CDU droht Abwahl!

Am wichtigsten Wahltag des Jahres steht am Sonntag nicht nur in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz viel auf dem Spiel, sondern auch im Bund.

Eine Abwahl des schwarz-gelben Bündnisses in Stuttgart wäre eine historische Zäsur und hätte Auswirkungen auf die Regierung von Bundeskanzlerdarstellerin Angela Merkel (CDU). Nach Umfragen vom Freitag scheint dies Wirklichkeit zu werden.
.


.

Ausgerechnet jetzt, wo die CDU in Sachen Glaubwürdigkeit ohnehin schon kurz vor Null ist, passierte Rainer Brüderle (Mövenpickpartei), ein folgenschwerer faux pas: Er sagte aus Versehen die Wahrheit!
.


.

In Hessen werden zudem die Kommunalparlamente gewählt. Insgesamt sind in allen drei Bundesländern 15,5 Millionen Bürger zur Wahl aufgerufen. Nach dem GAU in Japan, Merkels verfehlter Atompolitik und den Wahlen in Sachsen-Anhalt sieht Kabarettist Volker Pispers die Dinge wie folgt:
.


.

Erstmals könnte die Linke in den Landtag kommen oder aber auch die Mövenpickpartei (FDP) in ihrem Stammland aus dem Parlament fliegen. Es wäre das Ende einer fast 58 Jahre währenden CDU-Dominanz zwischen Main und Bodensee und für Mappus (CDU) das Aus nach nur einem Amtsjahr.
.

Anm.d.Red.: Ja! Sie haben richtig gelesen! Unglaubliche 58 Jahre tun sich die Menschen dieser Bundesländer den CDU-Irr- und Wahnsinn nun schon an! Unfassbar aber wahr!


.

Die Linke kann sich bisher leider nur als «Bewährungshelfer» für eine mögliche rot-grüne Landesregierung sehen, wie die Bundesvorsitzende Gesine Lötzsch in Mannheim sagte.

Für den Spitzenkandidaten Roland Hamm geht es vor allem um die Frage, «wie wir das Geld von den Reichen holen und an die Armen umverteilen». Für CDU/CSU, SPD FDP und Grüne war das noch nie ein Thema. Diesen Parteien geht und ging es stets darum die Reichen noch reicher zu machen, während immer mehr Teile der Bevölkerung verarmen.
.

Anm.d.Red.: Leider leben wir noch immer in Zeiten, in welchen der Großteil der Bevölkerung noch immer nicht begriffen hat, dass die Linke die einzige Partei Deutschlands ist, die verstandesbegabte Politik im Sinne des Volkes, statt gegen das wohl der Allgemeinheit vertritt. 

Und so werden wir an diesem Wochenende wieder einmal erleben, wie vom einen Übel zum anderen Übel gewechselt wird. Namentlich: Von CDU/FDP zu SPD und Grünen, da der Großteil der Wähler leider wie immer schon wieder vergessen hat, was SPD und Grüne zu Bundesregierungszeiten so alles angerichtet haben.

Aus diesem Grunde wollen wir den Wählerinnen und Wählern nun einmal einiges davon in Erinnerung rufen:
.

Erinnern sie sich noch an „Gerhard Schröder“!?
(SPD / Bundeskanzler, /Zigarrenraucher und Biertrinker)

Das war der, der viel versprochen und nichts gehalten hat.
.

Erinnern sie sich noch an Gerhard Schröder (SPD)!?

Das ist der, der mit Putin seinen sechzigsten Geburtstag feierte und heute für die russische „Gazprom“ tätig ist!
.

 

.
Erinnern sie sich noch an Gerhard Schröder (SPD)!?

Das ist der, der die sogenannte „Öko-Steuer“ eingeführt und so dafür gesorgt hat, dass sie heute 1.50 Euro, statt 1.29 Euro  für den Liter Benzin bezahlen dürfen.

Erinnern sie sich noch an Gerhard Schröder (SPD)!?

Das ist der, der das unwürdige „Hartz IV“ eingeführt hat. Falls sie sich nicht mehr erinnern können, was das ist, so werden wir ihnen auch hier geistigen Beistand leisten:

Die Bezeichnung „Hartz IV“ beruht auf „Peter Hartz“. Das ist übrigens der, der wegen erheblicher finanzieller Delikte vor Gericht stand.

Wissen sie noch was „Hartz IV“ ist?

Das wurde von der SPD eingeführt und bedeutet, dass multimillionen Menschen, die ihr Leben lang hart gearbeitet haben im Falle der Arbeitslosigkeit, nach kürzester Zeit finanziell genauso wie jene multimillionen Menschen gestellt werden, die ihr Leben lang nicht einen einzigen Finger krumm gemacht haben.

Erinnern sie sich noch an Gerhard Schröder (SPD)!?

Das war der „Kamerad“, der die sogenannten „Hedge-Fonds“ eingeführt  und so dafür gesorgt hat, dass ausländische Investoren genau die Firma, in der sie mal beschäftigt waren, zerschlagen und in Teilen verkaufen konnten, ohne auch nur einen Euro Steuern dafür bezahlen zu müssen. In Fachkreisen wird das auch „steuerfreie Vernichtung von Arbeitsplätzen“ genannt.

Erinnern sie sich noch an Gerhard Schröder (SPD)!?

Das ist der, der Unternehmen öffentlichen Interesses privatisierte. Und falls sie nicht wissen sollten, was das heißt, so klären wir sie auch dahingehend auf:

Wir – die „lieben“ Steuerzahler – sind der sogenannte „Staat“. Uns – dem „lieben Steuerzahler“ – gehörte unter anderem einmal die Lufthansa und auch die Energieversorgung dieses Landes. Gerhard Schröder (übrigens: SPD) war es, der ihr, also unser aller Eigentum, ohne sie oder uns zu fragen, ob sie oder wir damit überhaupt einverstanden sind, an Privatunternehmer verkauft hat.

Was hatte das zur Folge?

Das hatte zur Folge, dass sie, also wir alle, heute horrende Preise für Strom zu zahlen haben. Das hatte zur Folge, dass sie heute nur noch dann mit der Lufthansa fliegen können, wenn sie „Bild-Zeitungs-Macher“ und nicht „Bild-Zeitungs-Leser“ sind. Das hatte zur Folge, dass mehr als 70.000 Menschen ihren Arbeitsplatz verloren.

Womöglich denken Sie nun: „Och… der „Schröder Gerd“… Der ist doch schon lange weg vom Fenster! Die heutige SPD hat Sigmar Gabriel als Vorstand. Mit dem ist das ja alles ganz anders und viel besser.“

Kennen sie Sigmar Gabriel!?

Das ist der, der die „Glühbirne“ vebot und statt dessen die sogenannte „Energiesparlampe“ eingeführt hat, welche hochgradig gefährliches Quecksilber enthält.  

Erinnern sie sich noch, was „Quecksilber“ ist?

Quecksilber ist das einzige Metall, dass bei Zimmertemperatur flüssig ist. Früher befand sich dieses Material in jedem für den Hausgebrauch zugelassenen Fieberthermometer. Alsbald wurde die Verwendung von Quecksilber in Fieberthermometern jedoch verboten, da Quecksilber hoch gefährlich für die Gesundheit ist. Heute finden sie diesen hoch gefährlichen Stoff wieder in jeder sogenannten „Stromsparlampe“ vor! Schauen Sie mal:
.


.

Und falls sie nun schon wieder vergessen haben sollten, wer diesen Irrsinn eingeführt und die handelsübliche Glühlampe verboten hat:

Das war Sigmar Gabriel (SPD)!

Kennen sie Sigmar Gabriel (heutiger Vorstand der SPD)!?

Das ist der, der zu Zeiten, wo er noch mit den Grünen die Regierung stellte, sich stets gegen Mindestlöhne aussprach! Heute – auf der „Oppositionsbank“ – sieht er das natürlich „plötzlich“ völlig anders! 
.


.

Wer hat uns verraten?

Sozialdemokraten! 

Und nun werden wir – davon kann man ausgehen – am Sonntag erleben, wie die entsprechenden Bundesländer genau dieses Gesindel wählen. Wäre es nicht so traurig, könnte man glatt über die geballte Unvernunft und Dummheit der deutschen Allgemeinheit lachen. 

Zum Abschluss wollen wir nun noch einmal Volker Pispers zu Wort kommen lassen.
.


.

Wählen Sie also auf keinen Fall „Die Linke“! Könnte ja sonst womöglich irgendetwas besser werden!

Wo wir gerade beim Thema Linksfraktion sind:
.


.

Schlusswort:
.

 

.

Dieser Artikel wurde Ihnen mit freundlicher Empfehlung präsentiert von

Deutschlands erstes Schnäppchenportal 
für Designer- und Luxusartikel
Weltneuheiten
und Produkt-Highlights

Jetzt anmelden und Gratis-Trendys abholen!
 

                                                            RSS-Feed ReiffiX.de             
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

  

Lesen Sie schon HEUTE, was MORGEN in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt.
AKTUELL, „TRENDY & HIPP“
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: