VORSICHT VOLKSVERARSCHUNG! – Suche nach Atommüllendlager beginnt von vorn

10. April 2013

 

Atomverbrecher in den Knast

 

Wohin mit Deutschlands hochradioaktivem Müll? Nun soll die „Suche nach einem Endlager für Atommüll“ von vorn losgehen!

„Auf Jahre, vielleicht Jahrzehnte wird es auf die Endlagerfrage keine befriedigende Antwort geben“, schreibt das „Qualitätsmedium“ „Der Spiegel“.

Selbstverständlich verschweigt das Blatt, dass es für radioaktiv strahlenden Schrott niemals ein Endlager geben wird.

Das hochgefährliche Zeug strahlt nämlich nicht etwa „nur“ 100.000 Jahre, so wie es von den meisten Medien behauptet wird, sondern deutlich länger.

Plutonium 239 zum Beispiel, welches sich in Mengen in ausgedienten Brennelementen befindet, hat eine Halbwertzeit von über 24.000 Jahren.

Bis allein nur das Plutonium 239 zerfallen ist, benötigt es in etwa 20 Halbwertzeiten, also rund 500.000 Jahre – doch das ist ja noch lange nicht alles!

Plutonium 239 ist nicht nur einer der giftigsten Stoffe überhaupt und sendet tötliche Strahlung aus, es hat auch noch eine weitere, überaus unangenehme Eigenschaft:

Plutonium 239 hat eine entsetzlich breite und furchtbar lange Zerfallskette. Das heißt:

Plutonium 239 zerfällt unvorhersehbar in alles nur Erdenkliche, was leider auch wieder instabil ist und entsprechende Halbwertzeiten aufweist.

Alles in allem dauert es bei Plutonium 239, inklusive aller Zerfallsprodukte, mehr als Eine Milliarde Jahre, bis alles so weit zerfallen ist, dass davon kaum noch Gefahr ausgeht.

Dummerweise gibt es auf der ganzen Welt keinen einzigen Ort, der über einen derart gewaltig langen Zeitraum stabil ist.

Trotzdem wird so getan, als suche man ein „Endlager“!

Trotzdem wurde der radioaktive Abfall für teures Geld in hunderttausenden Fässern in Gorleben, Asse usw. eingelagert, um den strahlenden Müll, für erneut teures Geld, irgendwann wieder dort herausholen zu müssen!

Was allein das die Allgemeinheit bis heute bereits gekostet hat, übersteigt die 300 Milliarden Euro-Marke bei Weitem!

Trotzdem laufen all die Verbrecher, (inklusive Kanzlerdarstellerin Merkel, die die Ganze Show leitet) welche die Allgemeinheit Jahrzehnte belogen, betrogen, und um ihr Geld gebracht haben, völlig unbehelligt frei herum!

 

Deutsche Schwerstkriminelle

 

Fazit 1: Ein Endlager für radioaktiven Schrott wird es niemals geben!

Fazit 2: Da es ein Endlager nicht geben kann, wird das strahlende, hochgefährliche Zeug immer und immer wieder umgelagert werden müssen.

Fazit 3: Das wird die kommenden etwa 400.000 Generationen noch so teuer zu stehen kommen, dass man die Kosten noch nicht einmal im Ansatz schätzen kann!

Fazit 4: Vonwegen Atomstrom sei „billiger Strom“. In Tatsache ist Stromerzeugung via Kernspaltung das Teuerste, was diese Welt jemals gesehen hat!

Von den Folgen, die durch havarierte Kernkraftwerke bereits angerichtet wurden und noch angerichtet werden, ganz zu schweigen! (Siehe Video):

 

 

Neben angeblichen und sogenannten „Umweltschützern“ ist sich auch Niedersachsens neuer Ministerpräsident Stephan Weil sicher, dass der Strahlenabfall keinesfalls im Salzstock in Gorleben landen darf.

„Verantwortungslose Billig-Entsorgungen im Ausland sind tabu. Deshalb müssen Atommüllexporte verboten werden“, fordert Parlamentarierin Kotting-Uhl.

Allerdings sind schon große Mengen radioaktiven Materials aus Deutschland nach Russland gelangt.

Es handelt sich um Tausende Tonnen abgereichertes Uranhexafluorid (UF6) aus der deutschen Urananreicherungsanlage in Gronau.

Das Material wurde in eine Anlage in der Nähe des sibirischen Tomsk gebracht, wo es unter freiem Himmel in Fässern lagert.

Fazit 5: Die Atommafia (Stromkonzerne) inklusive aller Regierungspolitiker, unter welchen die Nutzung der Kernkraft jemals stattfand, gehören lebenslänglich eingesperrt.

 

 

Die Schäden, welche diese Verbrecher angerichtet haben und noch anrichten werden, sind einfach zu unermesslich, als dass weniger als lebenslänglich in Frage käme.

 

Es muss also wieder einmal gefragt werden:

Warum wählt ihr noch CDU, FDP, SPD, Grüne? Seid ihr noch nicht lange genug belogen und betrogen worden?!

 
Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 
Advertisements

Bund und Länder wollen rasche „Endlager-Einigung“

9. April 2013

 

Die Lüge vom angeblichen Endlager

 

Die Spatzen pfeifen es zwar mittlerweile von den Dächern, dass es etwas wie ein Endlager für Atommüll niemals geben kann, weil kein Ort auf dieser Welt über Millionen Jahre stabil ist…

aber was interessieren solche Fakten schon die Verbrecher aus der Politik oder gar die Volksverdummungmedien?!

Letztere teilen lieber folgendes mit:

„Nach fast 35 Jahren Streit um den Salzstock Gorleben ist ein Durchbruch für ein Gesetz zur bundesweiten Suche nach einem Atommüll-Endlager greifbar nah.“

Das ist „fein“. Ein stabiles Endlager für Atommüll gibt es trotzdem auf der ganzen Welt nicht.

„Vertreter von Bund und Ländern zeigten sich optimistisch, dass bei einer Spitzenrunde in Berlin nach monatelangen Verhandlungen eine Einigung erzielt werden kann.

Gelingt dies, soll das Endlagersuchgesetz bis spätestens 5. Juli von Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.“

Das ist auch „fein“. Trotzdem gibt es kein stabiles Endlager für Atommüll, was sogenannte „Endlagersuchgesetze“ schon von Haus aus überflüssig und unsinnig machen (was immer diese überhaupt beinhalten sollen).

„Bundesweit könnten am Ende zwei Standorte miteinander verglichen werden, bevor Bundestag und Bundesrat über den Endlagerstandort abstimmen.“

Sehr schön. Doch was nutzen solche „Vergleiche“, wenn es auf unserem Planeten sowieso kein einziges stabiles Endlager für Atommüll gibt!??

Solche Fragen werfen die üblichen Volksverdummungsmedien gar nicht erst auf.

Sie hämmern lieber weiterhin wie wild drauflos, wenn es gilt, die Ketten der Volksverdummung zu schmieden.

Muss einen nicht wundern… die Verdummungsmedien werden ja schließlich fürstlich dafür bezahlt, die Menschen mit Blödsinn zuzukleistern.

 

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                                                                                                 
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
 

%d Bloggern gefällt das: