Einer unserer Leser hat das Wort…

27. März 2015

 

Einer unserer Leser hat das Wort...

 

Täglich bekommen wir jede Menge e-mails und Kommentare von unseren Leserinnen und Lesern.

Kürzlich hinterließ uns “hansk89″ einen sehr wertvollen Kommentar, welchen wir so super fanden, dass wir beschlossen, seinen Kommentar mit diesem Artikel zu würdigen.

Hier nun der Kommentar von “hansk89″:

Die Firma BMW hat bekannt gegeben, die “Klimaschutzziele” der “Bundesregierung” durch zusätzlich 22 Millionen Tonnen CO2-Reduktion umzusetzen.

Dadurch würden bei uns im rheinischen Revier Tagebaue und Braunkohlekraftwerke von der Stilllegung und ca. 30.000 Arbeitsplätze bedroht sein.

Auf Grund dessen soll am morgigen Tag eine Belegschaftsversammlung von RWE Power auf den Protestwiesen vor dem Landtag in Düsseldorf stattfinden.

Ein lustiger Spruch der Öko-Deppen derweil lautet: “Braunkohle zerstört Leben.”

Ah ja, interessant – nur fange ich durch Braunkohle nicht unbedingt an zu leuchten! :-)

Die Krise heißt Faschismus – Gewinne werden privatisiert, Schulden sozialisiert! Sieht man ja an der Sanierung der Verbrecherbanken.

Die Menschen müssen endlich lernen zu begreifen, dass die Eliten einfach nur Monopoly mit uns spielen.

Monopoly? Ups! Nur einer kann gewinnen (wer das wohl sein soll ;-) )!

Die Erfinderin dieses Spiels, Elizabeth Magie, erfand es mit dem Hintergrund, das Übel der Geldvermehrung auf Kosten anderer aufzuzeigen; die Gefahren des monopolistischen Landbesitzes und dadurch die Verarmung der Bevölkerung.

Zitat: “Ich hoffe, dass Männer und Frauen sehr schnell begreifen, dass ihre Armut daher kommt, dass Carnegie und Rockefeller mehr Geld haben, als sie ausgeben können.”

Tja…

Hat wohl bis jetzt nicht funktioniert, denn wer macht sich schon beim Spielen eines Brettspiels über so etwas Gedanken?

Begreiflich zu machen gilt es u.a., dass es sich bei allen Währungen der Welt um sogenannte Fiat-Währungen handelt – fiat von fieri, was soviel bedeutet wie: es werde Geld!

 

 

 

News Top-Aktuell:

Da haben wir auch noch ´was beizutragen. Am Schluss des Videos brabbelt Volksverräterin Merkel dann mal wieder ihren üblichen Stuss:

 

 

Die niedrigen Zinsen auf Kredite – die Strafzinsen auf viel Guthaben. Alles Anzeichen dafür, das virtuelles Geld, sprich Buch- oder Giralgeld ohne jeglichen Gegenwert erzeugt werden soll.

Gebrüder Rothschild, London 1863:

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird.

Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist”.

Politschwerverbrecher Sigmar Gabriel verurteilte die Gewaltaktionen bei Eröffnung des EZB-Gebäudes in Frankfurt auf ´s Äußerste und sagte, dass dies von fehlgeleiteter Intelligenz komme, “und dass die EZB ja schließlich viel für den Zusammenhalt Europas getan hätte”.

Ach!? Ist das so?!

“Lieber” Herr Gabriel…

Sie sollten sich doch einmal die Frage stellen, warum EX-Goldmann-Sachs-Mafiosi Mario Draghi jeden Monat 60 Milliarden frischgedruckter Euros ohne jeglichen Gegenwert ins Euroland pumpt!

Da müsste es eigentlich der dunkelsten Handlampe anfangen zu dämmern, dass dies keineswegs förderlich sein kann!

“Lieber” Herr Gabriel…

Ich rate Ihnen, sich einmal folgendes Zitat zu Gemüte zu führen:

“Es gelingt wohl, alle Menschen einige Zeit und einige Menschen allezeit, aber niemals alle Menschen alle Zeit zum Narren zu halten.” (Abraham Lincoln)

“…Gold und Silber lob´ ich mir…” (Dagobert Duck).

Onkel Dagobert ist die Schlüsselfigur aus dieser Krise. Kreiert von denjenigen Kreaturen, die dieses System mit zu verantworten haben (Rothschild, Rockefeller, Walt Disney).

Dagobert Duck hat kein wertloses Papier- oder Buchgeld auf einer Verbrecherbank, sondern sein Vermögen in Goldtalern bei sich zu Hause. Das ist wohl ganz und gar kein Zufall! ;-)

Hier ist doch eindeutig erkennbar, dass die Oligarchen uns alle nur verhöhnen. Es ist eben nur ein Comic… – sowie für die meisten das Monopolyspiel, nur ein Gesellschaftsspiel ist.

Machen wir es doch einfach Onkel Dagobert gleich, indem wir den kapitalistischen Verbrechereliten ihre Lebensgrundlage nehmen, und wir nicht zuzulassen, dass sie das Monopolyspiel für sich entscheiden!

!!! TOD dem hochkriminellen, verzinsten Geldsystem !!!

Übrigens, ein neues Währungssystem könnte so ausschauen:

http://www.wissensmanufaktur.net/fliessendes-geld

Wir danken diesem unseren Leser für seinen überaus bemerkenswerten Kommentar. Danke “hansk89″.

 

Tod dem hochkriminellen verzinsten Geldsystem

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Adios Unrechtssystem – Die ersten Schritte sind getan

26. März 2015

 

Internet gegen Schwerverbrecher - Adios Unrechtssystem - Die ersten Schritte sind getan

 

Dieser Artikel erzählt die reale Geschichte eines Selbstständigen, der sich gegen das Unrechtssystem erfolgreich zur Wehr gesetzt hat:

Ich bin seit 2008 selbstständig – muss also allen möglichen Scheiß (selber) bezahlen. IHK, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Einkommenssteuer, sonstige und private Krankenversicherung natürlich.

Angefangen habe mit der IHK. Die abzuwimmeln war relativ einfach. Einfach beide Vorstände angeschrieben, dass ich mit der Firma IHK keinen Vertrag geschlossen habe, schon gar nicht einen, der mich zu Zahlungen verpflichtet.

Seitdem habe ich bloß noch einmal (im November 2013) was von denen gehört. Es war wieder eine Rechnung. Habe ich direkt weggeschmissen.

Dann ging es weiter mit dem “Finanzamt (FA)”. Mein Gewerbe habe ich rückwirkend zum 01.05.2013 abgemeldet.

Das “FA” wollte natürlich noch die restlichen Umsatz- und Einkommensteuer haben. Habe ich nicht bezahlt, sondern habe auch denen mitgeteilt, dass ich mit der Firma “Finanzamt” keinen Vertrag geschlossen habe, der mich zu irgendwelchen Zahlungen verpflichtet.

Leider hatte ich einen Fehler gemacht. Habe dort nicht den Vorstand, sondern die zuständige Person angeschrieben.

Die hatte natürlich keinen Vornamen angegeben. Meine Schreiben wurde ignoriert und meine Konten im Endeffekt gepfändet.

Da ich dringend auf mein Geld angewiesen war, habe ich die letzten Steuern doch bezahlt.

Eine Rechnung von mir wurde auch an den zuständigen Mitarbeiter des “FA” verschickt. Die wurde natürlich auch ignoriert, aber das war mir egal. Ich war da schon mal raus.

Seitdem habe ich zwei mal Post bekommen… ich solle doch meine Steuererklärung noch nachreichen. Ihr könnt euch vorstellen was mit diesen Briefen passiert ist: Müll! :-)

Dann hatte ich mal nachgerechnet, ob es sich überhaupt lohnt eine KV zu haben. Da ich alle Rechnungen von Ärzten und Krankenhäuser zugeschickt bekommen habe, kannte ich die Preise.

Ein Arztbesuch wegen irgendwelchen Beschwerden: 10,78 €

Schien- und Wadenbeinbruch inklusive OP – Titanplatte verschraubt am Wadenbein und 10 Tage Krankenhaus inkl. Physiotherapie): ca. 7000 €.

Eine OP am Handgelenk, Kahnbein verschraubt: ca. 2500 €.

Bei einem Beitrag an die KV von 350 € monatlich (und das ist noch billig), bedeutet das also, dass ich mir alle 2 Jahre eine krasse OP, wie die mit dem Schien- und Wadenbein einhandeln könnte.

Lohnte sich also nicht für mich, da ich sowieso kaum zu Arzt gegangen bin. Die heutigen Ärzte sind dafür da, um die Kassen der Pharmaindustrie und die eigenen Taschen zu füllen (so zumindest mein Empfinden).

Habe Mitte Oktober 2013 dann eine Kündigung an die KV geschrieben. Rückwirkend zum 01.10.2013. Natürlich haben die meine Kündigung nicht akzeptiert.

Das würde erst nach Vertragsablauf funktionieren und dann auch nur, wenn ich denen nachweise, dass ich woanders krankenversichert bin.

Die Zahlungen habe ich eingestellt und dem Vorstand der Württembergischen geschrieben. Das Schreiben wurde natürlich auch ignoriert.

Da ich bei der Württembergischen nicht nur die KV, sondern auch andere Versicherungen hatte, belief sich der Betrag mittlerweile auf 1500 €.

Da ich nichts bezahlt habe, haben die das dem Amtsgericht Stuttgart weitergeleitet.

Ich glaube, das ist das beste was einem passieren kann. Zumindest war dort bei mir der Brief mit Vor- und Nachnamen und mit Unterschrift ausgestellt.

Ich habe der netten Dame dann einen kleinen Brief zukommen lassen, in dem ich lediglich den Vertrag und einige andere Sachen verlangte.

Diese konnte sie mir natürlich nicht erbringen und da die Frist schon seit 3 Monaten verstrichen ist, gehe ich davon aus, dass die Sache erledigt ist.

Falls Ihr euch jetzt fragt, ob ich noch krankenversichert bin…? Kein Plan.

Letztens hatte ich einen Unfall und musste wieder ins Krankenhaus.

Als dort die Karte durchgezogen wurde, schien alles normal zu sein… (aber ich habe auch keinen Plan, wie die das alles regeln).

Weiter geht es mit Inkasso:

Die Hauptforderung habe ich denen bezahlt. Soviel Anstand habe ich dann doch. Doch alle Mahngebühren und sonstige Inkassovergütungen habe ich ignoriert.

Die hatten sich dazu geäußert und forderten die restlichen Beträge. Ich habe dann dem Vorstand um eine Widerlegung der UCC Dokumente gebeten. (Alles immer schön unter Eid und unbeschränkter Haftung einfordern).

Die haben jetzt weiter gefordert. Jetzt schicke ich denen eine Rechnung.

Die haben mir schon seit Wochen geschrieben und immer das selbe: “Wenn Sie bis dann und dann nicht bezahlen… dann knallt’s aber” oder so in der Art. Passieren tut da aber irgendwie nichts. Ist schon lustig :-)

Zur Zeit schlage ich mich noch 3 Angelegenheiten ´rum:

Zwei Mal mit der Stadt (bin geblitzt worden) und einmal mit einem Polizeipräsidium (angehalten worden und TÜV war abgelaufen). Da warte ich noch auf Antwort.

Jetzt das Kuriose: Bei der KV, bei IHK und beim Inkasso haben jeweils die Vorstände bzw. Geschäftsführer gewechselt, nachdem ich meine Schreiben an die versandt habe.

Ob das jetzt Zufall war, oder ob die sich in die Hose gemacht haben, kann ich leider nicht beantworten.

Eines ist jedoch klar: Nichts ist so wie es scheint!

Ende der Geschichte aus dem Leben.

Fazit: Das mithin Wichtigste ist unser Musterschreiben gegen Behördenwillkür, welches Sie in diesem Artikel finden:

Behördenwillkür – So setzen Sie sich erfolgreich zur Wehr

Wenn man das per Einschreiben/Rückschein versendet hat, muss man eigentlich nur noch durchhalten und ignorieren.

Durchhalten darum, da manche Forderer nicht so schnell locker lassen. Es kann also sein, dass man wieder und noch mal ein Schreiben erhält.

Kommen diese mit normaler Post: ignorieren!

Kommen diese per Förmlicher Zustellung (gelber Brief): Brief nicht öffnen und mit folgendem Vermerk an den Absender zurück schicken: “Ungeöffnet zurück an Absender, wegen nicht rechtskonformer Zustellung”.

Irgendwann wird von denen eingesehen, dass wiederholte Nervereien und Bedrohungen mit irgendwelchen Anschreiben keinen Zweck haben, da sich die Person sowieso nicht einschüchtern lässt und rechtlich einwandfrei zu wehren weiß.

Es ist also alles nur ein Durchhalten.

Früher ließen sich die Menschen einschüchtern. Da kam erst ´ne Zahlungsaufforderung, die von dem meisten gleich bezahlt wurde.

Wer nicht bezahlte, bekam eine Mahnung, welche natürlich die Kosten erhöhte.

Wer wieder nicht bezahlte, bekam die nächste Mahnung, was wieder die Kosten erhöhte.

Ab und an wird sogar noch auf sogenannte “Inkassounternehmen” zurückgegriffen, was die Kosten noch mal erhöht. (Sogenannte “Inkassounternehmen” sind übrigens der größte Lacher überhaupt und grundsätzlich zu ignorieren.)

Wen das alles auch nicht kratzte, der bekam sogenannte “Androhungen einer Zwangsvollstreckung” oder “gerichtliche Zahlungsbefehle”, die dann mit Drohungen versehen waren und noch heute damit versehen sind, wie zum Beispiel “Beuge”- oder “Erzwingungshaft”.

Spätestens dann fiel auch der Hartgesottenste um und bezahlte widerwillig.

Das Problem war eigentlich immer nur fehlendes Wissen um die Gesetzeslage, in Tateinheit mit Angst und zu kurzem Durchhaltevermögen. Das ändert sich aber gerade. :-)

Dank einiger wertvoller Internetmedien verbreitet sich das Wissen um diese Dinge und aus Angst wird nun Gelächter.

Wundern Sie sich übrigens nicht, wenn die Belästigung Ihrer Person ein bis zwei Jahre aufrechterhalten wird. Das gehört zum Verbrechersystem schlicht dazu, da man trotz allem immer hofft, dass jemand nicht durchhält und irgendwann dann doch noch umkippt und zahlt.

Unser Tipp daher: Durchhalten und auf keinen Fall zahlen. Irgendwann ist Ruhe. Garantiert!

“Ja und wenn die aber mit der Polizei kommen…?”

Dann drückt man den Damen und Herren Scheinbeamten einen Zettel in die Hand und erwähnt beiläufig folgendes, bevor man die Haustür schließt:

“Wenn Sie das alles komplett innerhalb der genannten Frist erbringen können, dann – und nur dann – dürfen Sie gern wiederkommen. Bis dahin verbitte ich mir jede weitere Störung.

Hier nun der Zettel, den Sie den Damen und Herren Polizisten in die Hand drücken:

Sollten Sie hoheitsrechtlich befugt sein, so haben Sie mir dies durch folgendes zu beweisen:

a) Sie erbringen mir Ihre amtliche Legitimation. Sie weisen darin in notariell beglaubigter Form nach, wofür, wie, wodurch und von wem Sie Rechte zur Vornahme hoheitlicher Handlungen übertragen bekommen haben. Gleichzeitig weisen Sie nach, auf welchen Staat Sie vereidigt worden sind.

b) Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde des Staates, auf den Sie Ihre Vereidigung begründen.

c) Sie erbringen eine notarielle Beglaubigung der Gründungsurkunde des Bundeslandes, sowie des Regierungspräsidiums der Stadt, auf welches Sie Ihre Vereidigung begründen.

Ich gebe Ihnen hiermit Gelegenheit dieses innerhalb einer angemessenen Frist von 72 Stunden ab Zustellung, zzgl. 2 Tage Postlaufzeit unter Eid und unter unbeschränkter Haftung zu erbringen.

Sollte dies innerhalb der genannten Frist nicht oder nicht vollständig erfolgen, so bestätigen Sie damit unwiderruflich, dass Sie selbst privat- sowie vertragsrechtlich und/oder Ihre Firma etc. nach Firmen- und Vertragsrecht als Unternehmen (Seerecht / Handelsrecht / UCC / HGB) handeln und arbeiten oder für solche im Auftrag handeln.

Da ich mit der Firma Polizei keinen Vertrag geschlossen habe, darf ich Sie daher bitten, mich kein weiteres Mal in meiner Privatsphäre zu stören. Ich störe Sie in ihrer Privatsphäre ja auch nicht.

Vielen Dank für Ihre Einsicht.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Was Sie gegen Werbung im Internet machen können

25. März 2015

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können

 

Das ganze Internet ist voller nerviger Werbung. Wir zeigen Ihnen, was Sie dagegen tun können.

Viele Menschen laden arglos Programme aus dem Netz auf ihren Computer.

Das sollte man allerdings immer nur benutzerdefiniert machen, da man sich sonst schnell sogenannte “Toolbars” und sonstigen Schrott einfängt.

Achten Sie bei der Installation von Programmen also immer darauf, zusätzlich angebotene Software und Toolbars von der Installation auszuschließen, indem Sie alle diesbezüglichen Häkchen entfernen.

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 2

 

Hat man sich doch mal das eine oder andere Scheißding eingefangen, welches Ihnen sämtliche Browser mit Werbung vollmüllt, dann hilft ein Programm weiter, welches hier ´runtergeladen werden kann:

https://toolslib.net/downloads/viewdownload/1-adwcleaner/

Das Programm benötigt keine Installation. Einfach runterladen und starten.

Bevor man dieses Programm nutzt, sollte man zur Sicherheit allerdings zunächst einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, falls anschließend irgendwas nicht mehr so funktioniert, wie es eigentlich soll.

Dann startet man das Programm, welches nun lästige Toolbars und sonstiges Gedöns findet.

Wurde etwas gefunden, so sichert man bitte alles, woran man gerade arbeitet und betätigt dann den Knopf mit der Aufschrift “Löschen”.

Nun löscht der Cleaner das lästige Zeug von Ihrem Rechner.

Anschließend ist ein Systemneustart erforderlich, damit der Cleaner seine Aufgabe beenden und Ihnen ein log-file Anzeigen kann, was alles wo gelöscht wurde.

Mit der kostenfreien Software “Malwarebytes Anti-Malware” können Sie Ihren PC auf weitere Schädlinge untersuchen.

Dieses Programm kann hier ´runtergeladen werden:

http://de.malwarebytes.org/mwb-download/

Ein weiteren guten Schutz vor aufdringlicher Werbung bietet der Browser Mozilla Firefox, welchen man sich hier besorgen kann:

https://www.mozilla.org/de/firefox/new/

Den Firefox-Browser sollten Sie sogleich mit “Adblock Plus” erweitern, um jede Menge nervige Werbung nicht mehr sehen zu müssen. Adblock-Plus finden Sie hier:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/adblock-plus/

Das folgende Bild zeigt eine Filtereinstellung, die Sie ebenfalls so vornehmen können:

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 3

 

Sie können auch eigene Filter setzen, sowie blockieren, was Sie stört. Nun bleibt uns nur noch, Ihnen viel Spaß beim surfen im Internet zu wünschen.

 

Was Sie gegen Werbung im Internet machen können 1

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Schon mal mit ´nem Geigerzähler einkaufen gewesen?

24. März 2015

 

Schon mal mit ´nem Geigerzähler einkaufen gewesen

 

Tschernobyl und Fukushima lassen grüßen. Durch diese beiden atomaren Katastrophen wurden Trilliarden Becquerel freigesetzt.

Diese verschwinden leider nicht mal eben rasch einfach so wieder aus der Welt, sondern sie landen auf unser aller Tellern.

Spätestens ab 10 Mikrosievert pro Stunde müssten die Fischstäbchen in der Tiefkühltruhe eigentlich langfristig „umgesiedelt“ werden.

Am besten mal beim Geschäftsstellenleiter des Supermarktes nach einem Castorbehälter fragen.

Falls der Geschäftsstellenleiter nicht kooperieren will, dann ihm noch einmal klar machen, dass 10 Mikrosievert immerhin rund dem fünfzigfachen der Normalstrahlung entsprechen.

Weigert sich der Geschäftsstellenleiter weiterhin einen Castorbehälter herbei zu holen, einfach mal an der Tiefkühltruhe den Geigerzähler im Akustik-Mode betreiben.

Bei dem Geknatter von über 900 Klicks je Minute wird nicht nur jeder Geschäftsstellenleiter hellhörig, sondern es interessieren sich auch plötzlich ganz viele Kunden für den “Gesundheitszustand” seiner Fischstäbchen.

Die atomaren Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima werden der weltweiten Bevölkerung noch über kosmische Zeiträume schwer zu schaffen machen.

Da nützt es auch nichts, willkürlich festgelegte sogenannte “Grenzwerte” noch weiter nach oben zu “korrigieren”.

Immer wieder wurden nach den nuklearen Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima die sogenannten “Grenzwerte” beliebig nach oben geschraubt.

Was gestern noch radioaktiver Sondermüll war, wurde plötzlich zu “gesunder Nahrung“.

Tatsächlich geben Strahlenbiologen keinen Wert an, unter welchem radioaktive Strahlung keinen Schaden anrichtet, es sei denn, der Wert ist null.

Man sollte sich also lebenslänglich so wenig wie möglich radioaktiver Strahlung aussetzen und so wenig wie möglich radioaktive Stoffe aufnehmen.

Das ginge auch ganz gut, wenn denn diese nuklearen Katastrophen nicht passiert wären.

Seit dem sausen Trilliarden Becquerel radioaktives Material rund um die Welt.

Man findet sie am Boden – man findet sie in den Ozeanen – man findet sie in unser aller Nahrungsmittel.

Dieses radioaktive Scheißzeug verursacht Krankheiten jeglicher Art, bis hin zu und gerade Krebs.

Man muss also nicht unbedingt geraucht haben, um an Krebs zu erkranken, zumal es sowieso keinen einzigen medizinischen Nachweis gibt, dass das Rauchen von Tabak Krebs erzeugt.

Es reicht bereits völlig aus, wenn man einfach nur Nahrungsmittel zu sich nimmt.

Selbstverständlich laufen sämtliche Schwerverbrecher, welche die Nutzung der Kernkraft (Atomkraft) zu verantworten haben, bis zum heutigen Tage frei ´rum und noch immer sind fast überall auf der Welt hunderte dieser Todesanlagen am Netz.

Warum eigentlich?

Ach ja! Weil die Bevölkerung nichts dagegen unternimmt. Selbige lässt sich lieber erzählen, dass Strom angeblich teurer werden würde, wenn man den atomaren Wahnsinn abschafft.

Es wird offenbar gar nicht bemerkt, dass Strom schon seit über 10 Jahren jährlich teurer wird, obwohl diese Todbringer in Betrieb sind.

Brauchen wir die Kernkraft zur Stromerzeugung?

Nein. Die brauchen wir natürlich nicht. Die brauchen wir heute nicht – die brauchten wir auch damals nicht, da es genügend andere Möglichkeiten zur Stromerzeugung gibt.

Für Stammleserinnen und Stammleser von News Top-Aktuell der ersten Stunde ist folgendes Video zwar nichts Neues, dennoch ist es immer wieder interessant:

 

 

und wo wir gerade dabei sind:

 

 

Dass der atomare Wahnsinn eingeführt wurde, ist schlicht und ergreifend dem Grundübel allen Übels geschuldet: Dem hochkriminellen verzinsten Geldsystem.

Mit dem Atomkraftwahnsinn lassen sich nämlich ganz hervorragend Billionengelder einsammeln, und das ist ja schließlich das, was das hochkriminelle verzinste Geldsystem unaufhörlich fordert, um überleben zu können.

Tod der Menschen im Tausch gegen das Überleben eines hochkriminellen Systems!

Wann wird begriffen, dass das hochkriminelle verzinste Geldsystem eines Tages alles Leben auf diesem Planeten vernichten wird, inklusive das Leben der Nachkommen jener, die das hochkriminelle verzinste Geldsystem verbrochen haben?

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Anklage wegen 1,40 Euro

23. März 2015

 

Anklage wegen 1,40 Euro 1

 

Die Rothschilds und die Rockefellers sind (zusammen mit einigen anderen) die schlimmsten Schwerstverbrecher der Welt.

George Bush ist ein Massenmörder. Frau Merkel begeht täglich Hochverrat an der Bevölkerung des hiesigen Landes.

Gerade genanntes Gesindel läuft frei herum. Anklage? Fehlanzeige!

Mal abbgesehen davon, dass jede sogenannte “Gerichtsverhandlung” im hiesigen Land bekanntlich sowieso eine illegale, kriminelle Farce ist, muss man wohl schon mehr auf dem Kerbholz haben, um angeklagt zu werden.

Wie viel mehr ist denn mehr? Mehr ist: Nichts + 1,40 Euro!

Kein Scherz! Ein Euro und 40 Cent. Wegen dieser – nennen wir es mal “Summe” – wurde Mariusz Klonowski (siehe Foto oben) angeklagt.

Sie fragen sich jetzt sicher, was es denn nun mit diesen ominösen 1,40 Euro auf sich hat. Das ist schnell erklärt:

Es handelt sich bei diesen 1,40 Euro um einen sogenannten “Schaden” wegen eines nicht bezahlten Straßenbahntickets bei den Verkehrsbetrieben Görlitz.

Lassen Sie uns mal raten. Sie glauben das jetzt alles gar nicht. Das können wir verstehen, doch der Nebel wird sich gleich lichten.

Zunächst haben wir hier mal die Anklageschrift für Sie:

 

Anklage wegen 1,40 Euro

 

Anstatt einer Zahlungserinnerung oder Mahnung, gibt ´s ´ne Anklageschrift und das sogar in einer STRAFSACHE (wegen 1,40 Euro)!

Hier haben wir den sogenannten “Beschluss”, dass diese Nichtigkeit zur sogenannten “Hauptverhandlung” zugelassen wurde:

 

Anklage wegen 1,40 Euro 4

 

Und hier nun die sogenannte “Ladung”:

 

Anklage wegen 1,40 Euro 3
.

Einige freuen sich über diese lächerliche Farce sicherlich. Zum Beispiel Ulf Israel, der ein sogenannter “Rechtsanwalt” in Dresden ist.

 

Anklage wegen 1,40 Euro 2

 

Die Angestellten der Firma “Amtsgericht Görlitz” freuen sich natürlich auch, denn alle Genannten sacken mit dieser Farce schließlich Gelder aus widerrechtlich eingezogenen Steuergeldern ein, weil der Quatsch ja nun mal von irgendwem bezahlt werden muss.

Warum also nicht auch mal eine absolut lächerliche, sowie vollkommen widerrechtliche, sogenannte “Gerichtsverhandlung” wegen 1,40 Euro durchziehen? Die Bevölkerung ist doch blöd genug, diesen rechtswidrigen, sowie illegalen und somit kriminellen Mumpitz zu finanzieren.

Die Dummen sind all jene, die noch immer Steuern zahlen, obwohl sie das gar nicht müssen, weil ´s nach § 46 HLKO nämlich nicht erlaubt ist, Privateigentum einzuziehen.

Was Mariusz Klonowski nun letztendlich ereilte (Freispruch? Verurteilung?), konnten wir leider nicht ermitteln.

Es wäre interessant zu erfahren, wie denn das Verursachen eines “Schadens” in Höhe von 1,40 Euro, von Gerichtsfirmen, ohne jedwede hoheitsrechtliche Befugnisse, wohl so “geahndet” wird (widerrechtlich natürlich).

10 Minuten in die Ecke stellen?

Oder vielleicht 14 Mal an die Tafel schreiben: “Ich muss mir ein Ticket kaufen, bevor ich mit der Straßenbahn fahre”?

Oder 20 Tagessätze zu je einem Cent?

Gut. Der Ruf der Gerichtsfirmen des hiesigen Landes und ihren angestellten Richterschauspielern ist ohnehin bereits vollständig ruiniert.

Da kommt ´s auf totales lächerlich machen auch nicht mehr an.

Das Blöde ist nur, dass die Bevölkerung des hiesigen Landes diesen Quatsch im Moment noch bezahlt, und zwar durch widerrechtlich eingezogene Steuergelder.

Es existiert hierzulande nämlich keine Steuerpflicht und das Einziehen von Steuergeldern darf sogar gar nicht gemacht werden, da das (wie schon so oft erwähnt) gegen § 46 der nach wie vor gültigen HLKO verstößt.

Hier haben wir übrigens ein Musterschreiben für Sie, womit Sie Ihre von sogenannten “Finanzämtern” geraubten Steuergelder zurückfordern können:

Rückforderung Steuern

Und hier haben wir ein Musterschreiben für Sie, welches Sie nutzen sollten, wenn Sie mal wieder Einkommensteuer, Grundsteuer, Kfz-Steuer oder welche Steuer auch immer bezahlen sollen:

Nie wieder Steuern zahlen

 .
                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 866 Followern an

%d Bloggern gefällt das: