Das Gebiet der amerikanischen Besatzungszone

3. April 2019

 

 

Deutschland hat bis zur Sekunde keinen Friedensvertrag, weil deutsche Nazis das Schließen eines solchen verhindert haben.

Somit ist Deutschland besetztes Kriegsgebiet und der sogenannte „erste Weltkrieg“ läuft noch immer im Modus des Schusswaffenstillstands, da der Krieg nie beendet wurde.

In Deutschland existieren Besatzungszonen. Eine davon ist die amerikanische Besatzungszone.

Sie umfasst zum einen Bayern, einschließlich der thüringischen Exklave Ostheim und ausschließlich des Kreises Lindau und der Pfalz, außerdem die Provinzen Kurhessen und Nassau (ausschließlich der zugehörigen Exklaven und der Kreise Oberwesterwald, Unterwesterwald, Unterlahn und Sankt Goarshausen) sowie Starkenburg, Oberhessen und den östlich des Rheins gelegenen Teil von Rheinhessen (Grenze ist die Mitte der Schifffahrtsrinne des Rheins).

Schließlich gehörten die nördlich der Reichsautobahn Karlsruhe-Ulm (A 8) gelegenen Kreise von Württemberg und Baden zur amerikanischen Besatzungszone.

Dabei handelt es sich um die Stadtkreise Stuttgart, Heilbronn und Ulm sowie die Landkreise Aalen, Backnang, Böblingen, Crailsheim, Esslingen, Schwäbisch Gmünd, Göppingen, Schwäbisch Hall, Heidenheim, Heilbronn, Künzelsau, Leonberg, Ludwigsburg, Mergentheim, Nürtingen, Öhringen, Ulm, Vaihingen, Waiblingen in Württemberg sowie die Stadtkreise Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim und Pforzheim und die Landkreise Bruchsal, Buchen, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Mosbach, Pforzheim, Sinsheim und Tauberbischofsheim in Baden.

Zusätzlich sind Bremen und Bremerhaven (bis Dezember 1945 einschließlich der Landkreise Wesermünde, Osterholz und Wesermarsch) Bestandteil der Zone, aufgrund der Eigenschaft als Versorgungshafen der amerikanischen Besatzungstruppen.

Der südwestliche Teil Groß-Berlins (Bezirke Zehlendorf, Steglitz, Schöneberg, Kreuzberg, Tempelhof, Neukölln) untersteht, als amerikanischer Sektor, ebenfalls der US-Militärverwaltung (Viersektorenstadt).

Entgegen aller Lügenmedien besteht das Besatzungsstatut bis zur Sekunde und auch weiterhin, bis es aufgehoben wird.

Gregor Gysi teilte im Jahre 2013 höchstselbst am offenen Mikro und vor laufender Kamera mit, dass das Besatzungsstatut noch heute besteht:

 

 

Leider hat Gysi „vergessen“ mitzuteilen, wer denn das Schließen eines Friedensvertrages und somit die Aufhebung des Besatzungsunrechtes verhindert hat. Das waren nämlich deutsche sogenannte „Politiker“, die nichts anderes, als Schwerverbrecher sind, zu welchen auch Gregor Gysi gehört.

Von Lügenmedien wird behauptet, dass der Besatzungsstatus mit der „Wiedervereinigung 1990“ beendet worden sei. Tatsächlich hat nie eine Wiedervereinigung stattgefunden, was wir in einem anderen Artikel eindeutig bewiesen haben (Wiedervereinigungslüge).

Der Besatzungsstatus besteht also bis zur Sekunde, was von Gregor Gysi ja bereits 2013 mitgeteilt wurde.

Zurück zur amerikanischen Besatzungszone: Im Wanfrieder Abkommen wurden Ortschaften an der Werra mit Ortschaften in der Sowjetischen Besatzungszone getauscht, um die Bahnstrecke Bebra–Göttingen durchgehend nutzen zu können. Damit gelangte ein Teil des Eichsfelds in diese Zone und später nach Hessen.

Damit Sie mal wissen, wer hierzulande die Länder gegründet hat:

Aufgrund der „Proklamation Nr. 2“ entstanden am 19. September 1945 die ersten Länder in der amerikanischen Besatzungszone.

Die amerikanische Militärregierung bildete 1945 und 1946 die Länder Bayern, Württemberg-Baden, Groß-Hessen und Bremen. Am 1. Januar 1947 wurde die amerikanische mit der britischen Besatzungszone zur Bizone zusammengeschlossen.

1952 fusionierte das Land Württemberg-Baden mit den in der französischen Besatzungszone gebildeten Ländern Baden und Württemberg-Hohenzollern zum Land Baden-Württemberg. Die Länder sind übrigens nicht das Einzige, was von den Besatzern gebildet wurde.

Im Gegensatz zur französischen (SWF) und britischen (NWDR – heute NDR und WDR) Zone, richtete die amerikanische Militärregierung mehrere Rundfunksender ein: BR, HR, Radio Bremen, RIAS und SDR. Dies lehnte sich an die amerikanische Tradition der lokalen Radiosender an.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: