Sogenannte Bundestagswahl = durch und durch Lug und Trug

13. Oktober 2020

 

 

Viele Jahrzehnte wurde der deutschen Bevölkerung vorgegaukelt, dass sie eine Wahl hätte und irgendetwas mitbestimmen könnte.

Bis zum heutigen Tage werden der Bevölkerung sogenannte „Parteien“ vorgegaukelt, um Wahlmöglichkeit vorzutäuschen.

Da gab es zunächst die alteingesessenen sogenannten „Parteien“. Seit einigen Jahren gibt ´s aber auch sogenannte „neue Parteien“, wie zum Beispiel die „Piratenpartei“ oder auch die sogenannte „AfD“ (Alternative für Doofe).

Mit den sogenannten „neuen Parteien“ wird der Bevölkerung nun vorgetäuscht, dass es „etwas total Neues“ geben würde und dass dieses sogenannte „Neue“ ja „alles anders und viel besser machen“ würde.

Tatsächlich handelt es sich nur um eine Hinhaltetaktik, denn die deutsche Bevölkerung soll natürlich auch im Jahre 2021 wieder die sogenannten „Wahllokale“ aufsuchen.

 

 

„Merkel muss weg“, tönt es von überall her. Darüber sind sich so ziemlich alle einig, dass Merkel weg muss – doch was dann!?

Wenn Merkel weg ist, wird der Bevölkerung die nächste schwerkriminelle Marionette vorgesetzt, die unter US-Administration steht.

Schauen Sie doch mal zurück! Adenauer, Kiesinger, Brandt (der noch nicht einmal wirklich Brandt hieß) Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel. UND???

Schauen Sie sich an, was dieses Schwerverbrechergesindel angerichtet hat! Schauen Sie sich die Realität ruhig an, und zwar bei Licht:

Höchste Armut – höchste Abgabenbelastungen – niedrigste Löhne – maximale Bevölkerungsverarschung!

Vollkommen egal, welche sogenannte „Partei“ jemals „Bundesregierung“ spielte: für die Bevölkerung ist stets alles schlimmer und schlechter geworden.

Vielleicht verstehen Sie nun, warum Sie noch nie eine Wahl hatten. Falls Sie es noch immer nicht begriffen haben sollten, dann helfen wir gern beim Erkennen der Sachlage:

Sogenannte „Parteien“ sind reine Illusionen, mit welchen der Bevölkerung Unterschiede vorgegaukelt wurden und werden, die es nie gegeben hat, da sämtliche sogenannten „Politiker“ des hiesigen Landes aus ein und demselben braunen Jauchefass stammen.

„Wahl“ und „Mitbestimmung“? Denken Sie mal darüber nach! Was haben Sie denn jemals mitbestimmen dürfen? Richtig. Gar nichts!

Die Politkriminellen des hiesigen Landes bestimmen was auch immer, und die Bevölkerung hat es hinzunehmen und zu ertragen. So sehen die Fakten seit mehr als einem halben Jahrhundert aus, und kein bisschen anders!

Und nun kommen wir zu noch deutlich härteren Fakten, welche Ihnen endgültig klar machen werden, dass es hierzulande nichts zu wählen gibt!

Seit mehr als 60 Jahren wird die Bevölkerung des hiesigen Landes von eigenen Landsleuten belogen, betrogen, versklavt und ausgeplündert.

Immer wieder wurde und wird der Bevölkerung erzählt, dass es ja „wichtig“ sei, sich an „Wahlen“ zu beteiligen.

Erkenntnisreicherweise kann im hiesigen Land schon seit über 60 Jahren keine gültige Wahl durchgeführt werden, da seit 1956 gar kein gültiges Wahlgesetz existiert.

Mehr dazu (inklusive Beweise) hier: https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/04/10/wahljahr-2017-warum-man-auf-keinen-fall-waehlen-sollte/

Haben Sie sich mal gefragt, warum das Thema Wahlgesetz vollkommen totgeschwiegen und erstickt wird?

Bis zur Sekunde existiert hierzulande kein gültiges Wahlgesetz und ein solches wird auch am sogenannten „Wahltag“ nicht existieren, weil dieses Problem unheilbar ist.

Unheilbar ist das mangels Souveränität und mangels hoheitsrechtlicher Befugnisse. Das hat zur Folge, dass im hiesigen Land absolut niemand existiert, der ein neues Wahlgesetz auf den Weg bringen kann, geschweige denn darf!

Die Politschwerkriminellen schwingen überall im hiesigen Land geschwollene Reden, doch kein einziger von denen weist darauf hin, dass hierzulande gar keine gültige Wahl durchgeführt werden kann.

Das komplette Politgesindel stellt sich (wie immer) zur sogenannten und angeblichen „Wahl“, egal ob es nun den alten oder sogenannten „neuen Parteien“ zugehörig ist.

 

 

Weitere Fakten:

Es existiert keine Pflicht, Steuern zu zahlen. Mehr dazu (inklusive Beweise) hier:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/03/02/volkerrecht-niemand-ist-verpflichtet-steuern-zu-zahlen/

Wenn das die Deutschen wüssten…
Mehr dazu hier:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/06/26/betrifft-jede-und-jeden-wenn-die-deutschen-wussten-was-ihnen-so-alles-zusteht/

Der sogenannte „Deutsche Bundestag“ ist eine höchstkriminelle Firma, die im belgischen Handelsregister eingetragen ist. Mehr dazu (inklusive Beweise) hier:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/05/23/deutscher-bundestag-im-belgischen-handelsregister/

 

 

Fazit: Das Reichstagsgebäude ist ein Schauspielhaus und es spielt keinerlei Rolle, wer in diesem Hause des Schwerverbrechens „links“, „rechts“, „rot“, „grün“, „schwarz“, „gelb“, „blau“, „Regierung“ oder „Opposition“ spielt!

Das gesamte politschwerkriminelle Verbrechergesindel gehört in den Knast!

Die sogenannten „neuen Parteien“

Hierzulande steht nichts zur „Wahl“, da alles ein und dieselbe braune Jauche ist. Von der Unmöglichkeit, eine gültige Wahl überhaupt durchführen zu können, ganz zu schweigen!!

Mit den sogenannten „neuen Parteien“ soll die Bevölkerung nun weiterhin bis dorthinaus in Hoffnung auf positive Veränderung gebettet werden.

Eine positive Veränderung wird allerdings niemals eintreten, wenn man sein Schicksal in die Hände von Lügnern, Betrügern, Ausbeutern, Räubern und Schwerverbrechern legt.

Positive Veränderungen können im hiesigen Land ausschließlich durch eine Bevölkerungsrevolution herbeigeführt werden, aber ganz sicher niemals durch sogenannte „Wahlen“, bei denen tatsächlich gar nichts zur Wahl steht.

Carpe diem (nutze den Tag) et noctem (und die Nacht)

Den Bundestags-Scheinwahltag des Jahres 2021 (und darauffolgende Tage und Nächte) sollte die deutsche Bevölkerung dafür nutzen, um das politschwerkriminelle Geseuche endgültig aus dem Verkehr zu ziehen, statt sich an Scheinwahlen zu beteiligen, durch welche alles nur noch schlimmer werden kann, als es sowieso schon ist!

 

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

„Bundestagswahl“ – Bevölkerung wird seit über einem halben Jahrhundert belogen und betrogen

7. Oktober 2020

 

 

Das Ausmaß der politkriminellen Lügereien und Betrügereien ist im Grunde unvorstellbar.

Wir werfen einen Blick auf unbestreitbare, weil erwiesene Fakten:

  • „BRD“ als angeblicher „Rechtsstaat“ schon seit 1956 erloschen
  • Altes Wahlgesetz ungültig und somit nichtig
  • Neues Wahlgesetz ungültig und somit nichtig
  • Mehr als 50 Jahre nichtige Gesetze und Verordnungen
  • Mitglieder im sogenannten „Bundestag“ und im sogenannten „Bundesrat“ in Ermangelung eines gültigen Wahlgesetzes seit 1956 ohne Legitimation für eine Gesetzgebung.

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider – Ordinarius für öffentliches Recht – bringt es auf den Punkt:

Nach der Beurteilung des „Bundesverfassungsgerichtes“ vom 25.07.2012 steht nunmehr endgültig fest, dass das Bundeswahlgesetz – Ausfertigungsdatum 07.05.1956 – ungültig ist, daher noch nie ein legitimierter Gesetzgeber am Werk war und somit insbesondere alle erlassenen „Gesetze“ und „Verordnungen“ seit 1956 nichtig sind.

 

 

So sind das Richtergesetz, das Beurkundungsgesetz, das OWiG, die Abgabenordnung und viele, viele weitere „Gesetze“ und Schein-Normen nichtig, da in Ermangelung eines rechtkonformen Wahlrechtes, hierzulande sogenannte „Politiker“ seit 1956 nicht gewählt werden konnten und somit nicht in „Bundesrat“, sowie „Bundestag“ hätten einziehen dürfen.

Schon gar nicht waren und sind diese sogenannten „Politiker“ dazu berechtigt, Gesetze und andere Normen zu erlassen, da die dafür notwendige Legitimation nicht bestand und bis zur Sekunde nicht besteht.

Was folgt daraus für die gegenwärtige Scheinregierung und für den gegenwärtigen sogenannten „Bundestag“, der erwiesenermaßen im belgischen Handelsregister als Firma eingetragen ist?

 

 

Dieser rechtwidrige sogenannte „Bundestag“ kann sich jetzt nicht hinsetzen und einfach ein neues Wahlgesetz (oder irgendein anderes Gesetz) beschließen, denn dazu hat er keine Legitimation.

Eines steht unbestreitbar fest: Die gesamte Firma „Bundestag“, nebst seiner Merkel-Scheinregierung, ist sofort aufzulösen!

Sämtliche seit 1956 angewandten Gesetze wurden nicht von legitimierten „Gesetzgebern“ erlassen, sondern von politischen Schwerverbrechern, die sich selbst auserwählt haben, um „Diäten“ zu kassieren und „Gesetzgeber“ spielen zu können!

Für sämtliche Steuern und Abgaben hat es nie eine rechtliche Grundlage gegeben. Auch nicht für Straf- und Bußgelder, sowie für sonstige Zwangsabgaben, wie zum Beispiel die unsäglichen Rundfunkgebühren.

Daher sind ungeheure Schadensersatz- oder Rückforderungsansprüche gegen den BRD-Scheinstaat entstanden, welche die Beträge der „Rettungsschirme“ weit übersteigen.

Kurze Zwischenfrage: Welche „Besoldungs-, Pensions- oder gar Diätengesetze“ haben überhaupt Gültigkeit?

Gratulation. Sie haben soeben richtig schlussgefolgert. Keines dieser „Gesetze“ hat Gültigkeit!

Hierzulande ist nun so ziemlich alles weggebrochen. Es ist zu raten, in sämtlichen anhängigen Verfahren die gesetzlichen Grundlagen in Zweifel zu ziehen.

Wenn auch nur ein Hauch von Konsequenz folgt, dann muss jedes „Gericht“ (den gesetzlichen Richter denken wir uns einfach mal) das Verfahren unterbrechen.

Dies gilt für nahezu 100% der anhängigen Verfahren, bzw. für alle Verfahren, die seit Ungültigkeit des Bundeswahlgesetzes, also seit 1956 stattfanden.

Sämtliche abgeschlossenen Gerichtsverfahren sind wieder aufzunehmen. Die Frage ist nur: von wem?!

Interessant dürften auch die Wahnsinnsbeschlüsse zu Fragen der EU von Maastricht bis Schengen, inkl. Lissabon, ESM usw sein.

Und alle schauen zu:

Amnesty International, Human Rights Watch und andere angebliche Menschenrechtsorganisationen.

Jedenfalls kommt ein schwergewichtiges Argument für das Bestehen von Scheinurteilen und nicht gesetzlichen Richtern hinzu, da beispielsweise das Richtergesetz von einer Scheinregierung erlassen wurde, die dazu keine Legitimation hatte.

Dies wird auch die „Datenschützer“ freuen, da auch das katastrophale Meldegesetz nicht von einer Scheinregierung erlassen werden darf und nicht erlassen werden kann.

Und was machen die Lügenmedien?

Die alteingesessenen Lügenmedien berichten selbstverständlich mit keiner Silbe darüber, dass es im hiesigen Land keine Staatsgerichte, sondern nur private Ausnahmegerichte gibt, obwohl sich mittlerweile ´rumgesprochen hat, dass das hiesige Land nicht souverän und kein Staat ist.

Staatsgerichte wurden schon in in den 1950 Jahren beseitigt (vgl. Historie § 15 GVG). Ergo handelt es sich bei den „Gerichten“ um verbotene Ausnahmegerichte, die von schwerkriminellen Privatpersonen betrieben werden. Das ist ein Verstoß gegen geltendes Völkerrecht (Art. 6 EMRK / Art. 14 ICCPR).

Die Lügenmedien berichten über solche Fakten mit keinem einzigen Wort. Stattdessen wird Hetze auf denkende Menschen betrieben, indem diese als „Verschwörungstheoretiker“ und „Reichsbürger“ bezeichnet werden.

Auch die Machenschaften der „Gerichte“, mit ihren wertlosen und völkerrechtswidrigen Scheinurteilen und Scheinbeschlüssen, finden bei den alteingesessenen Lügenmedien keine Beachtung.

Per Scheinbeschluss wurden und werden ungezählte Zwangsräumungen von nicht legitimierten sogenannten „Gerichtsvollziehern“ durchgeführt, die dann auch noch Unterstützung von bewaffneten Schwerverbrechern der Terrorfirma „POLIZEI“ erhalten, doch auch darüber schweigen sich die Lügenmedien aus.

Die politkriminellen Lügereien und Betrügereien werden von Tag zu Tag offensichtlicher und fliegen mehr und mehr auf, ohne dass die alteingesessenen Lügenmedien darüber berichten.

Dass mangels gültigen Wahlgesetz jede politische Wahl seit dem Jahre 1956 ungültig ist, und somit seit mehr als einem halben Jahrhundert Scheinregierungen die Bevölkerung belogen, betrogen, beraubt und ausgeplündert haben, ist den Lügenmedien selbstverständlich auch keine Erwähnung wert.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

Die Wasserfilterlüge

30. September 2020

 

Wasserfilter - Umkehrosmosefilter - vorsicht betrug

 

Sie kosten teilweise über 2000 Euro, sind also schweineteuer und werden von esoterischen Banditengewerbebetreibern angeboten: die sogenannten Umkehrosmosewasserfilter.

Damit soll auch noch der letzte Rest vermeintlicher Verunreinigungen aus dem Trinkwasser ausgefiltert werden, was sogar zutrifft, doch es ist die Frage zu stellen, warum man sowieso schon sauberes Trinkwasser, was wir täglich zum Trinken, Duschen Waschen benutzen, überhaupt noch filtern soll?!

Die Antwort ist, dass unser Trinkwasser eben nicht gefiltert werden muss, da es bereits beste Trinkwasserqualität besitzt.

Es dürfte wohl auch kaum einzusehen sein, dass für die Gewinnung eines Liters „Osmosewassers“ drei, vier oder auch neun Liter Wasser verschwendet werden müssen.

Bakterien mögen Filtermembranen übrigens unheimlich gern. Sehr schnell entwickeln sich innen und auch außen an den Filtern jede Menge Keime, welche dann in dem „ach so sauberen Osmosewasser“ umherschwimmen.

Das ist noch nicht alles, doch zunächst würden wir Ihnen gern mal ein typisches Video von einer typischen Banditengewerbebetreiberin in Sachen Wasserfilter zeigen, welches wir bei Youtube gefunden habe:

 

 

Banditengewerbebetreiberin Nadine Hagen ließ das Video bereits mehrfach von Youtube löschen. Berufskriminelle mögen es nämlich gar nicht, wenn sie entlarvt werden.

 

Fakten über Wasser

 

Seit Millionen von Jahren und unverändert kann jeder Organismus selbstverständlich Mineralstoffe, die im Wasser gelöst sind, in sich aufnehmen und verstoffwechseln.

Bei jeder anderen Handhabung wäre die Entwicklung von Menschen und anderen Lebewesen undenkbar. Banditengewerbebetreiber verschweigen etwas ganz wesentliches, denn die Sache ist nämlich die:

Durch das Pressen von Wasser durch diese Filter, welche nur Wassermoleküle durchlassen, werden aus dem Trinkwasser sämtliche Mineralien ausgefiltert, was unschöne Folgen hat:

Durch das Trinken von Umkehrosmosewasser werden dem Körper lebenswichtige Mineralstoffe entzogen, da Umkehrosmosewasser höchst begierig ist, Mineralien aufzunehmen.

Dadurch wird der Körper geradezu gezwungen, für die Umwandlung jeglicher Flüssigkeit in Zellwasser, seinen lebenswichtigen Mineralienbestand zu verbrauchen.

Das ist u. a. auch einer von vielen Gründen, warum z. T. gesunde Menschen auf einmal von „Erschöpfung“ nach dem regelmässigen Trinken von Umkehrosmosewasser klagen, da der Körper für die Umwandlung zum Zellwasser extrem viel Energie aufwenden muss.

Dem Organismus werden die lebenswichtigen Mineralstoffe Magnesium und Kalzium, um mehr als 60% entzogen und die menschlichen Zellen können dadurch gefährlich perforiert werden, wodurch giftige Schwermetalle erst recht in die Zelle eindringen können.

Diese Tatsachen werden natürlich bewusst verschwiegen, weil es eben Tatsachen sind, die auf erwiesenen Fakten basieren und darum nicht widerlegt werden können.

Oftmals wird auch auf die sog. geringen Mikrosiemenswerte verwiesen, die allerdings nicht den Verschmutzungsgrad, sondern den Leitwert des Wassers messen.

Man braucht nur etwas Salz ins Umkehrosmosewasser einrühren und dann den Umkehrosemoseverkäufer nochmal darum bitten, seinen sog. Mikrosiemens-Tricktest zu wiederholen.

Danach wird ebenfalls ein (korrekter) hoher Wert gemessen, doch Salz ist keine Verunreinigung, sondern ein lebenswichtiges Mineral.

Salz und Mineralien erhöhen im Leitungswasser die Leitfähigkeit des Wassers. Mehr nicht!

Mikrosiemenstestgeräte messen definitiv keine detaillierte Verschmutzung! Ein korrekter hoher Mikrosiemenstestwert (ca. 400) bestätigt z. B. den Inhalt der lebenswichtigen Mineralien im Trinkwasser.

Nur ein unabhängiger Labortest wird Ihnen eindeutig die jeweils vorhandenen Belastungen in Ihrem Trinkwasser aufzeigen.

Investieren Sie also lieber 60 Euro in einen Labortest, statt 1000 bis 4000 Euro in ein gesundheitlich höchst bedenkliches Umkehrosmosesystem, wenn Sie sich Sorgen um das Trinkwasser machen, was aus Ihrem Wasserhahn kommt.

In der Vergangenheit und leider z. T. immer noch, wurde den Interessenten für Umkehrosmose ein sog. Elektrolysetest vorgeführt.

Hierbei wird das Leitungswasser unter Strom gesetzt, wobei die vorhandenen lebenswichtigen Mineralien oxidieren und das Wasser bräunlich verfärben. Beim Umkehrosmosewasser erfolgt keine Verfärbung, da es völlig demineralisiert ist.

Jetzt wurde den Interessenten die Verfärbung als Verschmutzung vorgegaukelt. Auch bei diesem Verkaufstrick brauchen Sie nur etwas Salz ins Umkehrosmosewasser einrühren und ebenfalls wird das Wasser braun.

Manche Umkehrosmosefirmen sind so dreist, sie verlinken dazu sogar einen Filmbericht über Youtube auf Ihre Website, obwohl dieser Vorführtrick ein strafbares Delikt dargestellt.

News Top-Aktuell präsentiert auch ein Video, welches den Betrug entlarvt:

 

 

Manchmal wird dieses demineralisierte Wasser auch von Interessenvertretern (sogenannte Ärzte/Heilpraktiker/Buchautoren) als gesund bezeichnet, weil sie entweder irgendwo etwas gelesen haben oder einfach gut dafür bezahlt werden, gefährlichen Unsinn als etwas Sinnvolles anzupreisen.

Es gibt keinen einzigen seriösen Wissenschaftler, der Umkehrosmosewasser als Trinkwasser empfiehlt.

Dazu kommen die teilweise völlig überteuerten Systempreise für den Erhalt von Wasser, welches dem destilliertem Wasser für Autobatterien am ähnlichsten ist, grundsätzlich von Autowaschstraßen und Kreuzfahrtschiffen, also rein industriell genutzt wird.

Umkehrosmosewasser hat nicht im entferntesten Sinne etwas mit echtem Quellwasser gemeinsam, außer, dass es nass ist.

Vielen Umkehrosmose-Herstellern ist dieser Umstand sehr wohl bewusst. Deshalb vermeiden sie z. T. auf ihren Webseiten und Unterlagen das Negativ-Wort „Umkehrosmose“!

Sie erfinden einfach neue Begriffe, wie z. B. Membranfilterung, Nanofilterung, Molekularfilterung, etc.

Wir empfehlen für Ihre Gesundheit einfach das Optimale: Natürlich mineralisiertes Trinkwasser, wie es aus dem Wasserhahn kommt.

Fazit: Umkehrosmosewasser ist kein gesundes Trinkwasser!

Menschen, die jahrelang demineralisiertes Wasser tranken, hatten massivste gesundheitliche Probleme, gegenüber jenen, die gesundes und natürlich mineralisiertes Wasser tranken.

Wissenschaftliche Ausarbeitungen zeigen, dass das Trinken von demineralisiertem Wasser ein erhöhtes Gesundheitsrisiko darstellt. Künstlich hergestelltes Umkehrosmosewasser wird seit über 30 Jahren als Industriewasser genutzt, aber zu mehr auch nicht.

Seit ´zig Jahren nutzen die Menschen zum Kochen, Waschen, Trinken Wasser aus dem Wasserhahn, ohne jemals Schaden genommen zu haben.

Es wäre daher äußerst kontraproduktiv, via irgendwelcher ominösen und völlig überteuerten Filteranlagen, aus gutem Trinkwasser eine entmineralisierte Keimbrühe zu machen, die bei Einnahme den Organismus demineralisiert, was schlussendlich zu Krankheiten führt.

Wer andere Menschen betrügt, ist bereits ein Verbrecher, bzw. eine Verbrecherin.

Wer hingegen andere Menschen betrügt und auch noch skrupellos dabei in Kauf nimmt, dass sie gesundheitliche Schäden erleiden, gehört wegen Gemeingefährlichkeit dringend aus dem Verkehr gezogen!

Weitere Informationen zum Betrug mit Wasserfiltern finden Sie hier: Grundsätzliches zur Umkehrosmose, den Verkaufstaktiken und Behauptungen

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


Ordnungswidrigkeitenbußgeld erfolgreich abgewehrt

23. September 2020

 

Ordnungswidrigkeitenbußgeld erfolgreich abgewehrt

 

Zur Einführung in die Thematik: Das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG) wurde am 11.10.2007 zur rückwirkenden Aufhebung beschlossen, weil an jenem Tag das Einführungsgesetz für das OWiG rückwirkend aufgehoben wurde.

Damit existiert seit der Bekanntgabe im sogenannten „Bundesanzeiger“ vom 23.11.2007 (BGBl. I, Seite 2614) für sämtliche Ordnungswidrigkeiten keine rechtliche Grundlage der Ahndung mit
Wirkung vom 30.11.2007.

Beweis: http://www.buzer.de/gesetz/7965/a152523.htm

Im Grunde war das Ordnungswidrigkeitengesetz noch nie gültig, da es aus dem Jahre 1968 stammt – also nur von einer Firma scheinerlassen worden sein kann.

Was Die Ahndung betrifft, so besteht dafür allein darum schon keine Rechtgrundlage, weil Gerichte, Polizei usw. bekanntlich allesamt eingetragene Firmen sind, in welchen Angestellte, ohne hoheitsrechtliche Befugnisse, einem kriminellen Job nachgehen, da die gar nicht das Recht dazu haben, etwas ahnden zu dürfen.

 

Ordnungswidrigkeitenbußgeld erfolgreich abgewehrt.

 

Weiter geht ´s:

Im April 2006 wurden die Zivilprozessordnung (ZPO), auch die Strafprozessordnung (StPO) und das Gerichtsverfassungsgesetz gelöscht, indem der §1, nämlich das Einführungsgesetz, aufgehoben wurde.

Wirksam wurde das Ganze am 25.04.2006 mit der Bekanntgabe im sogenannten „Bundesgesetzblatt“. Und wieder wurden diese Gesetzeswerke rückwirkend aufgehoben – doch es geschah im selben Schritt noch mehr.

Der §5 der ZPO, StPO, sowie vom GVG ist weggefallen. In diesem Paragrafen fand sich der Geltungsbereich für die Gesetzeswerke. Nun wird es sogar für Laien verständlich und auch vom juristischen her ganz einfach.

Ein Gesetz, das keinen Geltungsbereich nennt, gilt nirgendwo

In den Einführungsgesetzen des GVG, der StPO und ZPO sind also seit Ende April 2006 tatsächlich die Paragrafen mit dem Geltungsbereich ersatzlos aufgehoben worden.

Die Beweise finden Sie mit den hier angegebenen links:

http://dejure.org/gesetze/EGGVG/1.html und
http://bundesrecht.juris.de/gvgeg/
http://dejure.org/gesetze/EGStPO/1.html und
http://bundesrecht.juris.de/stpoeg/
http://dejure.org/gesetze/EGZPO/1.html und
http://bundesrecht.juris.de/zpoeg/

Die Aufhebung des Geltungsbereichs wird so begründet:

„Vorschrift aufgehoben durch das Erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19. April 2006“.

Im Jahre 2007 hieß es dann: „Zweites Gesetz über die Bereinigung von
Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (2. BMJBBG).“

Ohne die ZPO ist kein Zivilverfahren, kein Ordnungswidrigkeitenverfahren, kein Verfahren zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung und auch kein sonstiges Verfahren oder gar die Umsetzung von Erzwingungshaft in einem wirklichen Rechtstaat möglich.

Dummerweise ist das hiesige Land offenkundig kein Staat und das Recht wird mit Füßen getreten.

Das tut der Sache allerdings keinen Abbruch, dass es ab und an doch mal Lichtblicke gibt.

Der nun folgende Fall liegt schon einige Jahre zurück. Das macht aber nichts, da der widerrechtlich Beschuldigte die Ordnungsstrafe erfolgreich abwehren konnte:

 

Lothar-page-002

 

Lothar-page-003

 

Lothar-page-004

Lothar-page-005

 

 

Lothar-page-006

 

Lothar-page-007

 

Kleiner Hinweis noch zum Schluss: Als angeblich „verletzte Vorschriften“ werden im ersten Dokument die Straßenverkehrszulassungsordnung, sowie die Straßenverkehrsordnung genannt.

Auch diese beiden Gesetzeswerke sind übrigens ungültig, da sie keinen Geltungsbereich nennen.

Um den ganzen Vorgang abschließend mal bei Licht zu betrachten:

Erstens: Hier wurde ein Mensch von einer Firma beschuldigt (Firma „Stadt Zwickau“), mit welcher dieser Mensch keinen Vertrag geschlossen hat.

Zweitens: Die Angestellten dieser Firma besitzen keinerlei hoheitsrechtliche Befugnisse, da der Beamtenstatus bereits am achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos abgeschafft wurde (1 BVR 147/52).

Drittens: Diese Firmenangestellten berufen sich auf Gesetze, die allesamt ungültig sind.

Viertens: Nicht ein einziges Dokument wurde rechtkonform unterschrieben, was zu Ungültigkeit führt.

Fünftens: Selbst bei der sogenannten „Einstellung des Verfahrens“ wird sich auf ungültige Gesetze berufen. Auch fehlt erneut die Rechtkonformität durch fehlende Unterschrift eines gesetzlichen Richters, den es hierzulande bekanntlich gar nicht gibt.

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


„Coronavirus“ Aufklärung – Teil 5

16. Juni 2020

 

 

Wie von uns vorausgesehen, steht wohl bald ein sogenannter „Impfstoff“ gegen die zusammenfantasierte „Coronavirus-Pandemie“ bereit.

Da Angst- und Panikmacherei mit Viren und angeblichen „Pandemien“ schon lange nicht mehr so recht funktionieren will und niemand teure sogenannte „Impfstoffe“ kauft, hat man sich etwas anderes ausgedacht, damit die Pharmamafia auf jeden Fall Multimillionengewinne einstreicht:

„Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande“ – also Politschwerkriminelle dieser Länder – haben einen Vertrag mit einem Pharmakonzern geschlossen.

Demnach soll „AstraZeneca“ etwa 300 Millionen Dosen eines sogenannten „Impfstoffs“ gegen die zuammenfantasierte „Corona-Pandemie“ an die „EU“ liefern. Zu bezahlen hat das selbstverständlich die Bevölkerung des jeweiligen Landes via sogenannter „Steuergelder“.

Dass solche Verträge völlig unzulässig sind, muss wohl nicht mehr gesondert erklärt werden, zumal die deutsche Scheinregierung sowieso keinerlei Legitimation für auch nur irgendetwas besitzt.

Während dieser rechtlich unhaltbare Vertrag schon abgeschlossen ist, befindet sich der sogenannte „Impfstoff“ noch gar nicht in der Produktion, sondern noch mitten in der angeblichen „Forschung“.

Es wurden also praktisch 300 Millionen Dosen eines sogenannten „Impfstoffs“ gekauft, den es noch gar nicht gibt. Sobald der sogenannte „Impfstoff“ geliefert werden kann, soll er „EU“-weit verteilt werden.

„Die Dosen sollen relativ zur Bevölkerungsgröße an alle Mitgliedsländer, die dabei sein wollen, aufgeteilt werden. Vertragspartner sind der schwedisch-britische Konzern AstraZeneca und eine Impfallianz, zu der sich Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande zusammengeschlossen haben.“ (Quelle: web.de)

Die Ausrede, warum die Menschen trotz Impfung krank werden, wurde auch gleich mitgliefert und lautet:

Impfstoff funktioniert möglicherweise nicht (Quelle: web.de).

Tatsächlich wird der „Impfstoff“ ganz ausgezeichnet funktionieren, wenn sich Menschen mit diesem Zeug impfen lassen, denn diese Menschen würden dann wohl schwer krank werden, wodurch die Pharmamafia gleich noch mal Millionengelder einsacken kann.

Unser dringender Rat!

Lassen Sie sich auf keinen Fall mit diesem Zeug impfen! Die Geschichte hat gezeigt, dass solche Massenimpfungen zu Massensterben führen können. Wir erinnern daher erneut an die sogenannte „Spanische Grippe“:

1918 brach die „Spanischen Grippe“ aus. Das Influenzavirus tötete damals schätzungsweise bis zu 50 Millionen Menschen. Manche Quellen sprechen sogar von noch mehr Toten.

Eine der größten Vernichtungswellen der Menschheitsgeschichte ist einer Art kollektiven Vergessen anheimgefallen, heißt es in dem Buch „1918 – Die Welt im Fieber“, von Laura Spinney.

Krankheit bringt Geld – Krankheit einimpfen bringt doppeltes Geld

Die „Spanische Grippe“ kam aus den „USA“. Die Seuche nahm Anfang 1918 in Haskell County, im „US-Bundesstaat“ Kansas ihren Lauf. Sie hatte ursprünglich also nichts mit Spanien zu tun.

Ihren „spanischen Namen“ bekam sie aus politischen Gründen. Wegen der Pressezensur in den kriegführenden Ländern, wie in den „USA“, wurde dort kaum über die Grippewelle berichtet.

Anders war das in Spanien. Als in Madrid, im Mai 1918, bereits jeder dritte Einwohner erkrankt war, berichtete die spanische Presse, ohne Zensur, über die Grippewelle und handelte ihrem Land den Namen der Seuche ein, obwohl die Katastrophe in den „USA“ begonnen hatte. Von dort stammen auch die meisten Zeitzeugen-Berichte.

Bericht einer Zeitzeugin: Nur Geimpfte erkrankten

Unter den authentischen Berichten aus jener Zeit ist „Vaccination Condemned“ von Eleanora McBean (in überarbeiteter Übersetzung von Hans Tolzin) der meist zitierte.

Hier einige Auszüge:

„Alle Ärzte und Menschen, die zu der Zeit der „Spanischen Grippe“ 1918 lebten sagten, dass es die schrecklichste Krankheit war, die die Welt je gesehen hat.

Starke Männer, die an einem Tag noch gesund und rüstig erschienen, waren am nächsten Tag tot.“

Auffällig ist, dass die „Spanische Grippe“ die Eigenschaften genau jener Krankheiten hatte, gegen welche diese Leute vermeintlich geimpft worden waren (Pest, Typhus, Lungenentzündung, Pocken).

Praktisch die gesamte Bevölkerung war mit krankmachenden Impfstoffen geimpft worden. Es erkrankten nämlich ausschließlich Geimpfte an der „Spanischen Grippe“.

Wer die Impfung abgelehnt hatte, blieb kerngesund. So auch die Zeitzeugin Eleanora McBean:

„Meine Familie hatte alle sogenannten „Schutzimpfungen“ abgelehnt – also blieben wir die ganze Zeit wohlauf.

Wir wussten aus den Gesundheitslehren von Graham, Trail, Tilden und anderen, dass man den Körper nicht mit Giften kontaminieren kann, ohne Krankheit zu verursachen.

Auf dem Höhepunkt der Epidemie wurden alle Geschäfte, Schulen, Firmen und sogar das Krankenhaus geschlossen, denn auch Ärzte und Pflegekräfte waren geimpft worden und lagen mit Grippe danieder. Es war wie eine Geisterstadt.

Wir schienen die einzige Familie, ohne Grippe zu sein. So gingen meine Eltern von Haus zu Haus, um sich um die Kranken zu kümmern – und sie bekamen dadurch keine Grippe und sie brachten auch keine Viren nach Hause, die uns Kinder überfielen. Niemand aus unserer Familie bekam die Grippe.“

„Spanische Grippe“ wurde durch Massenimpfungen verursacht

Der Bericht von Eleanora McBean steht natürlich im Gegensatz zur offiziellen Behauptung: „ein mutiertes Influenza-Virus habe die „Spanische Grippe“ verursacht“.

McBean ist jedoch nicht die einzige Quelle, die belegt, dass die Pandemie in Wahrheit durch Massenimpfungen verursacht wurde.

Ingri Cassel, Director of „Vaccination Liberation“ in Spirit Lake / „USA“, bezieht sich im Juli 2003 in einem Beitrag für den „Idaho Observer“ auf den zeitgenössischen Bericht eines Dr. Rosenow, Sanitätsinspekteur der „US“-Armee.

Er berichtet über 31106 hospitalisierte Fälle von „Lungentuberkulose“ mit 1114 Toten während der „US“-Beteiligung am Weltkrieg. Den Armeeärzten jener Zeit war es wohl nicht möglich, zwischen „Lungentuberkulose“ und Impffolgen zu unterscheiden.

Höchste Todesrate unter den geimpften Soldaten

Cassel zitiert noch eine weitere Autorin: Anne Riley Hale, aus dem Jahr 1935: „Wie jedermann weiß, hat die Welt noch niemals solch eine Orgie von Impfungen aller Art gesehen.“

Auch diese Autorin stellt fest, dass gerade unter den „gepiekten Männern der Nation“ die höchste Todesrate bei Tuberkulose auftrat.

Mehr Tote durch Impfung, als durch feindliche Gewehre

Patric J. Carroll zitiert im „Irish Examiner“ einen Report des „US-Kriegsministers“ Henry L. Stimson, der die tödlichen Folgen von Impfungen gegen Gelbfieber in 63 Fällen bestätigte.

Aus Armeeaufzeichnungen ist zu entnehmen, dass alle beimpften Krankheiten nach Beginn der Impfpflicht, im Jahr 1917, im alarmierenden Ausmaß zugenommen hatten.

Nach Eintritt der „USA“ in den Weltkrieg ist die Todesrate durch die Typhus-Impfung auf den höchsten Wert in der Geschichte der „US“-Armee gestiegen.

Während des Weltkrieges gab es in den „USA“ die geflügelten Worte: Es werden mehr Soldaten durch Impfungen umgebracht, als durch feindliche Gewehre.

Diese Aussage stammt von Dr. H. M. Shelton, dem Autor von „Vaccines and Serum Evils“. Laut General Goodwin hatte die britische Armee 7423 Fälle von Typhus verzeichnet. In der französischen Armee gab es 113.165 Fälle bis Oktober 1916.

Es gibt also viele Stimmen, die Impfungen, als definitive Ursache der „Spanischen Grippe“ in jener Zeit bestätigen.

Die Wahrheit lässt sich durch eine indirekte Vorgehensweise einkreisen, nämlich wenn Informationen aus unverdächtigen Quellen gesammelt und auf ihre Plausibilität hin geprüft werden.

Herausgekommen sind dabei folgende Dinge:

Viele der Ärzte, die mit der „Spanischen Grippe“ direkt zu tun hatten, erwähnten sie überraschenderweise in späteren Publikationen gar nicht oder nur am Rande. Das ist nachvollziehbar, wenn die Seuche in Wahrheit durch die von ihnen durchgeführten Impfungen verursacht wurde. Die Symptome der „Spanischen Grippe“ sind als mögliche Wirkung von Impfungen bekannt.

Mehrere Ansteckungsversuche mit gesunden Freiwilligen, die von Erkrankten angehustet wurden, blieben ohne Folgen. Die „Spanische Grippe“ war offenbar nicht ansteckend.

Erst die Nachahmung einer Impfung, nämlich Injektionen mit Körperflüssigkeiten von Erkrankten, führte zur Erkrankung der Versuchspersonen.

Eine angemessene Schlussfolgerung

Die vielfach übereinstimmenden Berichte und Zitate sprechen dagegen, dass die „Spanische Grippe“ durch irgendein „mutiertes Virus“ verursacht wurde, das quasi mit Überschallgeschwindigkeit für die fast gleichzeitige Ausbreitung auf mehreren Kontinenten sorgte.

Die weltweite Epidemie begann im Februar 1918 sowohl in Spanien, als auch in New York. Im April begann sie in Frankreich, im Mai in Madrid, im Juni in Deutschland, gleichzeitig in China, Japan, England und Norwegen.

Fazit: Die vielfach übereinstimmenden Berichte und Zitate sprechen dafür, dass die „Spanische Grippe“ in Wirklichkeit durch Impfung verursacht wurde.

Darum: Lassen Sie sich auf gar keinen Fall impfen, wenn Sie auf Ihre Gesundheit wert legen!

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 


%d Bloggern gefällt das: