Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 151 – Wer war Galileo Galilei?

4. September 2014

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 151 – Wer war Galileo Galilei

 

Am 15. Februar 1564 erblickte der spätere Tüftler und Weltveränderer Galileo Galilei in Pisa das Licht der Welt.

Aus Galilei sollte einer der bedeutendsten Astronomen, Mathematiker, Physiker und Philosophen werden. Seine Erfindungen und Entdeckungen waren teilweise revolutionär.

Als Galilei im Jahr 1609 zum ersten Mal ein Fernrohr gen Himmel richtete, begann die Geschichte der modernen Astronomie.

Der Vatikan stempelte ihn natürlich sogleich zum „Ketzer“, da gerade kirchlich scheinheilige Verbrecher schon immer etwas gegen Wissenserlangung hatten, wären doch sonst womöglich ihre scheinheiligen Lügengebäude in sich zusammengefallen.

Während kirchliche Verbrecher Jahrhunderte brauchten, um ihren „bösen Irrtum“ auszumerzen, verbeugte sich Europa zum 450. Geburtstag vor seinem großen Pionier und nannte sein Milliardengroßprojekt der Satellitennavigation „Galileo“.

Der Begründer der modernen, auf Experimenten beruhenden Physik widmete sich bereits als Student den Gesetzen der Pendelschwingungen, untersuchte die Fallgesetze und erfand die hydrostatische Waage für die spezifischen Gewichte.

Im Alter von nur 28 Jahren wurde der hochbegabte Toskaner in Padua Professor, entdeckte mit einem von ihm verbesserten Fernrohr Mondberge und die Phasen der Venus.

Ein Meilenstein war seine Erkenntnis, dass unzählige Sterne die Milchstraße bilden.

Nebenbei erfand er auch viel Kurioses, so etwa einen automatischen Paradeiserpflücker (Tomatenpflücker) und einen Taschenkamm, der auch als Besteck verwendet werden konnte.

1615, als er bereits fünf Jahre in Florenz tätig war, begann sein Konflikt mit dem sogenannten Vatikan, also mit den kirchlich scheinheiligen und kriminellen Volksverdummern.

Sein Hauptwerk sollte der „Dialog über die zwei großen Weltsysteme“ sein.

Galilei schaffte es mit seinem intensiven Blick in das Sonnensystem, wissenschaftlich zu beweisen, was von Nikolaus Kopernikus bereits 1514 als Theorie aufgestellt worden war: Die Sonne ist der Stern unseres Systems, um den alle Planeten kreisen, also auch die Erde – das heliozentrische Weltbild.

Dieses stand gegen die sogenannte „Bibel“ – einem Pfuschwerk, dass nicht nur vor Blödsinn nur so strotzt, sondern auch gleichzeitig eine Verbrechensanleitung ist.

Das sogenannte „päpstliche Inquisitionsgericht“ verurteilte Galileis Abkehr vom „ptolemäischen Weltbild“ als Irrtum, verbat ihm die Verbreitung und setzte die Kopernikus-Schrift auf den Index, denn wissenschaftliche Erkenntnisse waren schließlich der Tod für Schwindelreligionen.

Doch der toskanische Astronom ließ nicht locker, studierte das Sonnensystem weiter und landete so zu einem entscheidenden Showdown vor Gericht.

Und sie bewegt sich doch

Dass der Sternegucker und Tüftler, Sohn eines Musikers aus einem pisanischen Patriziergeschlecht, mit dem von ihm selbst verbesserten Fernrohr aus Holland die Milchstraße und Mondoberfläche erforschte, die ersten vier Jupitermonde entdeckte und sich den Sonnenflecken widmete, das alles hatte dem mächtigen Vatikan durchaus gefallen.

Die päpstlichen Gelehrten schätzten den Begründer der modernen Astronomie – bis der unbeirrbare Galilei das Weltbild der katholischen Kirche zu Fall brachte. Diese glaubte noch, dass sich alles um die Erde drehe, wie auch den Unsinn, dass es einen Schöpfer gibt.

Das zweite Mal also brachten die Jesuiten den ebenso emsigen wie aufmüpfigen Gelehrten vor die vatikanische Justiz.

1633 urteilte das Inquisitionsgericht, er müsse abschwören. Offen ist, ob Galilei, zunächst zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, die ihm abgetrotzte Abschwörung wirklich mit dem seither weltbekannten Spruch „Und sie (die Erde) bewegt sich doch“ (Eppur si muove) quittierte.

Immerhin war ein gewisser „Papst“ Urban gnädig genug, die Haftstrafe in eine Art Hausarrest umzuwandeln.

Der „ketzerische“ Wissenschaftler wurde nun auf seinen Landsitz in Arcetri bei Florenz verbannt.

Neun Jahre später, am 8. Jänner 1642, starb der erblindete Astronom, der das kirchliche Weltbild umwarf, im Alter von 77 Jahren. An seinem Geburtstag kann seine Villa auf den Hügeln über Florenz besichtigt werden.

Und der Vatikan?

Mehr als 350 Jahre mussten seit seinem Tod vergehen, bis die katholische Kirche mit Galilei 1992 dann „ihren Frieden machen konnte“.

„Nie wieder ein Fall Galilei“. So wollte der polnische „Papst“ Kirche und Wissenschaft versöhnen.

Enttäuscht waren manche nur darüber, dass Johannes Paul II. defensiv meinte, Galileis Richter hätten „in gutem Glauben“ gehandelt bei ihrem Prozess gegen ihn.

Der Vatikan gab später angeblich sämtliche Akten zu den Verhandlungen gegen den angeblichen „Ketzer“ Galilei heraus.

Und die Moral von der Geschicht:

Wenn jemand die Wahrheit sagt, dann mochten das Ausbeuter, Lügner, Betrüger und sonstige Kriminelle auch schon vor Jahrhunderten nicht. Genauso ist es heute.

Der Unterschied ist nur, dass wahrheitsliebende und wahrheitsverbreitende Menschen von Lügnern und Verbrechern heute nicht mehr als „Ketzer“, sondern als angeblich „Rechte“ oder „Neurechte“ bezeichnet werden.

Könnte Galileo sehen, zu was die heutige Wissenschaft verkommen ist, er würde sich in seinem Grabe ´rumdrehen und kotzen… sich ´rumdrehen und wieder kotzen… sich ´rumdrehen und noch mal kotzen!

Zum Beispiel haben sich Lügner und Betrüger, die sich als sogenannte „Klimaforscher“ bezeichnen, als Tarnäntelchen den Begriff Wissenschaft übergeworfen, um den Unsinn des angeblich existierenden „Treibhauseffektes“ besser unter die Leute bringen zu können.

Doch die Lügen des „Treibhauseffektes“ und des „menschengemachten Klimawandels“ sind ja bei weitem nicht die einzigen, die unter falscher Flagge in die Welt gesetzt wurden.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Advertisements

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 150 – Gibt es eine „Mittagshitze“?

26. Juni 2014

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 150 – Gibt es eine Mittagshitze

 

Viele Menschen reden immer gern von der sogenannten „Mittagshitze“, doch gibt es die eigentlich tatsächlich?

Die Antwort lautet: nein. Es gibt keine „Mittagshitze“. Warum es die nicht gibt, wird im nun folgenden Video erklärt:

 

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 149 – Gibt es sogenannte „Chemtrails“?

8. Mai 2014

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 149 – Gibt es sogenannte

 

Bis in die 1990er Jahre hinein ließen sich leichtgläubige Menschen von halbbesoffenen Vertretern an der Wohnungstür zwölfbändige Taschenbuch-Lexika für bis zu 7800 D-Mark aufschwatzen.

Man konnte diesen Leuten einfach alles verkaufen: Mitgliedschaften in Bücherclubs oder auch in religiösen Selbstmordsekten.

Diese Leichtgläubigen tummelten sich gern unter Bhagwan-Jüngern herum oder in angeblichen „Umweltschutzgruppen“, wo sie dann das angebliche “Waldsterben” beweinten.

Jetzt kaufen sie keine 5000-Euro-Matratzen mehr auf Kaffeefahrten ein, sondern glauben jeden Quatsch, denen ihnen irgendwelche Berufsbanditen auf YouTube erzählen.

Da gibt es immer wieder vollkommen hirnfreie sogenannte „Verschwörungstheorien“, wobei schon der Begriff „Verschwörungstheorie“ falsch ist.

Wenn nämlich jemand etwas behauptet, dann handelt es sich nicht um eine Theorie, sondern bestenfalls um eine Hypothese.

Der korrekte Begriff wäre also Verschwörungshypothese und nicht Verschwörungstheorie.

Sogenannte „Chemtrails“ sind auch so eine Hypothese, die sich allerdings ganz schnell als totaler Blödsinn herausstellt.

Was aber sind denn nun eigentlich sogenannte „Chemtrails“?

Sogenannte „Chemtrails“ sind etwas, was nicht existiert (siehe Video):

 

 

Wir setzen noch einen drauf:

Die Atmosphäre besitzt eine Masse von 5,3 x 10 hoch 15 Tonnen – also 53 Billionen Tonnen.

Und in dieser gewaltigen Masse sausen jetzt ein paar winzige Flugzeuge umher, die angeblich tausende Tonnen von “was auch immer” versprühen.

Das hätte in etwa die selbe Auswirkung, wie wenn man ein Stück Würfelzucker in den Starnberger See wirft – um genau zu sein: gar keine Auswirkung!

Wozu dient der ganze Chemtrail- und sonstige Quatsch denn nun eigentlich?

Ganz einfach: Der Chemtrail- und sonstige Quatsch dient dazu, um die Menschen von realen, tatsächlichen Bedrohungen abzulenken, wie zum Beispiel:

– Giftstoffe (Nitrit, Pestizide, Herbizide, Industrieabfälle) in den Nahrungsmitteln
– Giftstoffe in Zahnpasten, Duschgels, Shampoos, Cremes usw.
– Nutzung der Atomkraft, was bereits unermessliche Schäden verursacht hat
– Einführung krebserzeugender genmanipulierter Pflanzen (Schäden gar nicht absehbar!)
— Staatsvortäuschung Bundesrepublik Deutschland
– TISA, TTIP, CETA, ESM
– Politverbrecher
– Wirtschaftsverbrecher
– Medienverbrecher
– Wissenschaftskriminelle
– Religionsverbrecher
– Justizverbrecher
– Finanzwirtschaftsverbrecher
– maximal Schwerstkriminelle (Verbreiter des hochkriminellen verzinsten Geldsystems und Vorantreiber der sogenannten neuen Weltordnung).

Selbstverständlich gibt es dazu jede Menge sachdienliche Informationen:

Obst und Gemüse, welches man besser meiden sollte

Lebensmittel – Was kann man noch kaufen? Was kann man noch essen? Gibt es Alternativen?

Wenn man meint, etwas Gutes zuzubereiten…

Zahnpasta – Zerstörung und Vergiftung auf Raten

Die abscheulichen Verbrechen der Atommafia

Krebserzeugende, genmanipulierte Pflanzen

Staatsvortäuschung Bundesrepublik Deutschland – Die BRD-Lüge

Was ist TISA und TTIP?

ESM – Warnung

Mitteilung der Parteien an das deutsche Volk

Die Nichtwähler würden gewinnen

Warum man sich die Beteiligung an politischen Wahlen sparen kann

Rundfunkgebühren – Ich zahle nicht für Kriegshetze

Die Lügenmedien

Die Lügenmedien und ihre „Erderwärmung“

Der Betrug mit der Wärmedämmung und dem Klimaschutz

Perverse Scheinheilige

Das scheinheilige Kirchengesindel

Lügenmedien und Gerichte machen gemeinsame Sache

Bestechung und Korruption

Die schamlose Finanzwelt

Aufruf an alle

Ist doch komisch, dass Chemtrail- und ähnliche Spinner über all diese Dinge gar keine Videos machen.

Und warum nicht?

Weil darüber ja keiner etwas wissen soll.

Und was sagt uns das?

Das sagt uns, dass Chemtrail- und ähnlich gelagerte Spinner bezahlte Desinformanten sind, die mit diesem Chemtrailquatsch die Leute von realen, tatsächlichen Bedrohungen ablenken sollen. So einfach und logisch ist das.

Lustig auch, dass sich die Chemtrailspinner noch nicht einmal untereinander einig sind. Die einen erzählen, dass damit die Menschheit vergiftet werden würde – die anderen erzählen, dass man damit das „Klima“ beeinflussen will.

Quatsch ist natürlich beides, da es etwas wie „Chemtrails“ erstens nicht gibt, zweitens könnte man damit niemanden vergiften und drittens könnte man damit schon gar nicht das Wetter oder das sogenannte „Klima“ beeinflussen.

Man vergesse also bitte diesen Chemtrail- sowie ähnlich gelagerten oder sonstigen Quatsch, und lasse sich dadurch nicht von realen, tatsächlichen Bedrohungen ablenken.

Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 148 – Der Tanz der Schwarzen Löcher

24. April 2014

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 148 – Der Tanz der Schwarzen Löcher

 

Zwei extrem große Schwarze Löcher „fielen“ in einer weit entfernten Galaxie über einen Stern her und rissen ihn in Stücke. Ausgerechnet in dem Moment, als der europäische Röntgensatellit XMM-Newton hinsah.

Astronomen nehmen an, dass die meisten großen Galaxien im Universum mindestens ein massereiches Schwarzes Loch in ihrem Zentrum aufweisen.

Auch in unserer, der „Milchstraße“, sitzt ein solches im Zentrum. Es ist vier Millionen mal so schwer wie unsere Sonne.

Besitzt eine Galaxie sogar zwei superschwere Schwarze Löcher in ihrem Inneren, ist das ein eindeutiger Beweis, dass sie durch die Verschmelzung von zwei Galaxien entstanden ist.

Eine Hochzeit mit schwerkräftigen Folgen

Aus den Messungen lassen sich sogar die Massen der beiden Löcher errechnen:

Das größere besitzt mindestens eine Million Sonnenmassen, das andere ein Zehntel davon.

Sie umkreisen einander in „nur“ 18 Milliarden Kilometer (17 Lichtstunden) – das entspricht gerade mal der Ausdehnung unseres Sonnensystems oder dem derzeitigen Abstand der Raumsonde Voyager 1 von der Erde.

So ist das Schicksal des neuentdeckten Paares klar vorherbestimmt:

Die Partner werden ihre Umlauf-Energie abstrahlen, wie es Albert Einstein vorausberechnet hat und sich so auf einer spiralförmigen Bahn immer weiter annähern, bis sie schließlich in zwei Millionen Jahren zu einem einzigen Schwarzen Loch verschmelzen.

Solche Verschmelzungen dürften die ungeheuerlichsten kosmischen Ereignisse überhaupt darstellen.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 147 – Der Klimaschwindel

17. April 2014

 

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 

Der Klimaschwindel ist in den letzten Jahren bereits ungezählte Male aufgeflogen. Trotzdem lassen der Weltklimaschwindlerrat  (IPCC) und die Lügenmedien nicht locker:

„Erderwärmung lässt sich aufhalten – mit Anstrengung“, lassen die üblichen Lügenmedien verlauten.

Dass seit rund 20 Jahren nicht Erwärmung, sondern Abkühlung gemessen wird, wird wie immer ignoriert.

Offenbar wollen die Betreiber der Lügenmedien, dass sie gar keiner mehr ernst nimmt, denn wenn die Betreiber der Lügenmedien so offensichtlich immer wieder Klimalügen verbreiten, dann verlieren sie selbst bei ihren dusseligsten Leserinnen und Lesern auch noch das letzte Quäntchen Glaubwürdigkeit.

„Klimaschutz kostet Geld. Wie viel genau? Die Wissenschaftler des Weltklimarats haben darauf eine Antwort für die Politik gefunden. Es gehe kostengünstiger als gedacht und bremse Wachstum nicht aus, steht in einem Bericht, der in Berlin vorgestellt wurde“, so die Lügenmedien.

Dass man „Klima“ nicht schützen – „Klimaschutz“ daher also nichts kosten kann, wird wie immer nicht mitgeteilt.

Was auch nicht mitgeteilt wird ist, dass nicht der „Klimaschutz“, sondern der Klimaschwindel Unmengen Geld kostet. Geld, welches in den Taschen von Schwerkriminellen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft landet.

„Werde mehr in erneuerbare Energien investiert, lasse sich die Erderwärmung noch bremsen“, verbreiten die Volksbelügungsmedien.

Dass es etwas wie „Erneuerbare Energien“ gar nicht gibt, was durch Hauptsatz 1 der Thermodynamik bewiesen ist, bleibt natürlich unerwähnt.

Mit anderen Worten: Es soll in etwas investiert werden, was defacto gar nicht existiert.

In was tatsächlich investiert werden soll, sind Windkraftanlagen, sowie Solarkraftwerke. Warum?

Ganz einfach: Um das schändliche hochkriminelle verzinste Geldsystem noch ein weilchen länger aufrecht erhalten zu können, was nur mit Investition und weiterer Verschuldung („Wachstum“ genannt) zu bewerkstelligen ist.

Ein weiterer Grund ist, dass sich die Strommafia natürlich auch darüber freut, denn die bekommt den Bau von Wind- und Solarkraftwerken ja schließlich mit ´zig Milliarden Euro fürstlich durch unser aller Steuergelder subventioniert.

Nebenbei wird die Bevölkerung bereits seit über einem Jahrzehnt mit vollkommen überzogenen Strompreisen zur Kasse gezwungen.

Mit anderen Worten: Alles, was da so gebaut und sich einverleibt wird, gehört eigentlich der Bevölkerung, doch die ist leider zu großen Teilen noch nicht wach genug, um das begreifen zu können und sich dagegen zur Wehr zu setzen.

Schauen wir, was die Lügenmedien noch so schreiben:

„Trotz bedrohlich steigender Treibhausgas-Emissionen sieht der Weltklimarat (IPCC) noch immer eine Chance, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen.“

Dass es etwas wie „Treibhausgase“ ebenfalls nicht gibt, weiß zwar mittlerweile so gut wie jede und jeder, doch die immer gleichen Lügenmedien lassen trotzdem nicht davon ab, immer und immer wieder den Stuss zu behaupten, dass „Treibhausgas-Emissionen“ existieren und dann auch noch „steigen“ würden.

Wir haben also eine seit rund 20 Jahren nicht gemessene „Erderwärmung“, die durch nicht existente „Treibhausgas-Emissionen“ verursacht wurde, weil nicht genug in nicht existierende „Erneuerbare Energien“ investiert wird.

Wäre es nicht so lächerlich, wäre es zum heulen, dass kriminelle erwachsene Menschen glauben, dass sie anständigen erwachsenen Menschen einen solchen Bären aufbinden könnten, wie den, welcher der Bevölkerung seit geraumer Zeit mit den Klimaschwindeleien aufzubinden versucht wird.

Kommen wir nun zu dem, was Kriminelle empfehlen, die womöglich mal Wissenschaftler waren:

„In ihrem jüngsten Bericht, der am Sonntag in Berlin vorgestellt wurde, empfehlen Wissenschaftler eine schnelle und deutliche Verschiebung von Investitionen: weg von Förderung und Verbrennung von Kohle, Gas und Öl – hin zu klimafreundlichen Energien. Eine Kernbotschaft lautet, dass dieser Wechsel nicht so teuer ist, wie viele Menschen vermuten.“

Auch das ist eine bare Lüge, da der „Wechsel“ zu Wind- und Solarkraft bereits hunderte Milliarden Euro verschlungen hat.

Und nun wollen wir unseren Leserinnen und Lesern die Namen von einigen Kriminellen nennen, die für diese Lügen mitverantwortlich gezeichnet haben.

Als da wären:

Ottmar Edenhofer (Germany), Ramón Pichs-Madruga (Cuba), Youba Sokona (Mali), Shardul Agrawala (France), Igor Alexeyevich Bashmakov (Russia), Gabriel Blanco (Argentina), John Broome (UK), Thomas Bruckner (Germany), Steffen Brunner (Germany), Mercedes Bustamante (Brazil), Leon Clarke (USA), Felix Creutzig (Germany), Shobhakar Dhakal (Nepal/Thailand), Navroz K. Dubash (India), Patrick Eickemeier (Germany), Ellie Farahani (Canada/Iran), Manfred Fischedick (Germany), Marc Fleurbaey (France), Reyer Gerlagh (Netherlands), Luis Gómez-Echeverri (Colombia/Austria), Shreekant Gupta (India), Sujata Gupta (India/Philippines), Jochen Harnisch (Germany), Kejun Jiang (China), Susanne Kadner (Germany), Sivan Kartha (USA), Stephan Klasen (Germany), Charles Kolstad (USA), Volker Krey (Austria/Germany), Howard Kunreuther (USA), Oswaldo Lucon (Brazil), Omar Masera (México), Jan Minx (Germany), Yacob Mulugetta (UK/Ethiopia), Anthony Patt (USA), Nijavalli H. Ravindranath (India), Keywan Riahi (Austria), Joyashree Roy (India), Roberto Schaeffer (Brazil), Steffen Schlömer (Germany), Karen Seto (USA), Kristin Seyboth (USA), Ralph Sims (New Zealand), Jim Skea (UK), Pete Smith (UK), Eswaran Somanathan (India), Robert Stavins (USA), Christoph von Stechow (Germany), Thomas Sterner (Sweden), Taishi Sugiyama (Japan), Sangwon Suh (Republic of Korea/USA), Kevin Chika Urama (Nigeria/UK), Diana Ürge-Vorsatz (Hungary), David Victor (USA), Dadi Zhou (China), Ji Zou (China), Timm Zwickel (Germany).

Quelle: IPCC-Bericht 2014

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus der Liste aller Kriminellen, die daran beteiligt sind.

„Es kostet nicht die Welt, den Planeten zu retten“, sagte Ottmar Edenhofer, Co-Vorsitzender des aktuellen IPCC-Berichts.

 

 

Ottmar Edenhofer ist neben Hans-Joachim Schellnhuber, Harald Lesch und Mojib Latif, einer der deutschen Hauptklimaschwindelkriminellen, die sich zu gegebener Zeit für ihre Lügen und Betrügereien werden verantworten müssen.

Die zentrale Botschaft des Kriminellen Edenhofers lautet: „Mit Klimaschutz muss man nicht auf Wachstum verzichten“.

Mit anderen Worten: Mit etwas, was es nicht gibt, nämlich „Klimaschutz“, muss man nicht auf eine weiter steigende Verschuldung verzichten, denn Wachstum bedeutet im hochkriminellen verzinsten Geldsystem in welchem wir leben nichts anderes, als wachsende Verschuldung.

„Das ist die Schwelle zum Durchbruch“, sagte Karsten Smid, welcher der Lügenorganistaion „Greenpeace“ angehört.

„Der Hochgeschwindigkeitszug zur Treibhausgasminderung muss jetzt schnell abfahren, und die Welt muss darauf aufspringen“, betonte der Chef des Weltklimaschwindlerrat Rajendra Pachauri.

Wir von News Top-Aktuell wissen schon gar nicht mehr, was wir auf einen derart verlogenen Unsinn noch entgegnen sollen.

Wir können wie immer nur empfehlen, unsere gesamte Kategorie „Märchen aus dem Hause von und zu Schweinegirppe und Klimawandel“ zu studieren und das nun folgende Video zur Kenntnis zu nehmen:

 

 

Schauen wir, was die Lügenmedien noch so auswerfen:

„Bis zur Mitte des Jahrhunderts müsse die kohlenstoffarme Energieerzeugung verdreifacht bis vervierfacht werden.“

1.) Warum eigentlich? Schon heute wird so viel Strom produziert, dass man schon gar nicht mehr weiß, wohin man damit überhaupt noch soll. Wozu also eine verdrei- bis vervierfachung dieses Unsinns?! Damit man drei bis vier Mal so viel überflüssigen Strom produziert, den niemand braucht?!

2.) Warum „kohlenstoffarm“ produzieren? Wenn, dann doch wohl kohlendioxidarm, was allerdings genauso Quatsch ist, da Kohlendioxid ein überlebenswichtiges Gas ist, welches in der Atmospähre noch nicht einmal zu 0,04 Prozent vorhanden ist.

Der Anteil der Menschheit, an diesen noch nicht einmal 0,04 Prozent, beträgt gerade einmal ca. 2 Prozent. Die Menscheit ist – genauer mitgeteilt – mit nur rund 0,00076 Prozent am gesamten in der Atmosphäre befindlichen CO2 beteiligt. Das ist so wenig, dass man es noch nicht einmal messen kann!

Die Forderung, nach kohlenstoffarmer Stromerzeugung ist also – gelinde ausgedrückt – unfassbarer Mumpitz!

Lassen wir nun die Lügenmedien wieder zu Wort kommen. Diese teilen mit:

„Bislang ist es ein politisches Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu halten – gerechnet im Vergleich zur Temperatur vor der Industrialisierung.

In dieser Marge gilt der Klimawandel mit Gletscherschmelze, steigendem Meeresspiegel und Wetterextremen als beherrschbar.“

Blödsinn, Mumpitz und kein Ende. Gletscher sind an ihren Endzonen, die sich in wärmeren Gebieten befinden, schon immer geschmolzen.

Von angeblich „steigenden Meeresspiegeln“ kann ihnen jeder Küstenbewohner und jeder Küstenurlauber etwas erzählen. Denen ist diesbezüglich bisher nämlich noch nie etwas aufgefallen.

Küstenbewohner von Ost- und Nordsee, sowie im Rest der Welt, erfreuen sich nach wie vor über die Strände, die in den letzten 100 Jahren nicht einen Zentimter schmaler geworden sind.

Zu den „Wetterextremen“: Diese gab es ebenfalls schon immer. Allerdings bestätigen weltweite Wetteraufzeichnungen, dass das stattfinden von Wetterextremen in den letzten Jahren etwas nachgelassen hat.

So war, um ein Beispiel zu nennen, das Jahr 2009 das tornadoschwächste Jahr seit 1956. Im Februar 2010 wurden in den USA keine Tornados gemeldet. Dies ist das erste Mal seit Aufzeichnungsbeginn des nationalen Wetterdienstes im Jahre 1950!

2012 belegt Platz 54 in der Hitliste der extremen Wetterereignisse.

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 4

 

Darf ´s noch etwas mehr Wahrheit sein?

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 5

 

Der US-Klimaindex ist auf einem historischen Tief, der Hitzewellenindex ist klein und fallend und die Schneebedeckung nimmt zu. Wahrlich alles Zeichen einer “dramatischen Klimaerwärmung”.

Solche Fakten werden von den deutschen Lügenmedien natürlich weder recherchiert, noch mitgeteilt, sondern ignoriert und bewusst verschwiegen, da die Realität ja so gar nicht mit den Lügen übereinstimmt. Also werden die Tatsachen einfach ignoriert und unter den Teppich gekehrt, in der Hoffnung, dass sie dort niemand findet.

Dummerweise gibt es heute Internetmedien wie News Top-Aktuell, deren erster Blick der Unterseite des besagten Teppich gewidmet ist.

Dort findet man dann unter anderem auch Daten bezüglich Deutschland, welche die Lügenmedien noch nie veröffentlicht haben, weil ´s ja so gar nicht mit dem Erwärmungsblödsinn vereinbar ist:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 3

 

Nun die nächste Zote der Volksbelügungsmedien:

„Vom Zwei-Grad-Ziel ist die Welt jedoch weit entfernt.“

Applaus! Das stimmt sogar mal ausnahmsweise. Vom „Zwei-Grad-Ziel“ ist man nämlich tatsächlich weit entfernt, da es seit rund 20 Jahren leicht kühler wird.

Nimmt man die Erkenntnisse von weiteren richtigen Wissenschaftlern zur Hand, dann findet sogar bereits seit 2000 Jahren eine leichte Abkühlung statt, was Pflanzenforscher herausgefunden haben:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker1

 

Die ebenfalls richtige Wissenschaft, welche Erkenntnisse aus Eisbohrkernen gewinnt, stellte sogar eine leichte Abkühlung seit 8000 Jahren fest.

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 2

 

Und was können die Klimaschwindlerkanaillen vorweisen, außer Lügen, nachgewiesene Fälschungen und unbewiesene Behauptungen!??

Bis zum heutigen Tage: ABSOLUT NICHTS!

„Zwischen 2000 und 2010 gab es laut IPCC den stärksten Emissionsanstieg der vergangenen 30 Jahre – trotz Klimaschutz-Bemühungen und Finanzkrise“, schreiben die Wahrheitsvermeidungsmedien.

Dass das nicht an der Menschheit liegen kann, wird natürlich „vergessen“ zu erwähnen.

An welchen Stellen „Emissionen“ gemessen werden, nämlich ausgerechnet auf dem Mauna Loa, welcher ein aktiver Vulkan ist, der täglich tausende Tonnen CO2 freisetzt, soll offenbar auch niemand wissen, denn sonst könnte man das ja mal mitteilen, wie News Top-Aktuell dies zu tun pflegt.

 

Messstation auf dem Vulkan Mauna Loa auf Hawaii

 

Von dort (siehe Foto) beziehen die Klimaschwindler nun allen Ernstes ihre Messwerte bezüglich des atmosphärischen CO2-Gehalts. Warum misst man den atmosphärischen CO2-Gehalt eigentlich nicht gleich am Auspuff eines Autos?!

Hier nun eine weitere Posse vom Weltklimaschwindlerrat, verbreitet von den Lügenmedien:

„Weltweit reichen die Bemühungen einfach nicht. Machen die Staaten weiter wie bisher, kommt der IPCC auf eine Erwärmung von voraussichtlich 3,7 bis 4,8 Grad bis zum Jahr 2100.“

Das ist toll. Meteorologen können noch nicht einmal das Wetter in 14 Tagen vorhersagen, aber die Klimaschwindlermafia „weiß“ natürlich schon heute, wie warm es in 85 Jahren sein wird – und das sogar obwohl CO2 absolut gar nichts mit den Temperaturen der Erde zu zun hat, was die Spektroskopie so schön bewiesen hat:

 

Weltklimaschwindlerrat und Lügenmedien lassen nicht locker 6

 

Und wie war das doch noch gleich mit der Erwärmung um „voraussichtlich 3,7 bis 4,8 Grad“, worauf der Weltklimalügenrat angeblich kommen will?! Schauen wir uns doch mal an wo wir in Sachen Temperaturen eigentlich herkommen:

 

Wissenschaft Interessant Gemacht – Teil 147 – Der Klimaschwindel

 

Aus dieser Grafik geht hervor, dass wir es heute mit unter 15° Celsius zu tun haben, während vor 50 Millionen Jahren rund 22° Celsius herrschten.

Was also bitte sollen uns 3,7 bis 4,8 Grad Celsius mehr interessieren, zumal diese Werte sowieso jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehren???

Aus der Grafik geht im Weiteren hervor, dass der CO2-Gehalt der Luft vor 100 Millionen Jahren bei etwa 1000 ppm (parts per million / Teile pro Million) lag.

Was also bitte sollen uns lausige 400 ppm interessieren, mit denen wir es heute zu tun haben, zumal CO2 erwiesenermaßen sowieso nix mit den Temperaturen der Erde zu tun hat???

Dass der CO2-Gehalt der Luft seit etwa 165 Millionen Jahren sowieso auf dem absteigenden Ast ist, sei da nur nochmal nebenbei erwähnt.

Aber schauen wir weiter, was die Volksverachtungsmedien noch so mitteilen:

„Um dieses Szenario zu verhindern, müsse die Welt bis Mitte des Jahrhunderts die Treibhausgas-Emissionen um 40 bis 70 Prozent drosseln und bis zum Jahr 2100 nahezu auf Null bringen – so die Empfehlung an die Politik.“

Da stellt sich die Frage, wie „die Welt“ das anstellen soll? Die Welt lässt sich von Kriminellen nämlich keine Vorschriften machen, wie sie zu funktionieren hat.

Dass Vulkane ausbrechen und Blitzeinschläge Waldbrände verursachen wird sich auch in den nächsten 100 Jahren nicht verhindern lassen (danach übrigens auch nicht).

Dass es „Treibhausgase“ sowieso nicht gibt, muss wohl nicht mehr erwähnt werden. Dennoch kommen wir dazu auch gleich noch einmal.

Werfen wir zunächst aber noch einen Blick darauf, was sich Klimaschwindler Ottmar Edenhofer zusammenfantasierte:

„Zu haben ist das alles nach der IPCC-Analyse nur mit einer deutlichen Umschichtung von Investitionen. Sie verstärkt auf erneuerbare Energien zu lenken sei aber nur möglich, wenn Kohlendioxid in einem internationalem Abkommen einen Preis bekomme“, sagte Ottmar Edenhofer. Es ist ein Dreh- und Angelpunkt – für den Emissionshandel bis hin zu Energiesteuern.“

Eigentlich ohne Worte. Nur allein den Deutschen werden pro Jahr ca. 50 Milliarden, plus weitere über 20 Milliarden Euro per „EEG-Gesetz“ gestohlen, doch das scheint dem Handlanger der Schwerkriminellen Edenhofer wohl noch nicht zu reichen.

Zurück zu den Volksbelügungsmedien, welche das Folgende mitteilen:

„Der jüngste IPCC-Bericht zeige, dass Klimaschutz möglich und finanzierbar sei, betont Samantha Smith von der Umweltstiftung WWF.“

Und schon sind wir bei der nächsten kriminellen Vereinigung angekommen: dem WWF.

Über diesen können Sie hier ein paar Fakten studieren:
Ende der Märchenstunde

„Politiker haben bei ihren Wegen die Wahl. Nur die Wahl, nichts zu tun, haben sie nach Meinung vieler Forscher nicht mehr. Das Zaudern wird später einfach zu teuer – auch das ist eine Kernbotschaft des Reports“, verbreiten die Lügenmedien ohne Scham.

Das sieht auch Jochen Flasbarth so, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, der genauso ein Krimineller im Dienste des hochkriminellen verzinsten Geldsystems ist, denn auch Flasbarth weiß, dass diese „Kernbotschaft“ auf blanken Lügen aufgebaut ist, die zudem schon ungezählte Male aufgeflogen sind.

„Der IPCC-Bericht sei wie ein Gong“, sagte Flasbarth. „Jedes verantwortungsvolle Regierungshandeln müsse daraus seine Schlüsse ziehen, unterlassener Klimaschutz sei auch ökonomisch nicht zu verantworten. Deutschland bleibe bei seinem Weg, langfristig vollständig auf erneuerbare Energien zu setzen.“

Auch das ist leider falsch, denn Deutschland wollte diesen Weg noch nie. Den Deutschen wurde dieser Weg eingeredet und dann aufgezwungen, um sie kräftig zur Ader lassen zu können. So einfach sehen die Tatsachen aus.

Das hat mit „verantwortungsvollen Regierungshandeln“ gleich mal gar nichts zu tun, zumal das, was die Lügenmedien irreführenderweise „Regierung“ nennen, bestenfalls eine Scheinregierung ist, da in Deutschland ganz andere Leute die Marionetten tanzen lassen.

Oliver Geden von der Stiftung Wissenschaft und Politik bringt es, wenn auch wahrscheinlich ungewollt, auf den Punkt:

„Der neue Bericht wiederhole die «Fünf-vor-zwölf-Rhetorik» früherer IPCC-Reporte, kritisierte Geden“.

Da hat er Recht, denn „Fünf vor Zwölf“ ist es laut der Klimaschwindlermafia schon seit Jahrzehnten.

Dumme Sache, dass die Realität die Klimaschwindler immer und immer wieder Lügen straft, indem sie in den letzten rund 20 Jahren Abkühlung, und nicht Erwärmung präsentierte.

Umso schändlicher ist es, dass Klimaschwindler und Lügenmedien nicht nachlassen, noch immer Klimalügen zu verkünden, obwohl auf diese sowieso so gut wie kein Mensch mehr hereinfällt.

Die üblichen Lügenmedien und Klimschwindelkriminellen scheinen nach folgendem Motto zu verfahren: „Ist der Ruf erst ruiniert, lügt sich ´s völlig ungeniert“.

Dass man dafür zu gegebener Zeit zur Verantwortung gezogen werden könnte, scheint man genauso zu ignorieren, wie Tatsachen und Fakten.

Dankenswerterweise gibt es noch ehrliche Wissenschaftler, die sich nicht haben kaufen lassen und aus diesem Grunde kein Problem damit haben, physikalische und sonstige Tatsachen und Fakten aufzuzeigen (siehe Video):

 

 

Zum Schluss möchten wir noch auf die Montagsdemonstrationen hinweisen, wie sie unter anderem in Berlin stattfinden. Wir empfehlen den Menschen in Deutschland rege Teilnahme an Selbigen.

Das ist nämlich eine deutlich gehaltvollere Freizeitbeschäftigung, als Zeitungen und Illustrierte zu lesen oder in die Glotze zu starren – also sich von menschenverachtenden Lügenmedienmachern bedampfen, entmündigen und verdummen zu lassen.

 

 Wissenschaft, Interessant Gemacht
Immer Donnerstags bei News Top-Aktuell

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

%d Bloggern gefällt das: