„Coronavirus“ Aufklärung – Teil 4

31. März 2020

 

.

Wer derzeit (März/April 2020) mit anderen Menschen spricht, wird unweigerlich immer wieder hören: „Im Fernsehen und im Radio „hamse“ gesagt, dass durch „Corona“ gerade viele Menschen sterben.“

Warum halten eigentlich soviele Menschen für die Wahrheit, was „hamse“ gesagt hat – und wer ist „hamse“ eigentlich!?

Irgendwer oder irgendwas ist „hamse“ – und wenn „hamse“ etwas sagt, dann ist das für sehr viele Menschen dann auch so.

Warum noch immer soviele Menschen immer wieder das Gequatsche und die Lügen von „hamse“ für die Wahrheit halten, ist eigentlich zutiefst unverständlich aber dennoch erklärbar:

Da es zum Wesen der „modernen“ Gesellschaft gehört, dass sich genau jene vermeintlichen „Wahrheiten“ am intensivsten im Gedächtnis der Lügenmedienkonsument(inn)en einbrennen, die am häufigsten transportiert werden, schaffen es Lügner und Verbrecher in allen Bereichen („Politik, Medizin, Wissenschaft, Wirtschaft, Religion“ usw.) immer wieder genügend willfährige Transporteure für eine vermeintliche „Wahrheit“ zu finden, die jedoch nicht der Wahrheit entspricht.

Oft genug wiederholt, wird sie in den Köpfen der Konsumentinnen und Konsumenten irgendwann zur „Wahrheit“. Auch im Fall „Coronavirus“.

 

 

Obwohl in der ach so „modernen“ Gesellschaft nun eine fiktive „Wahrheit“ so verfestigt ist, fassen wir für interessierte Menschen die Fakten zusammen, die absolut feststehen:

„Wer ein Mal lügt, dem glaubt man nicht“… haben uns schon unsere Eltern beigebracht. Seltsam, dass unsere Eltern selber nicht dem folgen, was sie uns einst beibrachten.

„Hamse“ belügt die Menschen nämlich ununterbrochen und das schon seit mehr, als 40 Jahren! Es gibt daher keinen Grund, „hamse“ Aufmerksamkeit zu schenken.

Hierbei hat man aufmerksam zu werden:

Das „Coronavirus“ ist eine Erfindung! Diese Erfindung wurde im Jahre 2015 vom europäischen Patentamt patentiert:

 

 

Quelle: https://worldwide.espacenet.com/patent/search/family/051494985/publication/EP3172319A1?q=EP3172319A1&called_by=epo.org

Und nun sollte man ganz besonders aufmerksam werden! „Hamse“ hat gesagt, dass das Coronavirus Bronchialkrankheiten auslöst.

Die Patentschrift teilt währenddessen das genaue Gegenteil mit:

„The present invention provides a live, attenuated coronavirus comprising a variant replicase gene encoding polyproteins comprising a mutation in one or more of non- structural protein(s) (nsp)-10, nsp-14, nsp-15 or nsp-16. The coronavirus may be used as a vaccine for treating and/or preventing a disease, such as infectious bronchitis, in a subject.“

Auf Deutsch: „Die vorliegende Erfindung stellt ein lebendes, abgeschwächtes Coronavirus bereit, das ein variantes Replikasegen umfasst, das Polyproteine codiert, die eine Mutation in einem oder mehreren nichtstrukturellen Proteinen (nsp) -10, nsp-14, nsp-15 oder nsp-16 umfassen.“

Und jetzt kommt der Hammer:

„Das Coronavirus kann als Impfstoff zur Behandlung und/oder Vorbeugung einer Krankheit, wie einer infektiösen Bronchitis bei einem Patienten verwendet werden.“

Mit anderen Worten: „Hamse“ erzählt der Bevölkerung, dass das „Coronavirus“ Lungenkrankheiten auslöst – die Patentschrift teilt indessen mit, dass mit dem „Coronavirus“ Lungenkrankheiten behandelt oder sogar verhindert werden können sollen.

Wie ist es denn nun wirklich? Um sich darüber klar zu werden, wie es denn wohl wirklich ist, wirft man einen Blick in die Geschichte:

1918 brach die „Spanischen Grippe“ aus. Das Influenzavirus tötete damals schätzungsweise bis zu 50 Millionen Menschen. Manche Quellen sprechen sogar von noch mehr Toten.

Eine der größten Vernichtungswellen der Menschheitsgeschichte ist einer Art kollektiven Vergessen anheimgefallen, heißt es in dem Buch „1918 – Die Welt im Fieber“, von Laura Spinney.

Krankheit bringt Geld – Krankheit einimpfen bringt doppeltes Geld

Die „Spanische Grippe“ kam aus den „USA“. Die Seuche nahm Anfang 1918 in Haskell County, im „US-Bundesstaat“ Kansas ihren Lauf. Sie hatte ursprünglich also nichts mit Spanien zu tun.

Ihren „spanischen Namen“ bekam sie aus politischen Gründen. Wegen der Pressezensur in den kriegführenden Ländern, wie in den „USA“, wurde dort kaum über die Grippewelle berichtet.

Anders war das in Spanien, das am Weltkrieg damals nicht beteiligt war. Als in Madrid, im Mai 1918, bereits jeder dritte Einwohner erkrankt war, berichtete die spanische Presse, ohne Zensur, über die Grippewelle und handelte ihrem Land den Namen der Seuche ein, obwohl die Katastrophe in den „USA“ begonnen hatte. Von dort stammen auch die meisten Zeitzeugen-Berichte.

Bericht einer Zeitzeugin: Nur Geimpfte erkrankten

Unter den authentischen Berichten aus jener Zeit ist „Vaccination Condemned“ von Eleanora McBean (in überarbeiteter Übersetzung von Hans Tolzin) der meist zitierte.

Hier einige Auszüge:

„Alle Ärzte und Menschen, die zu der Zeit der „Spanischen Grippe“ 1918 lebten sagten, dass es die schrecklichste Krankheit war, die die Welt je gesehen hat.

Starke Männer, die an einem Tag noch gesund und rüstig erschienen, waren am nächsten Tag tot.“

Auffällig ist, dass die „Spanische Grippe“ die Eigenschaften genau jener Krankheiten hatte, gegen welche diese Leute vermeintlich geimpft worden waren (Pest, Typhus, Lungenentzündung, Pocken).

Praktisch die gesamte Bevölkerung war mit krankmachenden Impfstoffen geimpft worden. Es erkrankten nämlich ausschließlich Geimpfte an der „Spanischen Grippe“.

Wer die Impfung abgelehnt hatte, blieb kerngesund. So auch die Zeitzeugin Eleanora McBean:

„Meine Familie hatte alle sogenannten „Schutzimpfungen“ abgelehnt – also blieben wir die ganze Zeit wohlauf.

Wir wussten aus den Gesundheitslehren von Graham, Trail, Tilden und anderen, dass man den Körper nicht mit Giften kontaminieren kann, ohne Krankheit zu verursachen.

Auf dem Höhepunkt der Epidemie wurden alle Geschäfte, Schulen, Firmen und sogar das Krankenhaus geschlossen, denn auch Ärzte und Pflegekräfte waren geimpft worden und lagen mit Grippe danieder.
Es war wie eine Geisterstadt.

Wir schienen die einzige Familie, ohne Grippe zu sein. So gingen meine Eltern von Haus zu Haus, um sich um die Kranken zu kümmern – und sie bekamen dadurch keine Grippe und sie brachten auch keine Viren nach Hause, die uns Kinder überfielen. Niemand aus unserer Familie bekam die Grippe.

„Spanische Grippe“ wurde durch Massenimpfungen verursacht

Der Bericht von Eleanora McBean steht natürlich im Gegensatz zur offiziellen Behauptung, „ein mutiertes Influenza-Virus habe die „Spanische Grippe“ verursacht“.

McBean ist jedoch nicht die einzige Quelle, die belegt, dass die Pandemie in Wahrheit durch Massenimpfungen verursacht wurde.

Ingri Cassel, Director of „Vaccination Liberation“ in Spirit Lake / „USA“, bezieht sich im Juli 2003 in einem Beitrag für den „Idaho Observer“ auf den zeitgenössischen Bericht eines Dr. Rosenow, Sanitätsinspekteur der „US“-Armee.

Er berichtet über 31106 hospitalisierte Fälle von „Lungentuberkulose“ mit 1114 Toten während der „US“-Beteiligung am Weltkrieg.

Den Armeeärzten jener Zeit war es wohl nicht möglich, zwischen „Lungentuberkulose“ und Impffolgen zu unterscheiden.

Höchste Todesrate unter den geimpften Soldaten

Cassel zitiert noch eine weitere Autorin: Anne Riley Hale, aus dem Jahr 1935:

„Wie jedermann weiß, hat die Welt noch niemals solch eine Orgie von Impfungen aller Art gesehen, wie die unter den Soldaten des („ersten“) Weltkriegs.“

Auch diese Autorin stellt fest, dass gerade unter den „gepiekten Männern der Nation“ die höchste Todesrate bei Tuberkulose auftrat.

Mehr Tote durch Impfung, als durch feindliche Gewehre

Patric J. Carroll zitiert im „Irish Examiner“ einen Report des „US-Kriegsministers“ Henry L. Stimson, der die tödlichen Folgen von Impfungen gegen Gelbfieber in 63 Fällen bestätigte.

Aus Armeeaufzeichnungen ist zu entnehmen, dass alle beimpften Krankheiten nach Beginn der Impfpflicht, im Jahr 1917, im alarmierenden Ausmaß zugenommen hatten.

Nach Eintritt der „USA“ in den Weltkrieg ist die Todesrate durch die Typhus-Impfung auf den höchsten Wert in der Geschichte der „US“-Armee gestiegen.

Während des Weltkrieges gab es in den „USA“ das geflügelte Wort, es werden mehr Soldaten durch Impfungen umgebracht, als durch feindliche Gewehre.

Diese Aussage stammt von Dr. H. M. Shelton, dem Autor von „Vaccines and Serum Evils“. Laut General Goodwin hatte die britische Armee 7423 Fälle von Typhus verzeichnet. In der französischen Armee gab es 113.165 Fälle bis Oktober 1916.

Es gibt also viele Stimmen, die Impfungen, als definitive Ursache der „Spanischen Grippe“ in jener Zeit bestätigen.

Die Wahrheit lässt sich durch eine indirekte Vorgehensweise einkreisen, nämlich wenn Informationen aus unverdächtigen Quellen gesammelt und auf ihre Plausibilität hin geprüft werden.

Herausgekommen sind dabei folgende Dinge:

  • Viele der Ärzte, die mit der „Spanischen Grippe“ direkt zu tun hatten, erwähnten sie überraschenderweise in späteren Publikationen gar nicht oder nur am Rande.

Das ist nachvollziehbar, wenn die Seuche in Wahrheit durch die von ihnen durchgeführten Impfungen verursacht wurde.

  • Die Symptome der „Spanischen Grippe“ sind als mögliche Wirkung von Impfungen bekannt.
  • Mehrere Ansteckungsversuche mit gesunden Freiwilligen, die von Erkrankten angehustet wurden, blieben ohne Folgen. Die „Spanische Grippe“ war offenbar nicht ansteckend.

Erst die Nachahmung einer Impfung, nämlich Injektionen mit Körperflüssigkeiten von Erkrankten, führte zur Erkrankung der Versuchspersonen.

Eine angemessene Schlussfolgerung

Die vielfach übereinstimmenden Berichte und Zitate sprechen dagegen, dass die „Spanische Grippe“ durch irgendein „mutiertes Virus“ verursacht wurde, das quasi mit Überschallgeschwindigkeit für die fast gleichzeitige Ausbreitung auf mehreren Kontinenten sorgte.

Die weltweite Epidemie begann im Februar 1918 sowohl in Spanien, als auch in New York. Im April begann sie in Frankreich, im Mai in Madrid, im Juni in Deutschland, gleichzeitig in China, Japan, England und Norwegen.

Die zweite Welle der Epidemie begann fast gleichzeitig in Boston, in Indien, in der Karibik, in Zentral- und Mittelamerika, sowie einen Monat später in Brasilien und zuletzt in Alaska.

Fazit: Die vielfach übereinstimmenden Berichte und Zitate sprechen dafür, dass die „Spanische Grippe“ in Wirklichkeit durch Impfung verursacht wurde.

Zurück zu „hamse“. „Hamse“ hat gesagt, dass durch „Corona“ gerade [März/April 2020] viele Menschen sterben. Stimmt das?

Ein Blick in das örtliche Wochenblättchen genügt, um herauszufinden, dass „hamse“ mal wieder lügt.

Man findet dort nämlich nicht plötzlich zwölf Seiten Todesanzeigen. Mit anderen Worten: Es wird nicht mehr und nicht weniger gestorben, wie sonst auch.

Eine tatsächliche sogenannte „Pandemie“ und viele Tote gibt es voraussichtlich erst dann, wenn sich die Menschen mit der patentierten „Corona“ impfen lassen.

Dann haben wir „Pandemie“ (hervorgerufen nicht durch Infektion, sondern durch Injektion)! Dann haben wir viele Tote!

Bisher ist das jedoch nur zusammengelogene Panikmache, die „hamse“ erzählt.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Polizisten = Terroristen und Sadisten!

17. März 2020

 

 

Wenn es um Terroristen geht, dann zeigen die Massenlügenmedien gern in Richtung „naher Osten“.

Das muss einen nicht wundern, denn wenn die wahren Terroristen im eigenen Land sitzen, dann muss davon natürlich abgelenkt werden.

 

 

Einmal mehr berichten wir darüber, wer die wahren Terroristen sind – wie sadistisch sie sind – wie sie prügeln – wie sie treten – wie sie auf wehrlose Menschen losgehen, die schon am Boden liegen.

 

 

Aufrufe und Appelle haben nichts bewirkt. Der Polizeiterror in Deutschland nimmt immer groteskere Ausmaße an.

 

 

Im Auftrag von Nachfolgenazis dreschen sogenannte „Polizisten“ auf eigene Landsleute ein, um Widerstand zu brechen, anstatt sich am Widerstand zu beteiligen.

 

 

Zwischenzeitlich wissen mehr und mehr Menschen, dass jede „POLIZEI“ des hiesigen Landes eine eingetragene Firma ist, in welcher keine Beamte mit hoheitsrechtlichen Befugnissen zu finden sind, sondern lediglich Bedienstete, die zu absolut gar nichts befugt sind.

 

 

Trotzdem begehen diese Bediensteten nach wie vor schwerste Verbrechen an den eigenen Landsleuten, indem sie diese ihrer Freiheit berauben, sowie per Wegelagerei und Straßenraub ausplündern. Von schwersten Körperverletzungen ganz zu schweigen.

 

 

Der Hass auf sogenannte „Polizisten“, sowie auf alle anderen Scheinbeamte, wächst innerhalb der Bevölkerung daher von Tag zu Tag – doch nicht nur Scheinbeamte leben von Tag zu Tag gefährlicher.

Die Nachfolgenazis, die das alles zu verantworten haben, dürften noch viel gefährlicher leben.

Die Vergeltung wird kommen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


„Coronavirus“ Aufklärung Teil 3: „Coronavirus“ ist eine Erfindung

9. März 2020

 

 

Wie wir in den letzten Jahren vielfach bewiesen haben, wird die Wahrheit sehr oft von der Unfassbarkeit überdeckt. Bei dem sogenannten „Coronavirus“ ist das auch wieder so.

Die Bevölkerung lässt sich mit Normalitäten und schlichten Unsinn seit Jahrzehnten immer wieder in Angst und Schrecken versetzen:

„Waldsterben“, „Ozon in Bodennähe“, „Ozonloch“, „Feinstaub“,  „menschengemachte Erderwärmung / menschengemachter Klimawandel“, „BSE“, „SARS“ „Ebola“, „Vogelgrippe“, „Schweinegrippe“ usw. usf.

Sehr viele Menschen sind auf die diesbezügliche sogenannte „Berichterstattung“ hereingefallen, die von den altbekannten Lügenmedien immer schön fleißig in die Öffentlichkeit hinausposaunt wurde.

Vergleicht man die Jahre 2010 und 2020 miteinander, so stellt man jedoch fest, dass die Anzahl der lügenmedienhörigen Allesgläubigen erheblich geschrumpft ist.

Sicherlich gibt es auch im Jahre 2020 noch einige Bestandsnaive, die nach wie vor auf alles ‚hereinfallen, was ihnen von den Lügenmedien hingekotzt wird, doch die Bestandsnaiven sind am Aussterben. Gut so!

Aktuell (frühes 2020) haben wir einen empirischen Test durchgeführt: jede und jeden per Handschlag begrüßen.

Nur 2 von 20 wollten zur Begrüßung nicht die Hand geben. Alle anderen hatten damit kein Problem. Das „Coronavirus“-Virus kann bei 90 Prozent der Menschen daher offenbar nicht landen – und das ist auch gut so, da das sogenannte „Coronavirus“ erwiesenermaßen eine Erfindung ist.

Diese Erfindung wurde in britischen Laboren getätigt und ist nicht erst seit dem frühen 2020 bekannt, sondern schon seit mindestens dem Jahre 2015.

Das Erfindung „Coronavirus“ wurde beim Europäischen Patentamt nämlich am 23.07.2015 zum Patent angemeldet (Patentnummer EP3172319A1).

Patentanmelder ist das britische Pirebright Institut.

Die Erfinder des sogenannten „Coronavirus“ heißen: Erica Bickerton, Sarah Keep und Paul Britton.

.

Quelle: Europäisches Patentamt
https://worldwide.espacenet.com/patent/search/family/051494985/publication/EP3172319A1?q=EP3172319A1&called_by=epo.org

Schön, dass es das Internet und News Top-Aktuell gibt, denn dadurch findet die Wahrheit immer wieder ihren Weg in die Öffentlichkeit.

 

.

Es fährt ein Zug, nach Ebola…

Musikalisch nicht perfekt – dafür aber überwiegend tatsachenlastig:

 

 

Nach dem internationalen Chart-Erfolg von Christian Anders „Es fährt ein Zug nach Ebola“ – jetzt sein brandneuer Welthit „Es fährt ein Zug nach Corona“:

 

 

Fazit: Man befreie sich von den altbekannten Lügenmedien (Fernsehen, Radio, Zeitung), denn dann lebt man wesentlich ruhiger und zufriedener.

Die Initiatoren allen Übels (Finanzkriminelle, Pharmamafia, Politkriminelle, Wirtschaftskriminelle, Wissenschaftskriminelle, Atommafia, Lügenmedienkriminelle, scheinheilige Religionskriminelle) sind via Bevölkerungsrevolution auszurotten, denn all dieses Schwerverbrechergesindel sind die wahren Seuchenherde dieser Welt.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: