für wichtige Dinge interessieren.

  4. Kerstin sagt:

    Man sollte das einfach mal so sehen, wie das ist.
    Viele die immer noch auf Rosa Wölkchen leben, wollen es nicht wahr haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: