Montagsdemos/Mahnwachen erlangen immer größeren Bekanntheitsgrad

9. Mai 2014

 

Montagsdemo - Mahnwache 1

 

Lars Mährholz, der Initiator der bundesweiten Friedens-Mahnwachen und Montagsdemonstrationen, die mittlerweile in über 23 Städten stattfinden, erklärt seine Motive und bezieht Stellung zu relevanten Fragen:

 

 

Die Montagsdemo/Mahnwache hat es nun wieder in ´s TV geschafft.

Zuerst versuchte Jutta von Ditfurth erfolglos, die Veranstaltung auf 3sat zu diffamieren und als „Rechts“ hinzustellen.

Hier ein Video, welches den unfassbaren Blödsinn, geäußert von Jutta von Ditfurth enthält, sowie die Stellungnahme von Ken Jebsen:

 

 

Für Frau von Ditfurth sind die Montagsdemos/Mahnwachen also „rechtslastige“ Veranstaltung. Da stellt sich die Frage, seit wann rechte Gruppierungen für Frieden in der Welt auf die Straßen gehen?!

 

Montagsdemo - Mahnwache 4

 

Bei Frau Ditfurth muss man sich fragen: Weiß sie noch was sie redet, oder weiß sie es schon? Zu den erfolglosen Diffamierungsversuchen der Frau von Ditfurth fallen uns nämlich außer den Begriffen „armselig“ und „lächerlich“ nur noch Worte ein, die Mahatma Gandhi einmal sagte:

 

ghandi

 

Die Reihenfolge ist in diesem Fall nicht ganz korrekt, denn erst wurden die Montagsdemos/Mahnwachen von den Wahrheitsvermeidungsmedien ignoriert, dann wurden sie bekämpft, bzw. dann wurde erfolglos versucht, diese zu diffamieren (Ditfurth 3sat), und erst jetzt versuchte das ZDF im Format „Die Heute-Show“ die Veranstaltung lächerlich zu machen (siehe Video):

 

 

Die inverse Logik und das künstliche Gelache des Herrn Welke tut der Tatsache auch keinen Abbruch, dass er sich für Lügenmedien prostituiert.

 

Montagsdemo - Mahnwache 7

 

Auch tut es der Sache keinen Abbruch, dass die Lügenmedien über unbqueme Tatsachen nicht berichten (siehe Video):

 

 

Dass Kanzerlschauspielerin Merkel die Medienmacher höchstpersönlich dazu auffordert, die Deutsche Bevölkerung infam zu belügen, müsste im TV eigentlich ebenfalls täglich auf allen Sendern rauf und runter laufen (siehe Video):

 

 

Eigentlich hätten wir Ihnen jetzt gern noch ein weiteres Video präsentiert, doch das wurde von YouTube schon wieder zensiert, da es zu viele Tatsachen über die Lügenmedien enthält, welche ja möglichst niemand wissen soll:

 

Und so beteiligt sich YouTube an der Zensur

 

Das Video enthält gar keine Musik, aber irgendwie muss sich ja schließlich ´rausgeredet werden, wenn man Tatsachen zensieren will, die möglichst niemand wissen soll.

Kommen wir zu Ken Jebsen:

 

Montagsdemo - Mahnwache 10

 

Ken Jebsen ist ein Mensch, dessen Zielgruppe der Mensch bleibt. Jebsen sprach bereits des Öfteren auf der Montagsdemo/Mahnwache in Berlin.

Bei der siebten diesbezüglichen Veranstaltung bedankte sich Jebsen bei Oliver Welke für den Beitrag in der „Heute-Show“ (siehe Video):

 

 

Zum Schluss unseres Artikels über die Montagsdemos/Mahnwachen hat Bianca aus Hamburg das Wort:

 

 

Montagsdemo - Mahnwache 11

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Montagsdemo/Mahnwache: Wie sich Medien und Ditfurth demontieren

2. Mai 2014

 

Montagsdemo Mahnwache - Wie sich Medien und Ditfurth demontieren

 

Die Massenmedien berichten – wenn sie das dann mal machen – meistens nur negativ über die Montagsdemos, was einen nicht wundern muss, da es sich um Wahrheitsvermeidungsmedien handelt.

Berichte wie in der TAZ schießen den Vogel ab: „Rechte Montagsdemo in Berlin“ steht oben drüber.

Wow… die Lügenmedien verstehen schon ihn Handwerk, das muss man ihnen lassen.

Dummerweise demontieren sie sich mit ihren wahrheitsvermeidenden Artikeln und Berichten stets selbst – und das bei immer mehr Menschen, die diese Lügenmedien überhaupt noch in Anspruch nehmen.

 

Lügenmedien

 

Die Teilnehmerzahl wird Eingangs des TAZ-Artikels gleich erstmal nach unten „korrigiert“. Man will ja schließlich nicht, dass Leserinnen und Leser mitbekommen, dass mittlerweile rund 5000 Menschen in Berlin an der Veranstaltung teilnehmen – Tendenz steigend.

Wundern muss sich TAZ und Co. nicht, wenn man sie als Lügenpropaganda-Presse bezeichnet, denn gerade solch eine Berichterstattung über eine friedliche Demo mit guten Absichten in einem derartigen Licht erscheinen zu lassen, welches absolut nichts mit der Wahrheit zu tun hat, muss man schon als ganz großes Kino bezeichnen.

Die Bevölkerung ist bloß nicht mehr so bescheuert und sie kann mittlerweile im Internet genau DAS tun, was viele von der Presse verlernt haben: Recherchieren!

Man kann zum Beispiel recherchieren, was die „Fed“ ist und dass diese die Wurzel allen Übels der letzten 100 Jahre ist:

1913 wurde in einer beispiellosen Nacht- und Nebelaktion der Federal Reserve Act erlassen – ein Gesetz, das die Macht über den US-Dollar (der eigentlich dem US-amerikanischen Volk gehören sollte) in die Hände der schlimmsten Schwerverbrecher der Welt legte.

 

Der Federal Reserve Act - Größte Gaunereien der Menschheitsgeschichte

 

Wer die waren und sind, kann man hier zur Kenntnis nehmen:

Die schlimmsten Schwerverbrecher der Welt

Dadurch kam es zur Gründung einer privaten Zentralbank in den USA – der Federal Reserve Bank, kurz: »Fed« genannt.

Dadurch wurde der Staat das Recht der Geldschöpfung los. Ab sofort hatten die schlimmsten Schwerkriminellen aller Zeiten die Macht über die Geldherstellung, welche sie weltweit ausdehnten.

Wenn also die USA mehr Geld brauchen – und sie brauchen sehr, sehr viel Geld – dann müssen sie, dank des Federal Reserve Act, die Fed um dieses Geld bitten und es dann in Form eines Kredits samt Zinsen von ihr leihen.

Es gibt also überhaupt keine US-amerikanische Währung, sondern nur eine Fed-Währung, die nicht nur alle US-Amerikaner verwenden müssen, sondern seit dem Abkommen von Bretton Woods, auch der Rest der Welt.

Der Federal Reserve Act war und ist die größte Gaunerei der Menschheitsgeschichte und er wurde am 23. Dezember 2013, exakt 100 Jahre alt.

Zurück zu den Montagsdemos/Mahnwachen:

Schauen Sie sich an, wie eine ehemals grüne Politikerin, namentlich Jutta von Ditfurth, gegen eine Montagsdemo/Mahnwache für Frieden und Gerechtigkeit hetzt:

 

 

Schauen Sie sich nun an, was auf den Monatgsdemos/Mahnwachen tatsächlich passiert und gesagt wird:

 

 

Im folgenden Video nimmt Ken Jebsen zu den Angriffen von Jutta von Ditfurth Stellung:

 

 

Hier nun, wie sich freie Medien dazu äußern:

 

 

Zum Abschluss: Montagsdemo/Mahnwache – Der Film:

 

 

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, außer Eines noch:

 

 
                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: