Speisesalz mit bedenklichen Inhaltsstoffen

 

 

So zeigt die Werbung „den Schatz der Alpen“, für Bad Reichenhaller Speisesalz.

Dabei ist Salz aus den Bergen tatsächlich ein sehr gutes Salz, da es vor Millionen Jahren entstanden ist, als es noch kein Tschernobyl, kein Fukushima, keine in den Weltmeeren versenkte chemische Kampfstoffe, keine geisteskranken Schwerverbrecher der heutigen Zeit und kein hochkriminelles verzinstes und zinsesverzinstes Geldsystem gab.

Da es das alles vor ca. 2,8 Millionen Jahren noch nicht gab, ist Salz aus den Bergen das am wenigsten belastete Salz überhaupt.

Schade eigentlich, dass die Firma „Südwestdeutsche Salzwerke AG“ dem Schatz der Alpen etwas beimischt, was der Gesundheit schaden kann.

Die Rede ist von einer sogenannten „Rieselhilfe“ mit Namen Natriumferrocyanid (E535, E536 und E538), welches nicht nur in „Bad Reichenhaller“ zu finden ist.

Dieser Stoff gilt offiziell als unbedenklich, kann sich aber möglicherweise in den Nieren anreichern und diese schädigen.

Natriumferrocyanid enthält zudem chemisch gebundenes Cyanid (Salz der hochgiftigen Blausäure) – könnte also unter bestimmten Umständen gefährlich sein.

Unser Rat: Salz mit Natriumferrocyanid und anderen sogenannten „Rieselhilfen“ grundsätzlich meiden.

Lieber uralte Salze ohne Zusätze verwenden, denn: kein Mensch braucht „Rieselhilfen“.

Erhältlich ist zum Beispiel Himalaya Kristallsalz, ohne jede Zusätze, und so schaut das aus:

 

 

Womöglich wundern Sie sich gerade etwas über die Farbe, da Sie Salz bisher nur in weißer Form kannten. Warum dieses Salz hingegen so farbenfroh daherkommt, hat folgenden Grund: es ist absolut naturbelassen.

Dieses Salz ist kein Siedesalz, welchem durch Siedeverfahren sämtliche gesunde Mineralien entzogen worden sind. Es ist einfach Natur pur, so wie es sein soll.

Im Internet sind diesbezüglich viele Angebote zu finden. Eines der günstigsten Angebote, welches wir ausfindig machen konnten, belief sich auf 2,38 Euro pro Kilogramm Himalaya-Salz.

Was ist mit Meersalz?

Jedes Salz ist im Grunde genommen Meersalz. Auch das Himalaya-Salz. Jetzt kann man berechtigterweise fragen, wie das denn in die Berge gekommen ist.

Einfache Antwort: Das Salz befindet sich nicht oben auf den Bergen, sondern einige Kilometer von den Bergen entfernt, wo vor Millionen Jahren große Wasserflächen vorzufinden waren, welche das heutige Himalaya-Salz bildeten.

Bei dem handelsüblichen Meersalzangebot handelt es sich hingegen um überaus junges Salz, welches meist nur einige Monate alt ist und darum radioaktiv belastet, sowie mit chemischen Giftstoffen kontaminiert sein kann, die der Gesundheit schaden.

Aus diesem Grunde dürfte der Griff zu uralten Salzen wohl der gesündere sein.

Wir wünschen guten Appetit und ein gesundes, langes Leben.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

One Response to Speisesalz mit bedenklichen Inhaltsstoffen

  1. Klaus Borgolte ZA7975 sagt:

    Danke für die Info. Die hatte bei mir noch einen ganz gesunden Nebeneffekt. Bei „Rieselhilfen“ bekam ich fast einen Lachanfall.
    Der moderne Mensch braucht ein „Smartphone“ und „Rieselhilfen“ für’s Hirn.

    News Top-Aktuell:

    Sogenanntes „Smartphone“. Schönes Thema. Darüber werden wir demnächst auch mal wieder einen Artikel veröffentlichen, da die meisten Leutchen ja gar nicht wissen, was sie da tatsächlich ständig mit sich herumschleppen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: