„Knacken“ des iPhones ab sofort erlaubt

29. Juli 2010

 

Schlappe für Apple: iPhone-Nutzer in den USA dürfen das Smartphone jetzt ohne schlechtes Gewissen knacken. Der US-Kongress hat das „Jailbreaking“ offiziell erlaubt, berichtet BILD.de,

Hintergrund beim „Jailbreaking“ ist, eine Hürde im Gerät zu umgehen, um fremde Software darauf zu installieren. Der zuständige Leiter der Bibliothek des US-Kongresses hat also erlaubt, was der Hersteller mit seinem restriktiven Betriebssystem verhindern will. Problem für den Konzern: Apps, die auf ein geknacktes Gerät installiert werden, kann Apple nicht kontrollieren – und daran auch kein Geld verdienen.

Bisher dürfen die iPhone-Nutzer nur solche Apps auf ihr Handy laden, die der Konzern vorher genehmigt hat und in seinem App-Store anbietet (oft auch kostenlos). Apple begründet die Haltung damit, die Nutzer vor schadhafter Software oder Betrug schützen zu wollen. Verbraucherschützer sehen in der Praxis eine Wettbewerbsbehinderung.

Jetzt iphone4 ersteigern

 

Post to Twitter                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: