Vorsicht Lebensmittelbetrug! – Teil 19 – Die Eierlüge

7. März 2018

 

 

Ein leckeres Ei ist schon etwas Feines. Leider sind die Bedingungen für die Tiere katastrophal.

Was sagt eigentlich der sogenannte „Eier-Code“ aus und kann man sich darauf verlassen, was dieser aussagt??

Dazu schauen Sie sich bitte das nun folgende Video an:

 

 

Was ist also mal wieder zu raten? Eier selber legen? Nein. Selbstversorgung ist bei Lebensmitteln, wie Eiern, trotzdem möglich und das geht so:

Man miete sich (wenn man nicht schon einen hat) einen Garten (kostet nicht viel), errichte dort eine Stallung und eine Auslauffläche, besorge sich einige Hühner, sowie Hühnerfutter, und schon hat man jeden Tag superfrische Eier in höchstmöglicher Qualität.

So ein Garten bringt weitere Vorteile mit sich: Man kann dort sein eigenes Gemüse anbauen und im Sommer mit Familie, Freunden und Bekannten zusammensitzen.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

Vorsicht Lebensmittelbetrug! – Teil 18 – Leere Worthülsen

14. Februar 2018

 

 

„Delikatess“ – „Deluxe“ – „Gourmet“ – „Feinkost“ und so weiter und so weiter. Wenn dann auch noch der Begriff „Bio“, „Öko“ oder „Gesund“ dazu kommt, ist es mit dem gesunden Menschenverstand ganz vorbei.

Die Lebensmittelmafia überschlägt sich geradezu beim Erfinden von Begriffen, um ihre Produkte möglichste teuer verkaufen zu können.

Was aber ist dran, an wohlklingenden Namensgebungen? Ist wirklich ein Luxusprodukt drin, wenn „Deluxe“ auf der Verpackung steht?

Bekommt man es mit allerfeinsten Genüssen zu tun, wenn „Gourmet“ auf der Verpackung aufgedruckt ist?

Das folgende Video gibt darüber Aufschluss:

 

 

Lassen Sie sich also bitte nicht von leeren Worthülsen blenden. Lesen Sie lieber die Zutatenlisten, denn was in den Produkten heutzutage alles drin ist, hat mit „Gourmet“ und „Deluxe“ erst recht nichts zu tun, sondern mit Vergiftung der Bevölkerung.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Vorsicht Lebensmittelbetrug! – Teil 17 – Gut versteckte Geschmacksverstärker

5. Februar 2018

 

 

Vor Jahren war es noch in Zutatenlisten zu finden: Glutamat (oder auch Mononatriumglutamat).

Dann kam der Geschmacksverstärker Glutamat schwer in Verruf, was dazu führte, dass immer mehr Produkte keine Abnehmer mehr fanden, die Glutamat enthielten.

Also war es für die Lebensmittelmafia an der Zeit, sich etwas einfallen zu lassen.

Glutamat verschwand von den Zutatenlisten. Fortan enthielten die Produkte Hefeextrakt (ebenfalls Geschmacksverstärker).

Nun kam Hefeextrakt in Verruf, da sich herum sprach, dass es sich um den altbekannten Geschmacksverstärker handelt.

Weiteres zum Thema von Lebensmittelchemiker Udo Pollmer:

 

 

Zurzeit (2018) versteckt sich der Geschmacksverstärker gern in den Zutaten „Tomatenpulver“, „Brühe“, und „Sojaprotein“. Alternativ versteckt sich der Stoff getarnt als „Würze“ oder „Aroma“ in der Zutatenliste.

Ist das alles? Nein. Das ist bei weitem nicht alles!

Begriffe, hinter welchen sich Glutamat versteckt:

E 620 – Glutaminsäure
E 621 – Natriumglutamat
E 622 – Kaliumglutamat
E 623 – Calciumglutamat
E 624 – Magnesiumglutamat
E 625 – Ammoniumglutamat
Hefewürze, Hefeextrakt
Weizenprotein, Weizeneiweiß
autolysierte Hefe
hydrolysierte Hefe
hydrolysiertes Gemüseprotein
Proteinisolate
fermentierter Weizen
Maltodextrin
Carrageen (begünstigt die Entstehung von Glutamat in z.B. Milchprodukten)
Sojasauce
Sojaextrakte
Aroma (darf z.B. bis 30% Natriumglutamat enthalten, ohne dass es extra deklariert werden muss)
Gelatine
Pektin
Milchprotein, Milcheiweiß, Würze aus Milch
Trockenmilchpulver, Süßmolkenpulver
Trockenmilcherzeugnis
Eiweiß, Eipulver
diverse Pflanzenproteine oder Eiweißzusätze
pflanzliches Eiweiß
pflanzliches Eiweiß – biologisch aufgeschlossen
Alles mit Würze oder Würz- z.B.
Würze, Würzstoff, Würzmittel, Speisewürze
pflanzliche Würze
Sojawürze
Fleischwürze
Flüssigwürze
Gewürzaromenzubereitung
Gewürzextrakte
Gekörnte Brühe
Brühwürfel
Citronensäure (citric acid) – enthält oft Glutamat
Calcium Casein – enthält 17% Glutaminsäure (glutamic acid)
Maissirup (unter 5% Fructose), Glucose-Fructose-Sirup (über 5% Fructose), Fructose-Glucose-Sirup (über 50% Fructose) – enthält freies Glutamat.
Reissirup – enthält freies Glutamat.

 

 

Guanylat, Guanylsäure oder Guanosinmonophosphat (GMP) ist ebenfalls ein Geschmacksverstärker mit ähnlichen biochemischen Effekten auf den menschlichen Körper wie Glutamat.

GMP ist ein Grundbaustein von Nukleinsäuren und ist in jeder menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Zelle enthalten.

Es wandelt z.B. Informationen aus unserer genetischen Matrix, in Proteine um.

GMP wirkt als Geschmacksverstärker 10-20 mal stärker, als Glutamat und wird häufig in Dosen und Fertiggerichten verwendet.

Zur GMP Gruppe gehören folgende Stoffe, die genauso als Geschmacksverstärker eingesetzt werden:

– Guanosinmonophosphat – E 626
– Dinatriumsalz – E 627
– Dikaliumsalz – E 628
– Calciumsalz – E 629

Genauso verhält es sich mit Inosinmonophosphat (IMP), das wie auch das Dinatrium-, Dikalium- und Calciumsalz als Geschmacksverstärker eingesetzt wird und die Wirkung von Glutamat stark potenziert.
E-Nummern: E 630, E 631, E 632 und E 633.

Nun können die Konsumentinnen und Konsumenten alles in den Regalen liegen lassen, was die gerade genannten Zusatzstoffe enthält, und wie Udo Pollmer schon im Video mitteilte, wird sich immer wieder etwas anderes ausgedacht werden, da es ohne Geschmacksverstärker nicht zu gehen scheint.

Man könnte auch einfach werthaltige, natürliche Gewürze verwenden, doch das würde ja den Profit schmälern und die Menschen blieben gesund.

Also wird sich immer wieder etwas Neues ausgedacht werden, um Geschmacksverstärker in unzähligen Produkten unterzubringen.

Den Konsumis bleibt letztendlich nur das, was wir immer wieder dringend empfehlen: Selbstversorgung und Eigenproduktion.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Vorsicht Lebensmittelbetrug! – Teil 16 – Der Scampibeschiss

30. Januar 2018

 

 

Dass man Restaurants meiden sollte, wenn man etwas essen will, haben wir ja bereits einige Male begründet mitgeteilt.

Immer wieder wird der Restaurantkunde belogen, betrogen und abgezockt.

Liebhaberinnen und Liebhaber von Scampis trifft es diesbezüglich besonders hart, denn in einem Restaurant wirklich Scampis zu bekommen, wenn Scampis auf der Karte stehen, ist wohl überaus aussichtslos.

Mehr dazu zeigt das folgende Video:

 

 

Die mithin größte Unverschämtheit: Da werden Betrüger beim Betrügen erwischt und haben auch noch ’ne große Klappe!

Fazit: Restaurants sollte man unbedingt meiden, wenn es darum geht, etwas essen zu wollen.

Wir empfehlen immer und immer wieder Selbstversorgung und Eigenherstellung.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Vorsicht Lebensmittelbetrug! – Teil 15 – Dick und krank werden mit Schweinsteiger, Kentikian & Co

22. Januar 2018

 

 

Um dem ungesunden Image entgegenzuwirken, versucht die Lebensmittelindustrie immer wieder ihr Junk-Food mit einem Sportimage aufzuwerten.

Junge, erfolgreiche Profi-Sportler dienen dabei als begehrte Maskottchen. Die sind beliebt und genießen als Idole großes Vertrauen, vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

Was haben all diese Personen gemeinsam: Thomas Müller, Maria Riesch, Sebastian Schweinsteiger, Susi Kentikian, René Adler und Gerd Müller?

Richtig! Alle lassen sich von der Lebensmittelmafia vor den Karren spannen. Mit sportlichen Werbefiguren lassen sich Kartoffelchips, Wurst, zuckrige Milchgetränke und andere Süßigkeiten offenbar gut verkaufen.

 

 

Traurig, dass sich Sportler für sowas hergeben. Als Maskottchen für ganz und gar nicht gesunde Produkte kurbeln sie im Auftrag der Konzerne deren Geschäfte an.

 

 

Das Ganze quasi nebenberuflich, denn schließlich sacken Profi-Sportler auch ohne Werbegelder schon mehr als genug Geld ein.

 

 

Scheinbar sportliches Image, dank willfähriger Sportidole

 

 

Gerade Kindern wird von diesen vermeintlichen „Helden“ vermittelt, dass Schokolade, Chips und Wurst besonders begehrenswert sind und gut zu einem sportlichen Lebensstil passen. Dabei essen die meisten Kinder sowieso schon viel zu viel ungesundes Zeug.

Es ist armselig, dass sich Konzerne wie Ferrero oder Müller mit Hilfe von Sportlern ein besseres Image erkaufen können.

 

 

Noch armseliger ist, dass vermeintliche Sportidole dabei mitmachen, jungen Leuten ungesunden Unsinn einzureden.

Gewissen? Offenbar keins vorhanden. Hauptsache das Geld stimmt.

Wir finden sowas ekelerzeugend!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: