Stadtrat zweifelt Existenz eines deutschen Staates an

 

 

„Wir haben keinen Staat zu errichten!“ Das teilte seinerzeit schon Carlo Schmid mit.

Als Rainer Wink in den Stadtrat von Bad Kreuznach einzog, hat er dem Stadtrat in einem Schreiben mitgeteilt, dass es seit 1990 keinen deutschen Staat mehr gibt, sodass er auch kein Staatsbürger sein könne. Er beanspruche für sich daher staatliche Selbstverwaltung.

Da es die Bundesrepublik Deutschland nicht gibt, existiert auch kein Staat, dem er sich zu beugen und dem er Steuern zu zahlen hätte.

Er erkennt die „BRD“ nicht an. Seine Begründung:

Im Jahre 1990 ist versäumt worden, einen Friedensvertrag mit den alliierten Mächten zu schließen.

Es gibt keine deutsche Staatsgründung. Somit ist alles behördliche Handeln „im Namen des deutschen Staates“ illegal – auch das Kreuznacher Ordnungsscheinamt, das ihn zum Führen „normaler Kennzeichen“ ermahnte und mit Abschleppen seiner Fahrzeuge gedroht hat, handelt illegal.

Er ist durch die kriminellen Handlungen, seitens der Stadt Bad Kreuznach, zutiefst erschüttert.

Wink untermauert seine Aussagen mit diversen juristischen Argumenten, mit denen sich Stadtrat und Stadtverwaltung auseinandersetzen müssen.

Für Politscherge Peter Anheuser ist klar, dass Wink aus dem Stadtrat ausgeschlossen werden muss.

Das ist (wie immer) nicht verwunderlich, da verstandesbegabte Menschen, welche die Wahrheit erkannt haben, was im hiesigen Land für Ungeheuerlichkeiten vor sich gehen, selbstverständlich nichts in einem „Stadtrat“, also nichts in den Reihen der schwerkriminellen Unrechtsystemlinge verloren haben.

Man berief sich auf die Gemeindeordnung, nach der ein Ratsmitglied ausgeschlossen werden kann, wenn es „durch Wort oder Tat die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Verfassung für Rheinland-Pfalz bekämpft“.

Inzwischen gibt eine Menge Artikel, Berichte und Videos, welche Herrn Winks Aussagen nicht nur bestätigen, sondern beweiskräftig untermauern.

Ohne Souveränität hat der Deutsche nichts zu sagen. Sämtliche angeblichen „Ämter“ sind bewiesenermaßen befugnislose Firmen und mehr nicht.

Wer meint, mit „Wahlen“, die noch nie Wahlen waren, da nichts zur Wahl steht und seit 1956 gar kein gültiges Wahlgesetz existiert; wer also meint, durch Teilnahme an Scheinwahlen hierzulande etwas ändern zu können, ist auf dem Holzweg.

Wir müssen auf die Straßen und für unsere Souveränität kämpfen.

Auch muss das Schwerverbrecherpack per Bevölkerungsrevolution hinter Schloß und Riegel gebracht werden, welches der Bevölkerung des hiesigen Landes seit mehr als 70 Jahren „Rechtstaatlichkeit“, einen „Staat“, sowie „Ämter“ und „Beamte“ vorgaukelt!

Es waren übrigens Deutsche (also eigene Landsleute) welche das Schließen von Friedensverträgen verhindert haben. Dazu mehr, in einem weiteren Artikel.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

13 Responses to Stadtrat zweifelt Existenz eines deutschen Staates an

  1. renard sagt:

    Das schwerkriminelle Politgesindel wehrt sich mit allen Mitteln, um ihre Lügen und Heuchlereien „salonfähig“ zu halten. Da werden mit Unterstützung der verlogenen Mediennutten alle Register gezogen, doch das Eis unter ihren Füßen wird immer dünner, denn immer mehr Menschen erwachen aus ihrem vieljährigen Tiefschlaf und erheben ihre Stimme gegen den braunen Abschaum.

    Die Zeit ist reif, um diesen Horror mit Stumpf und Stiel den Garaus zu machen. Für immer und alle Zeiten. Nürnberg 2, deine Zeit ist gekommen. Weg mit diesem Abschaum!!!

  2. konfuzius61 sagt:

    Es waren übrigens Deutsche (also eigene Landsleute) welche das Schließen von Friedensverträgen verhindert haben.

    Wirklich ?? Das bezweifele ich.

    News Top-Aktuell:

    Jede Lüge anerkennen aber die Wahrheit bezweifeln = typisch deutsch. Schon bald werden wir jedoch einen Artikel veröffentlichen, welcher Beweise enthält, dass Deutsche (also eigene Landsleute) das Schließen von Friedensverträgen verhindert haben.

    • renard sagt:

      Der kriminelle Politverbrecher Genscher war einer der Rädelsführer, was d. Ablehnung von Friedensverträgen betraf. Genauso lehnte er in Moskau d. Rückgabe der dt. Ostgebiete, die unter polnischer Verwaltung sind ab.

      Nazis wollen keinen Frieden, die wollen nur Krieg, ob bei schweigenden – oder knallenden Waffen.

    • Sven Frost sagt:

      Ist aber so…
      ein Plan von Genscher und Kohl, um die abschließende Regelung über Reparationszahlungen zu umgehen. Diese waren ausgesetzt, bis zur endgültigen Wiedervereinigung Deutschlands und Abschluss eines Friedensvertrages. Deshalb verzichtete Genscher auch auf das Angebot von Russland, im Zuge der Wiedervereinigung die Ostgebiete wieder unter deutsche Verwaltung zu stellen.

      News Top-Aktuell:

      Kleiner Hinweis: Eine Wiedervereinigung Deutschlands hat nie stattgefunden, was in diesem Artikel bewiesen wird: „klick“

      Auch im Vertrag mit Polen bekräftigte er nochmals, dass Deutschland die jetzigen Grenzen anerkennt und nie einen Versuch unternehmen wird, die Ostgebiete wieder an Deutschland anzugliedern. Aus diesem Grund ist Deutschland nur teilvereinigt…die Ostgebiete fehlen und werden es weiter…

      News Top-Aktuell:

      Irrtum. Eine „Teilvereinigung“ hat es ebenfalls nie gegeben.

      bei der UN hat Deutschland nach wie vor den Feindstaatstatus und keinen offiziellen gültigen Friedensvertrag. Gibt genug dazu im Netz zu finden. Hier mal zwei von vielen Link’s dazu:

      *Verlinkungen ausgeblendet*

      News Top-Aktuell:

      Die von Ihnen gesetzten Verlinkungen führten zu Inhalten, die teilweise unrichtig sind, was leider zur Ausblendung der Verlinkungen führen musste.

      • Sven Frost sagt:

        Nachtrag….

        Desweiteren hat Deutschland schon 1952 einen Friedensvertrag mit der UdSSR abgelehnt. Es scheint also bei Betrachtung der ganzen Ereignisse so, als wenn Deutschland quasi alles unternimmt, um keinen endgültigen Friedensvertrag zu bekommen.

        News Top-Aktuell:

        Korrektur: Nicht Deutschland unternimmt alles, um keinen Friedensvertrag zu bekommen. Es waren und sind Schwerverbecher (Nazis und Nachfolgenazis), welche Friedensverträge verhindert haben und solche bis zur Sekunde verhindern.

        Diese Schwerverbrecher sind nicht Deutschland, sondern Nachfolgenazis, welche im sogenannten „Bundestag“ hocken und auf Kosten und zum Schaden der Bevölkerung „Regierung“ und „Opposition“ spielen.

        Der sogenannte „Bundestag“ (wie auch die „Bundesrepublik Deutschland“) ist übrigens eine höchstkriminelle Firma auf deutschen Boden, die zum Zwecke der Vertuschung nicht im deutschen, sondern im belgischen Handelsregister eingetragen worden ist: „klick“

        Ansonsten hätte man ja mal anfangen können mit einigen der 56 Länder nen Friedensvertrag zu schliessen – scheint aber auf Grund fehlender und vollständiger deutscher Souveränität nicht möglich zu sein. Also schlummert Deutschland seit 1945 bei der UN weiter als Feind/Schurkenstaat, dem man deshalb auch jederzeit den Krieg erklären kann.

        News Top-Aktuell:

        Es braucht kein Krieg erklärt zu werden, da der Krieg, mangels Friedensverträge, nie endete, also bis zur Sekunde läuft und solange laufen wird, bis endlich Friedensverträge geschlossen werden, doch letzteres verhindern die Nazis und Nachfolgenazis, die in der höchstkriminellen Firma „Bundestag“ hocken, seit mehr als einem halben Jahrhundert.

        Auch zu diesem Thema gibt’s genug Material im Net…

      • Sven Frost sagt:

        Wat heisst teilweise unrichtig…

        News Top-Aktuell:

        Welchen Teil von „teilweise unrichtig“ haben Sie denn nicht verstanden?

        Desweiteten weiß ich, dass Deutschland nicht wiedervereinigt ist, sondern die DDR dem vereinten Wirtschaftsgebiet beigetreten wurde. Der Begriff „Wiedervereinigung“ macht es der großen Masse aber leichter die Sache zu verstehen.

        News Top-Aktuell:

        Inkorrekt. Der Begriff „Wiedervereinigung“ suggeriert der Bevölkerung, dass „BRD“ und „DDR“ (durch den Fall der Mauer) wiedervereinigt sind. „BRD“ und „DDR“ (oder auch „West“ und „Ost“) sind aber nicht wiedervereinigt, was unser diesbezüglicher Artikel klar und verstehbar beweist.

        Kann sich ja nicht jeder so spezialisieren wie ihr.

        News Top-Aktuell:

        Aber ja kann das jede und jeder. Verblödungsglotze aus – Hirn an und eigenständig informieren. Schon klappt das.

        …ich steck auch noch nicht lang in dem Thema drin.

        News Top-Aktuell:

        Na dann herzlich willkommen im Thema. Fein, dass Sie sich für wichtige Dinge interessieren.

        Also nicht immer so verbissen auf den Begrifflichkeiten rumreiten…

        News Top-Aktuell:

        Doch. Auf jeden Fall „verbissen auf den Begrifflichkeiten rumreiten“. Der Bevökerung des hiesigen Landees wurde nämlich mit Umbennungen und Falschdeklarationen die korrekte deutsche Sprache ausgetrieben, was dringend rückgängig gemacht werden muss, wozu wir immer wieder gern beitragen, indem wir korrekte Begriffe verwenden.

        Schauen Sie sich Italien an. Da wird die Mafia ganz offen auch Mafia genannt. Da muss man nicht (wie hierzulande) verschämt „Stromkonzerne“ oder „Bundesregierung“ sagen.

        Kennen Sie Schulden? Klar. Kennt jede und jeder. Was tat ein gewisser Wofgang Schäuble? Der benannte den Begriff > Schulden < um. Aus Schulden wurden "Schattenhaushalte" (soll ja niemand wissen, dass es sich um ordinäre Schulden handelt).

        Es ist also überaus wichtig "auf Begrifflichkeiten rumzureiten", damit die Bevölkerung die Dinge wieder klar sehen und verstehen kann.

        hier lesen nicht nur Geschichtsprofis sondern auch Laien die das Thema gerade für sich entdeckt haben.

        News Top-Aktuell:

        Und genau darum drücken wir uns so einfach wie nur möglich aus und verwenden ausschließlich korrekte Begriffe.

        • medelchen sagt:

          Wenn das WORT die Bedeutung verliert ist die FREIHEIT dahin❗️

          Dicken Gruß

  3. Paul sagt:

    Sind meine Kommentare von heute Mittag / Nachmittag möglicherweise nicht angekommen ?

    News Top-Aktuell:

    Möglicherweise.

    Womöglich stand in Ihren Kommentaren auch etwas zu viel Unsinn, der von unserem „Unsinnfilter“ (ist eine nachgeschaltete software) erkannt und darum nicht durchgelassen wurde. Eventuell haben Sie auch Worte verwendet, die unerwünscht sind, was von einem weiteren Filter nicht akzeptiert wird.

    Es kann auch sein, dass Ihr Computer eine oder mehrere Funktionsstörungen aufweist, zum Beispiel wegen veralteter software, fehlenden updates und/oder was auch immer.

  4. Alexander Berg sagt:

    Man muss nicht um „Souveränität (Selbstbestimmung) kämpfen, denn es ist eine innere Haltung, die sich mit der Übernahme der Verantwortung für das eigene Handeln entwickelt.

    News Top-Aktuell:

    Philosophie ist hier fehl am Platz und in diesem Fall auch falsch. Man muss nämlich sehr wohl um Souveränität kämpfen, da diese im hiesigen Land längst verloren gegangen ist, bzw. niemals wirklich existierte.

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Wenn Sie Schwerverbrechersysteme und Schwerverbrecher in Schutz nehmen wollen, dann versuchen Sie das besser woanders, denn auf NT-A werden Schwerverbrecher und Schwerverbrechen nicht in Schutz genommen, sondern öffentlich an den Pranger gestellt.

  5. rallemannable sagt:

    Es waren Kohl und Genscher.

    News Top-Aktuell:

    Hinweis (bitte verinnerlichen): Mit solchen Sätzen ist nur schwer etwas anzufangen. Formulieren Sie künftig bitte vollständige Sätze, damit jede und jeder auf Anhieb weiß, worauf Sie Bezug nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: