Achtung! Gesundheitsgefährdende Rieselhilfen in Lebensmitteln!

 

 

Am 27.01. des Jahres 2016 veröffentlichten wir einen Artikel, in welchem es um Zusatzstoffe in handelsüblichen Lebensmittel ging. Hier finden Sie diesen Artikel: „klick“

Wir erwähnten einen Stoff, welchen wir per reinen Zufall in einer Gewürzmischung entdeckten. Der Stoff, den wir da entdeckten, war Siliciumdioxid.

Wir teilten mit, dass es sich bei Siliciumdioxid um nichts anderes, als um Sand handelt. Quarzsand, wenn man ganz genau sein will.

Schon damals hinterließ das sicher kein gutes Gefühl im Mund, denn wer möchte denn bitte schon gerne Sand essen und warum überhaupt?!

Das aus Quarzsand gewonnene ultrafeine Pulver mit dem Namen „synthetisches amorphes Siliciumdioxid“ sorgt dafür, dass Trockennahrungsmittel, wie etwa Fertigsuppen, Instant-Kaffee oder Würzpulver und Salz rieselfähig bleiben.

Das Antiklumpmittel Siliciumdioxid (E551), auch als „Rieselhilfe“ bezeichnet, wird seit 50 Jahren breit von der sogenannten „Lebensmittelindustrie“ eingesetzt und galt bisher als unbedenklich.

Nun haben Wissenschaftler des nationalen Forschungsprogramms „Chancen und Risiken von Nanomaterialien“ entdeckt, dass diese Nanoteilchen das Immunsystem des Darms beeinflussen können.

„Bisher ging man davon aus, dass diese nanostrukturierten Partikel völlig inert (untätig, unbeteiligt, träge) sind“, sagt Hanspeter Nägeli vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Zürich, doch nun haben er und seine Kollegen herausgefunden, dass diese Partikel in der Lage sind, bestimmte Immunzellen zu aktivieren.

„Wir haben gezeigt, dass ruhende dendritische (verzweigte) Zellen im Kontakt mit Nanosilica stimuliert werden und eine entzündungsähnliche Reaktion in Gang setzen“, sagt Nägeli.

Ihre Ergebnisse lassen aufhorchen, denn im Immunsystem des Darms spielen die dendritischen Zellen eine entscheidende Rolle, da diese das dynamische Gleichgewicht zwischen Abwehrreaktionen und Tolerierung aufrecht erhalten.

Die dendritischen Zellen sind maßgeblich am Kampf des Immunsystems gegen Erreger und Fremdkörper beteiligt.

Wie die Forschungen in Versuchen mit Mäusezellkulturen gezeigt haben, nehmen die dendritischen Zellen die Nanosilica in ihr Zellinneres auf, was dazu führt, dass sie ein entzündungsaktives Signalmolekül ausscheiden.

Solche Prozesse könnten das immunologische Gleichgewicht des menschlichen Darms in Richtung vermehrter Abwehr verschieben. Ob das so ist, wissen die Forschenden derzeit noch nicht, doch ihre Ergebnisse erklären die Beobachtung, dass sich entzündliche Darmkrankheiten mehr und mehr ausgebreitet haben, seitdem mehr und mehr Menschen mehr und mehr Fertigprodukte zu sich nehmen.

Täuschung und Vergiftung der Bevölkerung

Nägeli rät aufgrund der Forschungsresultate zu größerer Vorsicht im Umgang mit diesen Partikeln in der Nahrung. „Ihr massiver Gebrauch muss überdacht werden“, schreiben die Forschenden in ihrem Fachbeitrag.

 

 

Die Forschung wurde an der Universität Zürich und in Zusammenarbeit mit der EMPA, der ETH Zurich und Bavarian Nordic geführt.

In einer weiteren Publikation übt Nägeli Kritik an der aktuellen Sicherheitsbeurteilung von Nanosilica:

„In den toxikologischen Analysen werden keine immunologischen Kriterien erhoben.“ Zudem seien bei Fütterungsversuchen mit Ratten Leberschäden beobachtet, aber in der Risikoevaluation nicht berücksichtigt worden.

Ein Zusammenhang mit Nanosilica sei zwar nicht erwiesen, kann aber beim derzeitigen Wissensstand auch nicht ausgeschlossen werden. „Wir plädieren hier deshalb für die Anwendung des Vorsorgeprinzips“, sagt Nägeli.

News Top-Aktuell rät (wie immer) zur Selbstversorgung und Eigenherstellung, da alles andere gar nicht mehr vertretbar ist, wenn man auf seine Gesundheit wert legt.

Nichts und niemand braucht „Rieselhilfen“!

Ein weiterer bedenklicher Stoff, der als „Rieselhilfe“ eingesetzt wird, ist Natriumferrocyanid (E535, E536 und E538).

Es gilt offiziell (selbstverständlich und wie gewöhnlich) als unbedenklich, kann sich aber in den Nieren anreichern und diese schädigen.

 

 

Natriumferrocyanid enthält zudem chemisch gebundenes Cyanid. Cyanid ist das hochgefährliche Salz der Blausäure.

Im Natriumferrocyanid soll die Bindung zwischen Cyanid und Eisen sehr fest sein, sodass die menschliche Magensäure diesen Verbund EIGENTLICH nicht lösen kann. EIGENTLICH?

EIGENTLICH sollte Siliciumdioxid ja auch unbedenklich sein, doch uneigentlich ist es das dann wohl doch nicht.

Salz mit Natriumferrocyanid und Produkte mit Siliciumdioxid daher grundsätzlich meiden.

Natriumferrocyanid und Siliciumdioxid ist schon widerlich genug, doch das ist ja bei weitem nicht alles!

 

 

Die Supermärkte sind vollgestopft mit Verbrauchertäuschungen und vergifteten Produkten – bei kleineren Händlern sieht das nicht anders aus. Diesen Täuschern und Vergiftern muss Einhalt geboten werden!

Darum raten wir immer wieder zur Selbstversorgung und Eigenherstellung,

 

 

denn nur so kann man sich der massiven Täuschung und Vergiftung entziehen, die in Supermärkten und kleineren Läden mehr und mehr anschwillt.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

4 Responses to Achtung! Gesundheitsgefährdende Rieselhilfen in Lebensmitteln!

  1. Hinweis sagt:

    Rieselhilfen ^^

    Ein lustiges Wort ^^

    New Top-Aktuell:

    Leider ist der Schaden nicht lustig, den dieses Zeug anrichten kann.

    Ähm, ich wollte sagen: Rieselhilfe steht auf dem Salz, damit es nicht verhärtet, also klumpt, und kann bsw. durch Reiskörner ersetzt werden, die man dann (wie früher) einfach in das Salz, in den Streuer gibt, dann rieselt es auch ohne diesen Zusatz.

    News Top-Aktuell:

    Wir verwenden Salz, ohne jegliche Rieselhilfen und es rieselt trotzem. 🙂

    • RE sagt:

      Ey man, wir alle verrecken früher oder später. Ich trinke auch weiterhin mein V+ und rauche.

      News Top-Aktuell:

      Dass wir alle irgendwann sterben, ist gewiss, und was Sie machen ist Ihre Entscheidung. Dennoch weisen wir unsere werten Leserinnen und Leser auf gesundheitsgefährdende Stoffe in handelsüblichen Produkten hin, wovon so einige sogar recht unbekannt sein dürften.

      Ich habe auch Krankheiten, die nichts zu tun haben mit Giftstoffen, die einfach immer schon da waren, die einfach nicht auszurotten sind, und immerhin sind die Sachen ja beschriftet im Supermarkt, was vielleicht auch nicht überall der Fall ist, beim Rest der Welt, das weiß ich nicht.

      News Top-Aktuell:

      Woher wollen Sie wissen, dass Ihre Erkrankungen nichts mit Giftstoffen zu tun haben? Zum Thema Supermarkt, wo die Sachen ja beschriftet sind: Wer kann mit E 535 etwas anfangen? Wer weiß etwas, über Natriumferrocyanid, Butylhydroxyanisol,… und, und, und?

      Die allermeisten Menschen können damit rein gar nichts anfangen und da kommen wir ins Spiel. Wir klären immer mal wieder über ungesunde Stoffe in handelsüblichen Produkten auf.

      Diese Beschichtungen der Pfannen, wenn die sich lösen, das ist auch ungesund, man isst es dann mit, oder wenn man Leitungswasser trinkt, ist auch nicht unbedingt gesund, aber in diesen Wasserfiltern können auch wieder gefährliche Keime entstehen, die am Ende vlt. schlimmer sind als 100 Liter ungefiltertes Leitungswasser. Also es kommt immer darauf an, von welcher Seite aus man das betrachtet.

      News Top-Aktuell:

      Wir betrachten das von der verstandesbegabten Seite. Sicher gibt es viele Dinge, die ungesund sind. Gerade darum sollte man ja auch so viel wie möglich davon meiden. Der Organismus des Menschen steckt nämlich nicht Unmengen Giftstoffe weg. Irgendwann ist der Körper überfordert, was zur Bildung von Krankheiten führt.

      Wir weisen darum auf allerlei vermeidbare gesundheitsgefährdende Stoffe hin, damit unsere werten Leserinnen und Leser nicht davon krank werden.

      Der Mensch wurde nicht dazu gemacht, um ewig zu leben ,)

      News Top-Aktuell:

      Der Mensch wurde schon gar nicht dazu gemacht, um am laufenden Band vergiftet zu werden.

      Danke für eure Mühe im Internet Leute.

      News Top-Aktuell:

      Gern geschehen. Vielen Dank für Ihren Dank.

      • RE sagt:

        „Dass wir alle irgendwann sterben, ist gewiss, und was Sie machen ist Ihre Entscheidung“

        DIESE WELT IN DEN ARSCH TRETEN, BIS ES KEINEN KRIEG MEHR GIBT AUF DIESEM PLANETEN!!!!!!!! 😀

        „Der Mensch wurde schon gar nicht dazu gemacht, um am laufenden Band vergiftet zu werden.“ XD

        In der Tat. Aber wenn man z.B. raucht, mindert das auch Hunger und Aggressionen. Finde auch die Werbung auf den Schachteln unterste Schublade, denn die Leute die rauchen sind alt genug um zu wissen was sie tun.

        News Top-Aktuell:

        Da müssen wir Ihnen widersprechen, denn meistens wird vor dem Erreichen des dreißigsten Lebensjahres mit dem Rauchen angefangen.

        „Woher wollen Sie wissen, dass Ihre Erkrankungen nichts mit Giftstoffen zu tun haben?“
        Weil es andere Ursachen hat bei mir ,)

        News Top-Aktuell:

        Andere Ursachen. Ok. Ganz wie Sie meinen.

        Das erklärt einem dann der Arzt, und ich musste viele giftige Pillen schlucken, denn ohne die giftigen Pillen hätte die Krankheit obsiegt, manchmal hat man diese Wahl eben nicht.

        News Top-Aktuell:

        „Klingt“ sehr unschön.

        Und wenn das bsw. beim Krebs ausgenutzt wird, um an dem Elend zu profitieren, WEIL MAN JA EH KEINE WAHL HAT WENN MAN KREBS HAT, WIRD MAN WOHL DIE CHEMO MACHEN (!), dann ist das wirklich unmoralisch, bitter und fies, und wenn man sich vorstellt, dass die Realität aber so aussieht, nach allem was man lesen kann, dann benötigt man dringend einen neuen Gesetzgeber

        News Top-Aktuell:

        Inkorrekt. Benötigt wird Anstand und Menschlichkeit. Anstand und Menschlichkeit kann auf Gesetzgeber verzichten. Im Übrigen existiert hierzulande kein Gesetzgeber. Hierzulande existieren lediglich Nachfolgenazis, die sich als „Gesetzgeber“ aufspielen.

        also es spricht vieles dafür den Zustand hier zu ändern, nicht bloß wegen den Deutschen, sondern auch für alle anderen Menschen.

        News Top-Aktuell:

        Da stimmen wir überwiegend zu.

        Das sollten auch die begreifen, die Deutsche jetzt nicht unbedingt mögen, dass es letztlich unumgänglich ist.

        News Top-Aktuell:

        Deutsche, Russen, Türken, Polen, Japaner, Amerikaner, Chinesen…
        Was soll diese aberwitzige Aufteilung eigentlich?!
        Wie wäre es denn mal mit dem, was es tatsächlich ist: Menschen!

        So gut wie jeder, der sich einer Chemo unterzieht, stirbt im Anschluss, aufgrund des zerstörten Imunsystems, und nicht mal an der Krankheit selbst, sondern an den Folgen der Chemo. Das ist zumindest mein Ergebnis, nach allem was ich so lesen konnte.

        News Top-Aktuell:

        Ja. Eine Chemotherapie ist alles andere als gesund.

        Was ihr hier habt ist GROß! Aber vergesst bitte nicht die Individualität, ähm, es gab und gibt gute Gründe dafür, dass Deutschland eben nicht souverän ist.

        News Top-Aktuell:

        Leider sind den meisten Menschen diese Gründe unbekannt.

        Es gibt bis zur Stunde sehr viele Nazi-Aktivitäten, und damit gemeint sind die konventionellen Nazis, die immer den selben Unsinn machen.

        News Top-Aktuell:

        Die Firma „Bundestag“ ist voll mit diesem Gesindel. Da gibt es überhaupt nichts anderes. Da gibt es ausschließlich Nachfolgenazis.

        Und die dürfen keinerlei Gelegenheit bekommen, das Machtvakuum, welches aus einer solchen Intervention heraus entstehen würde (wenn man Nägel mit Köpfen macht), zu missbrauchen.

        News Top-Aktuell:

        Diese Gelegenheit haben die längst… und das schon seit vielen Jahrzehnten.

        Die sind nicht wie ihr, die sind nicht mal wie ich, die sind einfach böse, brutal, verlogen, und glauben an Hitler, nicht etwa an Gott.

        News Top-Aktuell:

        Wer glaubt, statt zu wissen, hat schon von vornherein verloren. Übrigens! „Gott“ ist ein Hirngespinst, welches sich Schwerverbrecher ausgedacht haben. Lesen Sie mal „Die Gottespest“ von John Most: „klick“

  2. DANKE! sagt:

    „Wir weisen darum auf allerlei vermeidbare gesundheitsgefährdende Stoffe hin, damit unsere werten Leserinnen und Leser nicht davon krank werden.“

    Das ist voll lieb von euch ^.^

    GANZ GROßES KINO !!!

    Gott schütze euch.

    News Top-Aktuell:

    „Gott“ überlebt nicht mal Seite vier: „klick“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: