Grüße an die Wachen und die Schlafenden

17. März 2015

 

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer

 

Das Internet ist eine tolle Sache. Noch nie kam die Menschheit in den Genuss von so viel Aufklärung und Wissen wie heute. Doch was wird damit angefangen?

Wie man auf News Top-Aktuell in sehr vielen Kommentaren nachlesen kann, sind eine Menge wache Menschen gerade dabei, sich gegen herrschendes Unrecht zur Wehr zu setzten.

Was aber ist mit den Schlafenden?

Die Schlafenden sind die, die noch von nix wissen. Motto: Nix sagen, nix sehen, nix hören.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 1

 

Interesse an auch nur irgendwas = NULL
(außer DSDS, Florian Silbereisen, Fußball und Dschungelcamp natürlich, weil das ja „so wichtig ist“ und die Menschheit „total nach vorne bringt“ – *Ironie off*).

Motto: „Wenn ich mich für die Bedrohung meines eigenen Lebens oder meiner Kinder interessieren soll, dann verpasse ich ja meine Lieblingssendung“.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 6

 

Nun haben wir Ihnen die Schlafenden vorgestellt. Die sind ein Problem. Ein Problem sind allerdings auch die, die bereits eine Menge wissen, sich aber nicht bewegen.

Wollen die ihrem Land und ihren darin lebenden Mitmenschen helfen, oder lassen sie ihr Land und ihre Mitmenschen durch Ignoranz, durch angebliche Überlastung und tausend anderer Ausreden im Stich?

Ignoranz führte schon immer automatisch zum schleichenden Tod.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 4

 

Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Arbeiten und Geld verdienen, doch wer diese Dinge ignoriert und sich nicht rührt, wird automatisch mit den Folgen bestraft.

Ein Lebenspartner oder Freund kommt nicht von allein, man muss ihm gerecht werden.

Intelligenz kommt nicht von allein, man muss in sie hineininvestieren, indem man sein Hirn gebraucht.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 2

 

Die meisten Menschen sind seit jeher in eine egoistische Denkweise verfallen und glauben, dass man sich nach ihnen richten müsse, dass ihnen alles wie im Schlaraffenland in den Mund fliegt.

Leider wird dabei vergessen, dass alles was diese Menschen haben wollen, ihr Zutun benötigt.

Damit muss immer der Durstige zum Brunnen laufen und nicht umgekehrt.

Wie lange sollen die Aktiven die Schäden durch Unterlassen der Inaktiven noch tragen?!

Mit zu vielen faulen egoistischen Säcken kann man nichts zum Positiven verändern. Genau das kotzt den aktiven Teil der Bevölkerung an, diese Egalität, diese Tatenlosigkeit, während alles vor die Hunde geht.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 3

 

Wenn das die Welt ist, die Sie wollen, dann weiter so. Immer schön weiter nichts tun. Jeder um Sie herum sieht aber, ob und was Sie tun.

Wenn Sie das nicht trifft, trifft es die um Sie herum. Viele kotzt so eine Ignoranz an, weil sowas allen die Existenz entzieht.

„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”.
(Aristoteles) … darum toleriere niemals Ignoranz.

„Alles, was das Böse braucht um zu siegen, sind Gut-Menschen die nichts tun.“ (E. Birke)

Man sollte nie dem Glauben verfallen, eine kleine Gruppe ideenreicher, engagierter Leute könnte die Welt nicht ändern. Tatsächlich wurde sie nie durch etwas anderes verändert. (Margaret Mead)

Die Bevölkerung heuchelt genauso wie die Politkriminellen, solange sie nichts gegen die Lügen und das Unrecht unternimmt.

Wer etwas tut, bringt es zu nützlichen und vor allem sichtbaren Ergebnissen.

Die Inaktiven sollten alles bezahlen und am besten ihren ganzen Lohn abgeben, denn sie tun ja nichts gegen das Unrecht.

 

Die Schuld des Zuschauers

 

Sie schauen immer nur zu und schieben alles auf andere, gemäß dem Motto: „Lass erstmal die anderen machen“.

Für solche Leute sollten die Renten gestrichen werden. Sozialgelder sollte gestrichen werden. Wer Geld braucht, braucht nur aktiv zu werden.

Die Autos sollte man ihnen wegnehmen, denn wer nicht aktiv ist und nicht hilft, der braucht auch kein Auto.

 

Grüße an die Wachen und die Schläfer 5

 

Die aktiven Deutschen sind zu dem Schluss gekommen:

Wer nicht gegen Parasiten im Haus ankämpft, Ameisen im Bett, Mäuse in der Speisekammer, Fliegen, die am Essen kleben und draufscheißen…, der hat sie wohl unweigerlich gern und darf freiwillig im Dschungelcamp „BRD“ mit ihnen zusammen sein.

Mitdenker, Aktivisten, Patrioten, Kämpfer, Rebellen und Menschen mit Geist, selber denkende Frauen und Männer von Format und Courage, die auch an die Welt um sich herum und nicht nur an sich selbst denken: Genau solche Menschen werden gebraucht!

Nicht gebraucht werden: Egoisten, Träumer, Lahmärsche, Taubgeistige, Angsthasen, Waschweiber, Jammerlappen, Lemminge, Versager und Weicheier, die ihren Hintern nicht hochkriegen und für die das wenigste Tun schon zu viel ist.

Diese passiven Menschen müssen sich in aktive Menschen verwandeln. Erst dann sind sie brauchbar und ein wertvoller Teil der Bevölkerung.

Merke:
Einige hunderttausend Menschen
können nicht
für Multimillionen Menschen
die Kastanien aus dem Feuer holen

Also… liebe Inaktiven…

Werdet aktiv und helft mit,
denn es geht auch um euch
und auch nicht ohne euch

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: