Wie die Lügenmedien arbeiten

 

 

Im Jahre 2017 haben wir einen Artikel veröffentlicht, in welchem es um Eigentum ging. Wir stellten die Frage: Über 60 Millionen Autos in Deutschland und keiner ist Eigentümer seines Wagens?

Unser diesbezüglicher Artikel hat nun (Oktober 2018) eine Gegendarstellung vom Internet-Lügenmedium „correct!v“ erhalten. Titel:

Nein – in Deutschland gibt es nicht 60 Millionen Autos ohne Eigentümer

 

Berufslügnerin Cristina Helberg, die sich für das das Lügenmedium „correct!v“ prostituiert, schreibt in einer Gegendarstellung zu unserem Artikel:

„Das Kraftfahrt-Bundesamt stellt klar: „Die Zulassungsbescheinigung oder auch der ehemalige Fahrzeugbrief sagen nichts zum Eigentümer eines Fahrzeugs, sie weisen lediglich den Fahrzeughalter aus.“

Das ist gleich mehrfach gelogen, denn erstens ist das sogenannte „Kraftfahrt-Bundesamt“ erwiesenermaßen kein Amt, und zweitens bekommt den Fahrzeugbrief ausschließlich der ausgehändigt, mit dem der Kaufvertrag geschlossen wurde.

Die Zulassungsbescheinigung oder auch der ehemalige Fahrzeugbrief sagt daher ganz und gar nicht aus, wer der Fahrzeughalter ist, sondern wer der vermeintliche Eigentümer ist.

„Der Fahrzeugeigentümer ist dagegen die Person, „der das Eigentum im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (z.B Kaufvertrag) übertragen worden ist“, schreibt das Amt“, laut Lügenmedium „correct!v“.

Erstens: Im hiesigen Land existiert erwiesen kein einziges Amt, sondern ausschließlich Firmen, die zum Zwecke der Irreführung bekanntermaßen den Begriff „Amt“ in ihrem Firmennamen tragen, um Amtlichkeit vorzutäuschen.

Zweitens: „Im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches“??? Also nur im Sinne, aber nicht tatsächlich.

Anderes Beispiel: „Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich.“

Bedeutet: Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich, aber nicht nach dem Gesetz. Nachdem das Gesetz das Licht der Welt erblickte, sind nämlich nicht mehr alle Menschen gleich, sondern werden überaus ungleich behandelt.

„Der Artikel von „Newstopaktuell“ scheint aus der Richtung der Reichsbürger zu kommen“, schreibt das Lügenmedium „correct!v“.

Das stimmt jedoch nicht, da unser Artikel aus der Richtung der verstandesbegabten Menschen kommt, welche von Lügenmedienmachern und Nachfolgenazis derzeit (2017/2018 bis auf weiteres) zu Diffamierungszwecken fälschlicherweise als „Reichsbürger“ bezeichnet werden.

Verstandesbegabte Menschen wurden von Schwerverbrechern einstmals als „Dissidenten“ zu diffamieren versucht. Solche Diffamierungsversuche wurden stets fortgeführt, mit immer neuen Begriffen, wie: Braune, Rechte, Neurechte, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger.

Diffamierungsversuche haben also eine lange Tradition.

Zurück zum Lügenmedium „correct!v“. Lügenmediennutte Helberg schreibt in Ihrer Gegendarstellung zu unserem Artikel:

„So sprechen die Autoren von einem „Kraftfahrt-Bundesscheinamt“ und behaupten, Deutschland sei kein legitimer Staat. Der absurde Dreh daraus: Deshalb könne kein deutscher Fahrzeugbesitzer, Eigentümer seines Wagens sein. Das ist falsch.“

Tatsächlich haben sich die Berufslügner vom Lügenmedium „correct!v“ einen absurden Dreh geleistet. Der Begriff „Staat“ taucht in unserem diesbezüglichen Artikel nämlich gar nicht auf.

Obwohl das so ist, versucht das Lügenmedium „correct!v“ uns einen „absurden Dreh“ anzuhängen, den in Tatsache das Lügenmedium „correct!v“ selbst begangen hat, indem es uns Dinge unterstellt, die wir in unserem Artikel gar nicht geschrieben haben.

Wir danken dem Lügenmedium „correct!v“ trotzdem für die Gegendarstellung zu unserem Artikel. So konnten wir mal wieder zeigen, wie Lügenmedienmacher lügen, die Tatsachen verdrehen, Behauptungen aufstellen und X-beliebiges hinzuerfinden.

Es wird jedoch nicht nur hinzuerfunden, sondern auch entscheidende Hauptargumentation weggelassen, weil diese nicht widerlegt werden kann.

Berufslügnerin Helberg hat das auch so gemacht. Sie ließ in ihrer Gegendarstellung die Hauptargumentation in unserem Artikel weg, die wie folgt lautete und noch immer so lautet:

Eines dieser SHAEF-Gesetze behandelt die Sperre und die Kontrolle von Vermögen: SHAEF-Gesetz Nr. 52:

Vermögen innerhalb des besetzten Gebietes, das unmittelbar oder mittelbar, ganz oder teilweise im Eigentum oder unter Kontrolle der folgenden Personen steht, wird hiermit Besitz oder Eigentumsrecht der Beschlagnahme (…) durch die Militärregierung unterworfen.

Könnte das der Grund dafür sein, dass Sie laut Zulassungsbescheinigung nicht der Eigentümer sind – dass Ihnen Ihr Auto, welches Sie bezahlt haben, laut Zulassungsbescheinigung also gar nicht gehört?

Davon findet man in der Gegendarstellung von Lügenmediennutte Cristina Helberg selbstverständlich kein einziges Wort, weil sie diese Fakten weder zu verdrehen, noch zu widerlegen vermochte.

John Swinton (ehemaliger Chefredakteur der New York Times) hat die Lügenmedien, bzw. sogenannte „Journalisten“, vor langer Zeit sehr zutreffend beschrieben, indem er auf seiner Abschiedsfeier vor der versammelten Journaille sagte:

Das Geschäft der Journalisten ist die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, die Wahrheit zu pervertieren, sie zu morden, die Füße des Mammons zu lecken, sein Land und die menschliche Rasse zu verkaufen zum Zweck des täglichen Broterwerbs. Sie wissen das, und ich weiß das. Also was soll das verrückte Lobreden auf eine freie Presse?

Wir sind Werkzeuge und Vasallen von reichen Männern hinter der Szene. Wir sind Marionetten. Sie ziehen die Strippen, und wir tanzen an den Strippen. Wir sind intellektuelle Prostituierte.

Hier noch die Fakten über das Lügenmedium „correct!v“, welche Sie in diesem Artikel finden: „klick“

Schlussendlich bleibt es dabei: Der Inhaber der Zulassungsbescheinigung wird nicht als Eigentümer des Fahrzeugs ausgewiesen, weil er laut SHAEF-Gesetz Nr. 52 nicht Eigentümer des Fahrzeugs ist.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

7 Responses to Wie die Lügenmedien arbeiten

  1. Ilona sagt:

    …es gab da mal ein video auf YT, welches nun anscheinend nicht mehr da ist (kann es jedenfalls nicht mehr finden).

    Es ging da um den Fahrzeugbrief, der dem Nutzer ausgehändigt wird, sofern er das Fahrzeug gekauft hat.

    Interessant fand ich den Hinweis, beim Kauf eines Neuwagens unbedingt auf die Aushändigung des Herstellerzertifikats zu bestehen, denn dieser weist den eigentlichen Eigentümer aus.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, landet das Herstellerzertifikat ansonsten in irgendeinem Scheinamt, welches uns dann die Nutzung des Fahrzeuges (mit all ihren Auflagen > Steuern / Versicherung / TÜV< ) in Form eines Kfz-Scheines erlaubt.

    (Vielleicht weiß jemand anderer etwas mehr davon?)
    LG: Ilona

    • Frank sagt:

      …hmmm, also Angaben ohne Gewähr und nur soviel, wie mir bekannt ist. Das Original-Herstellerzertifikat verkauft der Händler als Wertpapier für viel Geld an die Bank.

      Nur mit dem „Original-Hersteller-Zertifikat“ hat man die Möglichkeit, völlig ohne Anmeldung (dafür vollumfänglich privatrechtlich haftbar) das Fahrzeug zu fahren, man wäre PRIVAT unterwegs, was bei den Fahrzeug mit Zulassung eben nicht mehr der Fall ist, denn die sind ÖFFENTLICH und man ist kein Eigentümer.
      Das Original – Herstellerzertifikat wird bei Produktionsbeginn von jedem Hersteller für jedes Fahrzeug ausgestellt. Ein Neufahrzeug, was gerade beim Hersteller vom Band gerollt ist, besitzt noch keinerlei Papiere in Form von Zulassungsbescheinigung Teil I und II. Ausschließlich nur, wer das „Original-Hersteller-Zertifikat“ in Händen hält, kann dadurch das Eigentum am Fahrzeug festmachen. Nicht umsons gibt beim Händler den Service der Zulassungen – auch wenn er kostenlos ist, aber der Service hat eben einen Hintergrund…. *zwinka*

      Wie gesagt, Angaben ohne Gewähr. Wer mehr weiß darüber, möchte sich bitte äußern 🙂

      News Top-Aktuell:

      Dann machen wir das mal:

      SHAEF-Gesetz Nr. 52:

      Vermögen innerhalb des besetzten Gebietes, das unmittelbar oder mittelbar, ganz oder teilweise im Eigentum oder unter Kontrolle der folgenden Personen steht, wird hiermit Besitz oder Eigentumsrecht der Beschlagnahme (…) durch die Militärregierung unterworfen.

      Kurzum: Laut SHAEF-Gesetz Nr. 52 ist hierzulande niemand Eigentümer von auch nur irgendwas. Herstellerzertifikat / Kaufvertrag hin oder her.

      Dass die SHAEF-Gesetze schwerkriminelle Machwerke von Freiheits- und Landesdieben sind, ist an dieser Stelle selbstverständlich ebenfalls erwähnenswert.

      • kairo sagt:

        Du meinst offenbar das CoC (Certificate of Conformity). Da steht drin, dass das Fahrzeug den anwendbaren Vorschriften entspricht, außerdem die wichtigsten technischen Daten. Also nichts anderes als in den Zulassungspapieren. Der Halter braucht das CoC gar nicht. Will er es trotzdem haben, kriegt er es vom Hersteller.
        Aber ein Ersatz für die Zulassung ist das nicht, weil die Autonummer nicht drinsteht (die weiß der Hersteller ja nicht). Immerhin steht die Fahrzeugidentifikationsnummer (ehemals Fahrgestellnummer) drin. Ein Eigentumsnachweis ist das aber nicht, weil weder Eigentümer noch Halter drinstehen. Diese Zuordnung entsteht erst bei der Zulassung. Daher kann das Papier auch keinen Unterschied zwischen Privat- und Dienstautos bewirken.

        Dass der Autohändler meist anbietet, die Zulassungsformalitäten zu erledigen, ist bequem, aber man muss diesen Dienst nicht in Anspruch nehmen; manche Leute haben ja viel Zeit …

        News Top-Aktuell:

        Kleiner Hinweis. Es gibt kein einziges gültiges Gesetz, welches vorschreibt, dass ein Fahrzeug zugelassen (angemeldet) werden muss.

    • kairo sagt:

      Was für ein „Herstellerzertifikat“ meinst du? Sicherlich keinen Eigentumsnachweis, denn der Hersteller weiß doch gar nicht, wer den Wagen kauft. Das weiß der Händler.

      Solltest du die Typzulassung meinen – die gibt es natürlich nur einmal.

  2. Bernd Roeder sagt:

    Hallo. Wieder (wie immer!!!) ein sehr guter, weil wahrer- Beitrag!

    Aber in diesem Zusammenhang: Könnt ihr mir vielleicht sagen, wie denn nun das Land heißt, in dem wir hier leben?

    News Top-Aktuell:

    Das ist eine verdammt gute Frage, die wir derzeit leider noch nicht bentworten können. Da werden wir wohl noch viel recherchieren müssen.

    Ich habe jetzt schon alle und jeden gefragt, bis hin zur UN. Aber niemand sagt es mir! Vielleicht könnt ihr da zu diesem Thema auch mal einen Artikel machen.
    Danke für eure Arbeit und – weiter so!!

    Mit Grüßen aus Berlin B. Roeder

    News Top-Aktuell:

    Grüße auch für Sie.

    • Ein Verarschter sagt:

      Meine Antwort lautet: Dummland, Blödland u.s.w. u.s.f.

      Anders kann ich es nicht mehr nennen. 59 Jahre langes Tun und Handeln in diesem Land und vor allem in meinem Umfeld bringen mich dazu so zu denken!

      Das Schlimme daran ist, wir lassen das alles offensichtlich und unverhüllt mit uns geschehen ohne uns zu wehren.

      Sich klammheimlich im stillen Kämmerlein ärgern und eventuelle Wut am Sandsack, durch Laufen, mit Videospielen u.v.a. abreagieren, ist der völlig falsche Weg und hilft keinem.

      Verdrängen und Ignorieren ist keine Lösung, aber wofür haben wir den ganzen Unterhaltungsmüll ohne sittlichen Nährwert? Damit wir uns keine echten Gedanken machen und uns nicht die wahren Verbrecher zur Brust nehmen!

      News Top-Aktuell:

      Zutreffender hätten wir es auch nicht mitteilen können. Vielen Dank für Ihren Kommentar.

      Alles, was sogenannte „Unterhaltung“ sein soll, ist in Tatsache Ablenkung von den Schwerverbrechen, die der Bevölkerung angetan werden, auf dass diese nicht bemerkt, was ihr angetan wird.

      Fernsehen gibt´s nicht grundlos. Videospiele gibt´s nicht grundlos. Fußballeuropa- und weltmeisterschaften gibt´s nicht grundlos. Helene Fischer singt nicht grundlos.

      All das und noch viiiiiiel viel mehr gibt es nur darum, um die Menschen von Schwerverbrechern und deren Schwerverbrechen abzulenken.

      Die Aufklärung wird trotzdem siegen.

  3. Frank sagt:

    Guter Bericht, Danke NTA.

    Es wird überall nur geschwindelt, die Wahrheit wird entweder vertuscht, verfolgt oder belächelt, kommt sie doch von Nazis und Reichsbürgern…. ja das kennen wir inzwischen.

    Mimikama hat ähnlich wie Corretiv auch mal so einen aberwitzigen Artikel verfasst und die wahren Gründe über Eigentum und Zulassungsbescheinigung unverschämt heruntergespielt.

    News Top-Aktuell:

    Zumindest haben Lohnschreiber der altbekannten Lügenplattform „mimikama“ das mal erfolglos versucht, die Tatsachen und Fakten zu negieren und herunterzuspielen.

    Es heißt in dem Artikel: „Zivilrechtlich gesehen, kann man den Besitzer einer Sache auch als deren Eigentümer ansehen! Und das machen die meisten auch automatisch!

    News Top-Aktuell:

    Das liegt daran, dass vielen Menschen der Unterscheid zwischen Besitzer und Eigentümer nicht bekannt ist.

    In der Juristerei kann in einem solchen Falle auch von einem gutgläubigen Erwerb gesprochen werden. Die Konsequenzen daraus sind etwas umfassender und daher hierfür irrelevant….“ (Quelle: https://www.mimikama.at/allgemein/kein-eigentum-durch-fahrzeugschein/

    Jooo in der Juristerei ist eben alles nicht sooo relevant …*fremdschäm*. Was man so alles für Blödsinn vorgesetzt bekommt, grenzt schon an Körperverletzung.

    News Top-Aktuell:

    Ja. So ist es. Was man von altbekannten Lügenmedien und Internet-Lügenmedien (wie „correct!v“, „mimikama“, „sonnenstaatland“ usw.) so alles an Blödsinn vorgesetzt bekommt, grenzt in der Tat an Körperverletzung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: