Wer hat den Friedensvertrag verhindert?

 

 

Zu einem Krieg gehört eine Kriegserklärung – zur Beendigung eines Krieges gehört ein Friedensvertrag, der das Ende des Krieges besiegelt.

Schon die Behauptung, dass es einen ersten und einen zweiten Weltkrieg gegeben habe, ist eine Lüge.

Der erste Weltkrieg wurde nie durch einen Friedensvertrag beendet. Der sogenannte „zweite Weltkrieg“ ist daher nichts anderes, als die Fortsetzung des ersten Weltkrieges.

Dieser Krieg findet (derzeit erneut bei schweigenden Schusswaffen) bis zur Sekunde statt, da noch immer keine Friedensverträge geschlossen wurden.

Das damalige Naziregime und das heutige Nachfolgenaziregime befindet sich mit über 50 Ländern dieser Welt im Kriegszustand.

Stellen Sie sich vor, es wären Friedensverträge geschossen worden und wir hätten die Reparationsforderungen von über 50 Ländern auf dem Tisch gehabt. Hätten wir die denn eigentlich auf dem Tisch gehabt?

Wer hat denn wem den Krieg erklärt? Das sollten wir uns anschauen!

Der Versailler Vertrag macht das Deutsche Reich für den Ausbruch des ersten Weltkriegs (1914 bis 1918) verantwortlich.

Deutschland muss hohe Entschädigungssummen zahlen und Gebiete an andere Länder abtreten.

Den sogenannten „zweiten Weltkrieg“ kann man durch seine Vorgeschichte begreifen.

Die wird gemeinhin auf die Verträge von Versailles, Saint-Germain und Trianon zurückgeführt. Dass diese Verträge die Eltern eines sogenannten „zweiten Weltkrieges“ werden konnten, versteht nur, wer wieder ihre Vorgeschichte kennt.

Diese drei Verträge sind den Besiegten aufgezwungen worden und sie sind ungewöhnlich hart.

In den Verträgen lasten die Sieger den besiegten Deutschen, Österreichern und Ungarn die Alleinschuld am ersten Weltkrieg an.

Die Alleinschuld ist dann die „Legitimation“, mit der sich die Siegermächte 1919 Teile der Territorien und des Vermögens der Besiegten nehmen, womit sie ihnen Reparationen in irrealen Höhen auferlegen.

1929 beginnt eine Weltwirtschaftskrise. Viele Leute werden einkommenslos. Die Nazis nutzen die angespannte Stimmung in Deutschland für ihren Aufstieg.

Hitler an der Macht

1933 wird Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Mit Hilfe der SS (einer Art Privatarmee Hitlers) und der Gestapo (Geheime Staatspolizei) errichtet er eine Diktatur.

Deutschland greift nach seinen Nachbarn und löst so die Fortsetzung des Weltkrieges aus. 1938 wird Österreich an das Deutsche Reich angeschlossen und die Tschechoslowakei zerschlagen.

Am 1. September 1939 greift Deutschland Polen an. Da erklären Frankreich und Großbritannien Deutschland den Krieg.

Im Frühjahr 1940 greifen deutsche Panzer, Flugzeuge und Fallschirmtruppen Dänemark, Norwegen und die Niederlande an.

Deutsche Soldaten marschieren in Nordfrankreich, Belgien, Luxemburg, Jugoslawien und Griechenland ein. Innerhalb weniger Wochen werden die Länder nacheinander erobert. 1941 ist fast überall auf der Welt Krieg.

Am 25. August 1944 zieht der französische General De Gaulle in Paris ein. An allen Fronten ziehen sich die deutschen Soldaten zurück.

Im April 1945 begeht Hitler in Berlin Selbstmord. Die deutsche Wehrmacht kapituliert.

Am 8. Mai 1945 ging der zweite Weltkrieg scheinbar, aber nicht wirklich zu Ende.

Seit dieser Zeit, also inzwischen mehr, als 70 Jahre, wird der Erdbevölkerung in gebetsmühlenartiger Wiederholung erzählt, dass Deutschland den „zweiten Weltkrieg“ begonnen habe und demzufolge für die daraus entstandenen Schäden verantwortlich sei.

Hatte Deutschland allen anderen am Krieg teilnehmenden Nationen den Krieg erklärt?

Die historischen Tatsachen zeigen ein ganz anderes Bild, nämlich genau das entgegengesetzte.

Die folgende Auflistung zeigt, wer in Wahrheit den regionalen Krieg in einen Weltkrieg ausgeweitet hat.

1939 – 1945

Kriegserklärungen gegen Deutschland:

1939

1. September — Polen

3. September — Großbritannien

3. September — Australien

3. September — Neuseeland

3. September — Frankreich

6. September — Südafrikanische Union

10. September — Kanada

1940

9. April — Norwegen

9. April — Dänemark

10. Mai — Niederlande

10. Mai — Belgien

10. Mai — Luxemburg

1941

6. April — Jugoslawien

6. April — Griechenland

22. Juni — UdSSR (Sowjetunion)

9. Dezember — China (Chungking-Regierung)

9. Dezember — Frankreich (De Gaulle-Komitee)

11. Dezember — Deutschland an USA.

11. Dezember — Kuba

11. Dezember — Dominikanische Republik

11. Dezember — Guatemala

11. Dezember — Nicaragua

11. Dezember — Haiti

12. Dezember — Honduras

12. Dezember — El Salvador

17. Dezember — Tschechoslowakei (Exilregierung rückwirkend ab 15. März 1939)

1942

19. Januar — Panama

22. Mai — Mexiko

25. August — Brasilien

1. Dezember — Äthiopien

1943

16. Januar — Irak

7. April — Bolivien

9. September — Iran

13. Oktober — Italien (Badoglio-Regierung)

27. November — Kolumbien

1944

27. Januar — Liberia

21. August — San Marino

25. August — Rumänien (nach Sturz Antonescus)

8. September — Bulgarien

31. Dezember — Ungarn (Gegenregierung)

1945

2. Februar — Ecuador

8. Februar — Paraguay

12. Februar — Peru

15. Februar — Uruguay

16. Februar — Venezuela

26. Februar — Ägypten

26. Februar — Syrien

27. Februar — Libanon

28. Februar — Saudi Arabien

1. März — Türkei

3. März — Finnland (rückw. ab 15. Sept. 1944)

27. März — Argentinien

(Quelle: Der große Ploetz, Verlag Ploetz , Freiburg 1991)

Das Vorhandensein einer Verschwörung wird von den meisten Historikern energisch bestritten. Angesichts der hier angeführten Tatsachen scheinen sie jedoch bezüglich der historischen Wahrheit mit Blindheit geschlagen zu sein.

Man möge sich doch nur mal die Frage stellen, ob jemals im Laufe der menschlichen Geschichte, einer einzigen Bevölkerung von über 50 Nationen der Krieg erklärt wurde und diese eine Bevölkerung anschließend für alles verantwortlich gemacht wurde.

Sämtliche sogenannte „Regierungen“ nach 1945 sind als Marionettenregierungen der Alliierten anzusehen, was die politischen Tatsachen ja auch ausreichend beweisen.

Der Beweis dafür wird alleine durch die Tatsache erbracht, dass die höchsten deutschen Politikriminellen seit Jahrzehnten die deutsche Bevölkerung mit Schuldzuweisungen eindecken, und somit eine völlige Verdrehung der historischen Tatsachen begehen.

In jedem ordentlichen Land werden solche sogenannten „Politiker“ wegen Volksverrat verurteilt. In DEUTSCH werden sie mit Orden behängt, zu „Ehrenbürgern“ ernannt und Straßen und Plätze tragen die Namen dieser Schwerverbrecher!

Wer aus den Erfahrungen der Vergangenheit nichts lernt, verspielt seine und seiner Kinder Zukunft!

Wollen wir jemals wieder eine Zukunft in und für Deutschland gestalten, so brauchen wir endlich einen Friedensvertrag, der für uns und die kommenden Generationen in Deutschland die Zukunft planbarer macht und uns von Besatzungsrecht und Feindstaatenklauseln der UNO befreit.

Wer aber hat denn nun das Schließen von Friedensverträgen verhindert? Um diese Frage zu beantworten, genügt das folgende Kurzvideo:

 

 

Es waren unsere Landsleute, die den Friedensvertrag verhindert haben!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

5 Responses to Wer hat den Friedensvertrag verhindert?

  1. thr637 sagt:

    Dazu gehörten auch die Bücher von Gerard Menuhin – *Buchtitel ausgeblendet* bzw. das Buch von Gerd Schulz Rohnhof – *Buchtitel ausgeblendet* . Das von Menuhin kann man sogar kostenlos als PDF Datei herunter laden .

    Ja und was den Politverbrecher „genschman“ anbelangt , kann man ihn leider nicht mehr belangen.
    Gestatten sie mir allerdings eine Frage liebes NTA Team : warum darf man bei Ihnen Buchtitel nicht in einem Kommentar einfügen ?

    News Top-Aktuell:

    Empfehlungen von Büchern, deren Inhalt uns nicht bekannt ist, lassen wir ungern zu. Wir möchten nämlich nicht Gefahr laufen, dass unseren Leserinnen und Lesern möglicherweise Unsinn und Lügenpropaganda empfohlen wird.

    Im Weiteren können wir nicht jedes Buch auf Stimmigkeit durchrecherchieren, welches empfohlen wird, da die Recherche erstens, viel Zeit in Anspruch nehmen würde und zweitens, wir diese Zeit schlicht nicht haben, um sie aufwenden zu können, wofür wir um Verständnis bitten.

    Ok für sie wäre es Werbung

    News Top-Aktuell:

    Das kommt noch erschwerend hinzu.

    nur wenn ich aber weder euch noch Bücher lese wie komme ich dann an diese von euch und in Büchern bzw. alternative Medien genannte Informationen ?

    News Top-Aktuell:

    Sie lesen doch NT-A und Bücher und können NT-A und Bücher gern außerhalb von NT-A weiterempfehlen. Auf NT-A haben wir jedoch ein Auge darauf zu haben, was wir veröffentlichen, bzw. was wir veröffentlichen sollen. Sind uns Inhalte unbekannt, können wir diese nicht veröffentlichen, da wir der Unsinnverbreitung und Lügenpropaganda dann Tür und Tor öffnen würden, was wir unbedingt vermeiden wollen. Unsinn und Lügenpropaganda gibt´s da draußen nämlich bereits mehr als viel zu viel. NT-A soll davon frei bleiben.

    Mag sein das ihr nicht so viel zeit habt um etwas zu beurteilen , Bücher lesen wie gerade von diesen zwei Herrn die jahrelang vernünftig Recherchiert haben.

    Ich finde es auf jeden Fall schade, daß ihr die Buchtitel wahrscheinlich nicht veröffentlichen werdet .
    Vor allem dahingehend schade , weil man selbst eure Seite vielen Freunden und Bekannten empfiehlt , daher ihr alles präzise und knackig auf den Punkt bringt !

    News Top-Aktuell:

    Das ist doch prima und nicht schade. Wir verstehen jedoch, was Sie meinen und können nur nochmals um Verständnis bitten, dass wir nicht alles einfach so ungeprüft freischalten und veröffentlichen können.

    Diese Herrn aber gehen noch mehr ins Detail. Vor allem dahin gehend was unsere Deutsche Geschichte anbelangt . Sie beleuchten genau euer Thema .

    Nun denn… es ist der absolute OBERHAMMER , wie wir doch von diesen Politschwerkriminellen an der Nase herumgeführt werden . Vor allem wenn man überlegt , wie wir jeden Tag , wie die Bekloppten für dieses Politpack arbeiten gehen .

    Wann , deutscher Schlafmichel , wachst du auf und schmeißt diese Politkomparsen aus dem REICHSTAG HINAUS ?!
    Darüber steht in Stein gemeißelt : DEM DEUTSCHN VOLKE !
    Dem hat das Politpack bis zum heutigen Tage noch nicht ein einziges Mal gedient !

    News Top-Aktuell:

    Das haben Sie absolut korrekt erkannt. Die Politschwerverbrecher des hiesigen Landes hatten noch nie das Wohl der eigenen Landsleute im Sinn, sondern dienen ausschließlich sich selbst und den alliierten Besetzern des hiesigen Landes.

    Ihr Politschwerverbrecher seid dieser wunderbaren Bevölkerung nicht würdig . Ihr habt es bis zum heutigen Tage noch nicht einmal fertig gebracht , ihm seine Würde wiederzugeben – FRIEDENS VERTRAG .

    Vor allem wenn man euren Artikel liest , fällt mir der einzig Vernünftige Weg dazu ein , der sich GENERALSTREIK nennt . Er wäre die einzige friedliche Revolution , nur leider sind immer noch zu wenige Menschen aufgeklärt.

    News Top-Aktuell:

    Mangelhafte Aufklärung liegt nicht an uns, denn wir klären permanent auf. Ein Generalstreik wäre keine schlechte Idee, doch dadurch wird man das Nachfolgenazigesindel nicht los. Da muss etwas anderes her, und zwar eine Bevölkerungsrevolution, die radikal ausmistet.

  2. thr637 sagt:

    Danke für eure ehrliche Meinung , wie RECHT ihr habt !
    Kann eure Kritik verstehen was die Nennung von Buchtiteln anbelangt .
    Meiner Meinung nach sind die von mir genannten Buchtitel in Ordnung , allerdings akzeptiere ich auch eure Entscheidung , da man ja nicht immer der selben Meinung sein kann .

    News Top-Aktuell:

    Wir besitzen keine Meinung. Wir teilen die Dinge mit, wie sie nun mal sind. Die von Ihnen genannten Buchtitel sind in Ordnung, doch kennen wir die Inhalte der Bücher nun mal nicht. Was wir nicht kennen, können wir nicht einfach so empfehlen und auch nicht von Dritten empfehlen lassen.

    Und das ist gut so – Kompromisse sind da auch eine Lösung . Danke euch .
    Und das mit der Bevölkerungsrevolution ergibt sich von alleine . Da braucht man nur in den freien Medien wie die eure täglich zu lesen , sich fundiert aufklären um endlich das Blatt FÜR DAS DEUTSCHE VOLK WIEDER ZUM GUTEN ZU WENDEN ! Und dann hoffe ich bzw. wünsche mir wieder bessere Zeiten für uns alle !

    News Top-Aktuell:

    „Wieder“? Wieso „wieder“? Die Bevölkerung des hiesigen Landes hat noch nie bessere Zeiten erlebt, sondern immer nur schlechtere Zeiten.

    Wir blicken zurück auf nur mal 40 Jahre Politschwerkriminalismus im hiesigen Land. Was ist da jemals für die Bevölkerung besser geworden!??

    Ja nix! Überhaupt nix ist da jemals besser geworden! Es wurde und wird immer nur alles noch schlimmer. Kein Wunder!

    Die Politschwerkriminellen gauckeln der Bevölkerung seit mehr als 60 Jahren einen funktionierenden Staat mit hoheitsrechtlich befugten Beamten vor, obwohl das hiesige Land erwiesen kein Staat und der Beamtenstatus schon am achten Mai des Jahres 1945 erloschen ist.

    Die Politschwerkriminellen spielen der Bevölkerung „Regierung“ und „Opposition“ vor, obwohl alles die selbe braune Brühe ist, die an den Fäden der sogenannten „Alliierten“ zappelt.

    Es werden sogenannte „Bundestagswahlen“ veranstaltet, obwohl seit 1956 gar kein gültiges Wahlgesetz existiert und somit jede sogenannte „Wahl“ seit dem ungültig war und ist.

    Diese sogenannten „Bundestagswahlen“ wurden und werden vom sogenannten „Bundestag“ veranstaltet, der eine Firma ist, die im belgischen Handelsregister eingetragen steht.

    Kurzum: Die Bevölkerung des hiesigen Landes wird von den Politschwerkriminellen, inklusive aller angeschlossenen Lügenmedien, verraten, verkauft, belogen und betrogen.

    Wer glaubt, dass solche Berufslügner, Berufsbetrüger und Schwerverbrecher jemals etwas für die Bevölkerung zum besseren verändern werden oder zum besseren verändern wollen, lebt wahlweise hinterm Mond oder pennt im U-Boot bei offenem Fenster!

    Vor allem wieder bessere Nachrichten wie z.B. das Deutsche Volk hat sich der „politkomparsen“ entledigt ( egal in welcher Form ) und führt endlich seinen souveränen Staat mit eigens von der Bevölkerung verfassten Verfassung zu einem guten Ende für alle Deutschen .

    News Top-Aktuell:

    Nicht zu einem guten Ende, sondern zu einem guten Neuanfang.

    Vor allem wäre danach der Weg für einen Friedensvertrag mit all den oben aufgeführten Ländern schneller erreicht .

    News Top-Aktuell:

    Eines dürfte wohl klar und logisch sein: Solange im hiesigen Land Nachfolgenazis „Regierung“ und „Opposition“ spielen, wird das mit dem Friedensvertrag nichts werden. Mit Nachfolgenazis schließt nämlich niemand Frieden, insbesondere darum, weil das Schließen eines Friedensvertrages von den Nazis schon einmal abgelehnt und somit verhindert worden ist.

    Dieses Schwerverbrechergesindel muss also erstmal restlos aus dem Verkehr gezogen werden und es ist der Job der Bevölkerung, dies zu tun. Je eher, desto besser.

  3. Paul sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Das Verbreiten von Unsinn ist auf NT-A nicht gestattet und wird nicht funktionieren.

    Es hat auch einige Zeit gedauert, bis ich das verstanden hatte und habe.

    News Top-Aktuell:

    Da sind Sie nicht der Einzige. Es gibt sehr viele Internettrolle, die einige Zeit brauchen, um zu verstehen, dass das Verbreiten von Unsinn und Lügen auf NT-A nicht funktioniert.

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83938448/lauterbach-polizei-ermittelt-gegen-zwoelfjaehrigen-wegen-vergewaltigung.html

    Da es KEINE BRD-Staatsangehörigkeit gibt und nicht geben kann, ist der Hinweis auf die deutsche Staatsangehörigkeit in dem Bericht völlig sinnlos und Makulatur. Das verstehen so viele aber leider nicht.

    News Top-Aktuell:

    Die Lügenmedien versuchen immer wieder und bei jeder sich bietenden Gelegenheit der Bevölkerung unter die Hirnschale zu jubeln, dass das hiesige Land ein Staat sei, obwohl das hiesige Land erwiesen kein Staat ist. Der Konsum von Lügenmedien ist daher absolut nicht zu empfehlen.

    Man informiere sich besser bei unabhängigen Internet-Qualitätsmedien.

  4. Friedrich sagt:

    Danke für Eure Arbeit.

    News Top-Aktuell:

    Gern geschehen. Vielen Dank für Ihren Dank.

    Zum ersten Weltkrieg fehlt die Bemerkung, dass wir 1914 keine Kriegserklärung ausgesprochen hatten, sondern es war ein Bündnisfall.

    News Top-Aktuell:

    Was immer das sein soll.

    Auf das deutsche Reich war Verlass.

    News Top-Aktuell:

    Fragt sich nur, bezüglich was.

    (Solche Bündnisse gibt auch heute noch. Zb. die NATO. Ob diese legitim ist, ist eine andere Sache.)
    Und warum hat Adolf die diplomatischen Beziehungen zu Amerika abgebrochen und zu einem Kriegszustand erklärt? Nicht den Krieg erklärt!

    Hier ein Zitat aus der Lügenpresse „Die Welt“:

    „Tatsächlich unterstützten die USA Großbritannien schon seit mehr als einem Jahr massiv im Krieg. Ab September 1940 wurden 50 alte US-Zerstörer gegen die Gewährung von Stützpunktrechten in britischen Territorien wie Jamaika, Neufundland und den Bahamas geliefert. Im Februar 1941 folgte das amerikanische Gesetz über die Leih und Pacht von Kriegsgerät. Im Juli lösten US-Truppen britische Einheiten ab, die das strategisch wichtige Island besetzt hielten.Am 14. August 1941 beschlossen US-Präsident Franklin D. Roosevelt und Großbritanniens Premier Winston Churchill gemeinsam die Atlantik-Charta als Grundlage einer neuen Weltordnung – erkennbar auf die Zeit nach Hitler ausgerichtet. Das war faktisch eine Kriegserklärung.

    Ganz konkret einen militärischen Angriffsbefehl bedeutete dann der Befehl zum Schießen auf Sicht vom September 1941, der US-Kriegsschiffe im Atlantik ermächtigte, unbekannte U-Boote anzugreifen. Es kam danach zu mehreren bewaffneten Konfrontationen zwischen der deutschen und der US-Marine; insgesamt 110 Amerikaner starben.

    Mit Sicherheit wollte Roosevelt einen Eintritt der USA in den Krieg gegen Hitler. Er betrachtete zu Recht den deutschen Diktator als den gefährlichsten Faktor der Weltpolitik, seit beide fast gleichzeitig im Frühjahr 1933 auf ihre Positionen gelangt waren. Doch der Präsident wusste auch, dass ein Eingreifen der USA in den als europäisch wahrgenommenen Krieg in der amerikanischen Bevölkerung höchst unpopulär war.

    Bis Anfang Dezember 1941 hatte Hitler die Provokationen der USA hingenommen; nun, nach Pearl Harbor, änderte sich das plötzlich. Warum, ist in der Zeitgeschichtswissenschaft höchst umstritten. …“
    Quelle welt.de/geschichte/article160151133/Warum-Hitler-den-USA-den-Krieg-erklaerte.html

    News Top-Aktuell:

    So viel dazu. Wir haben unserem Artikel daher nichts hinzuzufügen.

  5. Ramona Herrmann sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Für Unsinn gewähren wir keinen Platz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: