„Coronavirus“ Aufklärung zweiter Teil

27. Februar 2020

 

 

Die altbekannten Müll- und Lügemedien überschlagen sich nahezu. Wo man hinschaut: „Coronavirus“ hier – „Coronavirus“ da. Auch YouTube wird mit entsprechenden Videos überschwemmt. Da ist von „außer Kontrolle“ bis „Pandemie“ alles dabei.

Wir wiederholen kurz die Tatsachen: In Deutschland sterben pro Monat mehr, als 250 Menschen im Straßenverkehr und bis zu 20.000 Menschen sterben hierzulande jährlich durch Krankenhauskeime.

In China leben rund 1,5 Milliarden Menschen. Dort sind, angeblich an dem sogenannten „Coronavirus“, mehr als 200 Menschen gestorben. Das sind weniger, als 0,0001 Prozent der dort lebenden Menschen.

Die Lügemedien treiben, im Auftrag der Pharmamafia, also mal wieder eine unbedeutende Sau durch’s Dorf – und zwar so, wie die Bevölkerung schon damals mit der sogenannten „Schweine- und Vogelgrippe“ in Angst und Schrecken versetzt werden sollte.

Der übliche Hintergrund: Die Pharmamafia möchte gern Milliardengelder, zum Beispiel mit Impfstoffen einsacken. Sich angeblich gegen was auch immer impfen zu lassen, ist jedoch das Verkehrteste, was man machen kann.

Man werfe vorzugsweise einen Blick in die Geschichte. Dort stößt man auf die sogenannte „Spanische Grippe“. Multimillionen Menschen ließen sich damals angeblich dagegen impfen.

Endergebnis: All jene, welche sich impfen ließen, wurden schwer krank. Wer sich nicht impfen ließ, blieb kerngesund.

Hinweis: Das körpereigene Immunsystem lebt seit Jahrmillionen mit der Bekämpfung von Krankheitserregern. Wir sind ununterbrochen von Viren und Bakterien umgeben und leben trotzdem noch. Es gibt daher offensichtlich keinen Grund in Angst und schon gar nicht in Panik zu verfallen.

Wenn die alteingesessenen Lügenmedien warnen, dann kann man sich beruhigt zurücklehnen und abwinkend darüber lachen.

Wenn hingegen (ganz besonders in Sachen Radioaktivität) sowas hier mitgeteilt wird:

„für die Bevölkerung besteht/bestand keinerlei Gefahr“
oder
„alles im Griff – alles unter Kontrolle“
oder
„alles halb so schlimm“
oder
„eine Gefahr für die Bevölkerung ist absolut auszuschließen“

dann sollte man sehr vorsichtig sein/werden und sich größte Sorgen machen!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Was wurde eigentlich aus Stadtrat Rainer Wink, der die Existenz eines deutschen Staates anzweifelt?

19. Februar 2020

 

 

„Wir haben keinen Staat zu errichten!“ Das teilte seinerzeit schon Carlo Schmid mit.

Als Rainer Wink in den Stadtrat von Bad Kreuznach einzog, hat er dem Stadtrat in einem Schreiben mitgeteilt, dass es keinen deutschen Staat gibt, sodass er auch kein Staatsbürger sein könne. Er beanspruche für sich daher Selbstverwaltung.

Da es die Bundesrepublik Deutschland nicht gibt, existiert auch kein Staat, dem er sich zu beugen und dem er Steuern zu zahlen hätte. Er erkennt die „BRD“ nicht an. Seine Begründung:

Im Jahre 1990 ist versäumt worden, einen Friedensvertrag mit den alliierten Mächten zu schließen.

Es gibt keine deutsche Staatsgründung. Somit ist alles behördliche Handeln „im Namen des deutschen Staates“ illegal – auch das Kreuznacher Ordnungsscheinamt, das ihn zum Führen „normaler Kennzeichen“ ermahnte und mit Abschleppen seiner Fahrzeuge gedroht hat, handelt illegal.

Er ist durch die kriminellen Handlungen, seitens der Stadt Bad Kreuznach, zutiefst erschüttert.

Wink untermauert seine Aussagen mit diversen Argumenten. Für Politscherge Peter Anheuser ist hingegen klar, dass Wink aus dem Stadtrat ausgeschlossen werden muss.

Das ist (wie immer) nicht verwunderlich, da verstandesbegabte Menschen, welche die Wahrheit erkannt haben, was im hiesigen Land für Ungeheuerlichkeiten vor sich gehen, selbstverständlich nichts in einem „Stadtrat“, also nichts in den Reihen der schwerkriminellen Unrechtsystemlinge verloren haben.

Man berief sich auf die Gemeindeordnung, nach der ein Ratsmitglied ausgeschlossen werden kann, wenn es „durch Wort oder Tat die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes und der Verfassung für Rheinland-Pfalz bekämpft“. Somit wurde Rainer Wink aus dem Stadrat ausgeschlossen.

Inzwischen gibt eine Menge Artikel, Berichte und Videos, welche Winks Aussagen nicht nur bestätigen, sondern beweiskräftig untermauern.

Ohne Souveränität hat der Deutsche nichts zu sagen. Sämtliche angeblichen „Ämter“ sind bewiesenermaßen befugnislose Firmen und mehr nicht.

Auch die „BRD“ ist eine eingetragene Firma, was seit Jahren beweiskräftig feststeht:

 

 

Die Firma „Bundesrepublik Deutschland“ und „Deutscher Bundestag“ ist übrigens im belgischen Handelsregister eingetragen.

 

 

Nie hat auch nur ein einziger sogenannter „Politiker“ mitgeteilt, dass es sich beim sogenannten „Bundestag“, welchen die Menschen des hiesigen Landes stets für etwas höchst staatliches hielten, lediglich um eine höchst kriminelle Privatfirma handelt, die aus Gründen der Vertuschung und Verschleierung auch noch in einem ausländischen Handelsregister eingetragen ist!

Zeit, zu handeln!

 

 

Es waren übrigens Deutsche (also eigene Landsleute), welche das Schließen von Friedensverträgen verhindert haben. Dazu mehr, in einem weiteren Artikel.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


1 Gramm Wahrheit wiegt mehr als 1000 Tonnen Lügen

11. Februar 2020

 

 

Die parasitären Schwerverbrecher („Herrscher“) bedienen sich u.a. zweier maßgeblicher Elemente der Manipulation:

Durch Lügenpropaganda und Kriegshetze gegen andere Länder und Völker will man unsere Zustimmung zum Krieg.

Die Herrschenden benötigen in der Regel stets die Zustimmung der Massen für deren Ziele.

Dies passiert u.a. einerseits durch „von oben“ geplante und inszenierte Terroranschläge und andererseits eben durch sich immer wiederholende hinterlistige Täuschungen und Lügen.

Wenn der Großteil diese Lügen glaubt und nicht weiter hinterfragt (oder es uns emotional gleichgültig ist, was mit anderen Völkern in der Welt passiert), schreien wir selbst nach Lösungen und stimmen z. B. zu, dass andere Länder angegriffen werden „müssen“ und wir zudem freiwillig – zu unserer „versprochenen“ Sicherheit – auf unsere Freiheiten verzichten.

Wir geben unsere kollektive Zustimmung und somit unsere Einwilligung zum Krieg sowie allen anderen Dingen, die zu unserem Nachteil passieren. So können sich die Herrschenden hinterher immer fein herausreden.

Indem durch regelrechte Gehirnwäsche seitens Presse und Rundfunkmedien – aber auch durch Programmierungen unseres Unterbewusstseins durch bestimmte Spielfilme, Fernsehserien und Lieder – Ängste und Glaubensmuster bei den Menschen erzeugt werden sollen (also Angst vor dem vermeintlichen Feind, Angst vor Krieg usw), ziehen die Menschen nach dem Gesetz der Resonanz und dem Gesetz von Ursache und Wirkung dieses mögliche Ereignis (also den Krieg) in ihre Realität.

Das Geheimnis, von dem Sie dabei nichts erfahren sollen: Die Herrscher ernähren sich von niederen Emotionen, vor allem durch die Emotionen der Wut und Angst der Menschen.

Unsere Gedanken und Emotionen erschaffen unsere Realität im Außen. Im negativen Sinne bedeutet dies wiederum, dass unser durch Lügen und Manipulation „programmiertes“ Massenbewusstsein – nach dem Gesetz der Resonanz („Gleiches zieht Gleiches an!“) – die von den Herrschern gewünschten Ziele somit in die Realität zieht.

 

 

Wir erschaffen auf diese Weise – meist unbewusst und unwissend – unser eigenes Verderben. Die dunkle Kabale nutzt die Masse der Menschen – also das Massenbewusstsein – als „Multiplikator“ zur Durchführung ihrer menschenverachtenden Pläne.

Sie sehen: dieser Bereich liegt in unserer aller eigenen Verantwortung. Dafür können wir niemandem da draußen die alleinige „Schuld“ geben.

Lassen wir am besten gleich die Verblödungsglotzkiste aus und kündigen alle Zeitungsabos. Lesenswerte und bewusstseinserweiternde Alternativen finden Sie hier.

Dasselbe gilt übrigens auch für Prophezeiungen zum Dritten Weltkrieg, die gerade heute wieder voll im Trend sind.

Die Herrscher tun alles Mögliche, damit sich die Menschen andauernd mit diesen belastenden Vorhersagen beschäftigen, sich um die Zukunft sorgen (also wieder Angst haben), anstatt im Hier und Jetzt das Leben zu genießen.

Der Großteil der Menschheit will eigentlich Frieden und Freiheit und ganz sicher keinen Krieg. Wir sind all der Kriege, all der Gewalt auf diesem Globus wahrlich überdrüssig!

Sind wir in Freude und Liebe, stecken wir damit auch andere Menschen an – und dies erzeugt einen Welleneffekt, welcher wiederum größere Kreise zieht.

 

 

Vor Menschen, die in Harmonie miteinander und nicht gegeneinander leben, fürchten sich die Machthaber im hohen Maße.

Genau darum muss immer wieder Hetze betrieben werden: Hetze gegen Flüchtlinge – oder auch Inländer gegen Ausländer – die Dünnen  gegen die Dicken – die Nichtraucher gegen die Raucher – die Arbeiter gegen die Arbeitslosen und umgekehrt… und so weiter und so weiter.

Wenn Wahlen positive Veränderungen bringen könnten, dann wären sie verboten

Wahlen bringen überhaupt nichts. Wir könnten höchstens die Farbe unserer Gefängnisgitter wählen, doch noch nicht einmal das können wir, da die Sache nämlich die ist:

Hierzulande ist die gesamte politschwerkriminelle Landschaft braun.

Andere Farben werden mit angeblichen „Parteien“ lediglich vorgetäuscht, um vorzugaukeln, dass die Bevölkerung etwas wählen könnte.

Sie halten das für eine gegenstandslose Behauptung? Dann schauen Sie sich doch mal die Realität an!

Es hat schon jede Scheinregierungskoalition gegeben. Von „Ampel“ über „Hampel“, bis hin zu „Schwampel“ war da schon alles dabei.

Hat sich jemals auch nur ein einziges Mal etwas zum Positiven für die Bevölkerung verändert? Klare Antwort: Nein! Niemals!

Schauen Sie sich doch die letzten Jahrzehnte einmal an. Hat sich durch „Wahlen“ die Welt zum besseren entwickelt? Klare Antwort: Nein!

Im hiesigen Land werden bis zur Sekunde längst verbotene Nazigesetze angewendet. Das interessiert weder die Scheinregierung, noch die Scheinopposition, was der eindeutige und unkaputtbare Beweis dafür ist, dass die politschwerkriminelle Landschaft des hiesigen Landes nicht nur braun ist, sondern braun sein muss! Etwas anderes ist nämlich gar nicht möglich.

 

 

Jedes Mal, wenn wir „wählen“ gehen, geben wir diesem angeblichen „Parteiensystem“ scheinbar eine Blankovollmacht für all seine Handlungen und Entscheidungen, ganz unabhängig davon, ob wir diese Entscheidungen gut finden oder nicht.

Warum verwendeten wir gerade das Wort „scheinbar“? Das ist schnell erklärt: Scheinbar darum, weil wir diesem angeblichen „Parteiensystem“ nicht wirklich eine Blankovollmacht ausstellen. Das geht nämlich gar nicht.

Das geht übrigens darum nicht, weil hierzulande seit 1956 kein gültiges Wahlgesetz existiert – und wo kein gültiges Wahlgesetz, da der einfachen Logik folgend keine gültigen Wahlen, die sowieso nie Wahlen waren, da es erwiesenermaßen gar nichts zu wählen gibt, weil alles braun ist.

Warum also überhaupt „wählen“, wenn „Wahlen“ doch Teil dieses falschen Systems sind?

Uns sollten daher kein Obama, kein Putin und kein Merkelviech interessieren. Diese sind lediglich gut bezahlte Politdarsteller, bzw. von der Hochfinanzmafia eingesetzte Marionetten, die hinter der Welttheaterbühne in ihren Geheimlogen gemeinsame Sache machen.

Die Aufgabe der Polit-Junta ist es unter anderem, weltweit Hass, Missgunst und Neid zwischen uns Menschen und Bevölkerungen zu schüren, damit wir uns gegenseitig – manipuliert durch Hetze und Lügenpropaganda – mit substanzlosen Schuldzuweisungen überhäufen.

Ja, es sind die Politschwerkriminellen und die Lügenmedien, die uns nach allen Regeln der Kunst gegeneinander aufhetzen. Sind Bevölkerungen gespalten, herrscht keine Einheit, und Menschen lassen sich daher leichter lenken und manipulieren.

Bewohner dieser Welt: Es wird höchste Zeit, dass wir dieses menschenverachtende Theater beenden und aus diesem hinterhältigen „Teile und Herrsche“-Spiel endlich aussteigen!

Jede „Opposition“, die nicht die Ursachen und Probleme (insbesondere die fehlende Souveränität und das Schuldgeldsystem) anspricht bzw. diese bewusst ignoriert, verschweigt oder verneint, ist keine Opposition, sondern eine „von oben“ initiierte und mit Agenten bestückte Verbrecherbande!

Es liegt somit komplett bei uns allen selbst, die Zügel selber in die Hand zu nehmen.

Wir können die Kabale nur überwinden und das Ruder herumreißen, indem wir uns alle solidarisieren und FÜReinander in Liebe, Respekt und Dankbarkeit da sind, anstatt GEGENeinander zu handeln.

Gerade unseren russischen und ukrainischen Freunden möchten wir an dieser Stelle mitteilen, dass ihr unsere Brüder und Schwestern seid. Vergesst das nicht!

Wir hören euch und wir fühlen mit euch. Dies gilt selbstverständlich auch für alle anderen Bevölkerungen dieser Erde.

Wacht auf und erkennt endlich, wie ihr ebenfalls missbraucht werdet und blickt tief hinter die Kulissen.

Verbündet euch mit uns und lasst uns gemeinsam an einem Strang ziehen, um dieses ausbeuterische Unrechtssystem zu beenden.

Wir alle sind in erster Linie folgendes: Bewohner dieses Planeten. Wir alle sitzen im selben Boot, auf diesem planetarischen Schiff, in welchem wir gemeinsam durch das Universum reisen.

Wenn wir die Grenzen in unseren Köpfen und in unseren Herzen abbauen, dann können wir uns nach vorn bewegen und wahrlich Grenzenloses erreichen.

Lasst uns gemeinsam eine neue friedliche, gerechte und harmonische Welt aufbauen.

In diesem Sinne…
Es ist Zeit für eine (R)evolution!

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


„Coronavirus“ Aufklärung

3. Februar 2020

 

 

In China leben rund 1,5 Milliarden Menschen. Dort sind, angeblich an dem sogenannten „Coronavirus“, nun mehr als 200 Menschen gestorben. Das sind weniger, als 0,0001 Prozent der dort lebenden Menschen.

In Deutschland sterben pro Monat mehr, als 250 Menschen im Straßenverkehr und bis zu 20.000 Menschen sterben hierzulande jährlich durch Krankenhauskeime.

Die Lügemedien treiben, im Auftrag der Pharmamafia, also mal wieder eine unbedeutende Sau durch’s Dorf, dieses Mal mit Namen „Coronavirus“ – und zwar so, wie die Bevölkerung schon damals mit der sogenannten „Schweine- und Vogelgrippe“ in Angst und Schrecken versetzt werden sollte. Übrigens!

Wir sind ununterbrochen von Viren umgeben und leben trotzdem noch. Natürlich sind einige Virenarten tatsächlich ansteckend und können lebensgefährliche Erkrankungen auslösen.

Dennoch gibt es keinen Grund in Angst und schon gar nicht in Panik zu verfallen. Das körpereigene Immunsystem lebt seit Jahrmillionen mit der Bekämpfung von Viren.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Die Wahrheit über Restaurants

28. Januar 2020

 

 

Rührei aus dem Tetrapak – „Wiener Schnitzel“ aus der Fabrik in Bukarest. Was in vielen deutschen Restaurants als „hausgemacht“ bezeichnet wird, ist eine dreiste Frechheit und Betrug.

Der Alltag in Restaurants sieht gewöhnlicherweise so aus: Tüte auf, Inhalt rein in den Topf, aufwärmen, auf dem Teller hübsch anrichten, noch ein paar Kräuter dazu – fertig. In den allermeisten Restaurants sieht so das „Kochen“ aus.

Fertigprodukte, auch bekannt als Convenience-Food, haben die deutschen Restaurantküchen erobert. In mindestens 90 Prozent aller Restaurants werden sie eingesetzt.

Der Nachteil für Restaurantbesucher(innen): Diese Produkte sind nicht frisch und gesundheitsgefährdend noch dazu.

Der Blick hinter die Kulissen der Convenience-Industrie deckt auf, dass deren Produkte fast überall genutzt werden – selbst in der sogenannten „Spitzengastronomie“.

Für die Restaurantkundschaft ist das selten bis gar nicht zu erkennen. Von Schnitzel bis zum Spiegelei – alles fertig im Großhandel zu haben.

Convenience-Produkte wurden von der Industrie derart perfektioniert, dass sie von frischen Produkten nicht mehr zu unterscheiden sind.

Schauderhaft, was zum Teil dabei herauskommt – aber sehen Sie selbst:

 

 

Zu der im Video aufgetauchten „Sauce Hollandaise“ aus dem Hause Unilever, die den wohlklingenden Namen „Lukull“ trägt, möchten wir noch etwas mitteilen.

In dieser Industrieschlotze befindet sich in der Tat Diacetyl. Über diesen Stoff wollen wir Sie nun aufklären:

 

 

Diacetyl besitzt gleich drei Gefahrenstoffkennzeichnungen. Es ist feuergefährlich, giftig und ätzend.

In einer Untersuchung wurde bei den Produkten der Firmen Nestlé (Thomy), Unilever (Lukull, Knorr) und bei der Eigenmarke von Lidl (Kania) Diacetyl gefunden.

Mit guter Küche und Hausmannskost hat das absolut gar nichts zu tun. Es ist viel mehr ein Skandal, dass solche Stoffe vollabsichtlich überhaupt in Nahrungsmittelprodukten landen!

Schon oft sind Lebensmittelskandale bekannt geworden und durch sämtliche Medien gerauscht.

Die alltäglichen Lebensmittelskandale, welche mit industriellen Produkten einhergehen und mit allerlei Giftstoffen daherkommen, werden hingegen überwiegend totgeschwiegen, statt diese zu diskutieren und abzustellen.

Warum ist das eigentlich so? Das ist so, weil das so bleiben soll. Die Nahrungsmittelmafia ersetzt hochwertige Rohstoffe durch Giftstoffe und allerlei anderen Müll, der nichts in Nahrungsmitteln zu suchen hat.

Diese Stoffe kosten nur Bruchteile von richtigen Nahrungsmitteln. Vorteil: Nahrungsmittelmafia.

Durch Gifte entstehen Krankheiten. Vorteil: Ärzte- und Pharmamafia.

Die Leidtragenden sind stets die Menschen, welche all diesen vergifteten Dreck konsumieren. Deren Vorteil liegt bei exakt NULL!

Zurück zum Eigentlichen:

Der Schmu in Restaurants nimmt überhand und ist für den Gast kaum bis gar nicht zu erkennen.

Der sogenannte „Gast“ weiß nicht, wie es in der Restaurantküche mit der Einhaltung von Hygiene aussieht. Der sogenannte „Gast“ weiß nicht, was auf seinem Teller landet – ob nun frisches oder welkes Gemüse – ob frisches Fleisch oder solches, welches das Haltbarkeitsdatum schon längst überschritten hat.

Der sogenannte „Gast“ weiß auch nicht, ob in der Küche ein gewissenhafter Koch, oder ein Tütenaufreißer und Aufwärmer zugegen ist.

Der sogenannte „Gast“ weiß im Grunde gar nichts, außer, dass er zu bezahlen hat, und zwar mit nicht gerade wenig Geld, sowie zusätzlich womöglich auch noch mit seiner Gesundheit.

Der Besuch von Restaurants, um dort etwas zu essen, ist daher nur noch in Ausnahmefällen statthaft, zum Beispiel dann, wenn man ein Restaurant kennt, in welchem ein richtiger Koch noch gelerntes Handwerk praktiziert und frische, werthaltige, sowie giftfreie Rohstoffe verwendet. Danach wird man allerdings sehr lange suchen müssen und sowas sehr wahrscheinlich trotzdem nicht finden.

Auch der im Video vorgestellte Thomas Rund („Gasthaus“ Tödter) ist keine solche Ausnahme, denn der verwendet gesundheitsschädliches sogenanntes „Jodsalz“.

Im Video wird behauptet, dass die Preise in diesem „Gasthaus“ „moderat“ seien. Das sind sie jedoch ganz und gar nicht.

Die Qualität der Speisen lässt vielfach leider auch zu wünschen übrig, was, zum Beispiel, der Heidschnuckenbraten beweist. Dazu muss man wissen, was eine sogenannte „Heidschnucke“ überhaupt ist.

Die sogenannte „Heidschnucke“ ist ein ordinäres Schaf, welches in der Lüneburger Heide groß geworden ist. Besonders ist daran absolut gar nichts.

Die Fleischqualität ist „unterste Schublade“. Der Inhaber eines ostholsteinischen Fleischereibetriebes hat uns verraten, dass dieses Fleisch in seinem Betrieb ausschließlich in Wurstprodukten landet, da man das dann etwas über dem eigentlichen Wert verkaufen kann.

Selbst die eigentlich „edelen Fleischteile“, wie Rücken und Filet, taugen bei einem Schaf nichts.

Fleisch, vom Schaf, ist für vergleichsweise „kleines Geld“ zu haben. So ist die „Heidschnuckenkeule“, aus der Thomas Rund einen Schmorbraten macht, schon für ca. 5 Euro pro Kilo zu bekommen.

Davon landen dann, pro Gericht, ca. 200 Gramm auf dem Teller der zahlenden Kundschaft. Dazu gibt es Kartoffeln, Birne und grüne Bohnen.

Wareneinsatz gesamt: weniger, als 2 Euro.
Verkaufspreis im „Gasthaus“ Tödter: 21,50 Euro (42,05 D-Mark)!
Mit „moderaten Preisen“ hat das absolut gar nichts zu tun.

Wer mehr als das Zehnfache des Warenenkaufspreises von seiner Kundschaft verlangt (und das auch noch für minderwertige Qualität) ist ekelhaft profitgierig!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: