Vorsicht Betrug! Sogenannter „Orgon-Akkumulator“ = esoterischer Quatsch

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch

 

Bei den heutigen Möglichkeiten an Informationen zu gelangen sollte es eigentlich gar keine Menschen mehr geben, die noch auf esoterischen Unsinn hereinfallen oder an sogenannten „Kaffeefahrten“ teilnehmen.

Dennoch machen wir immer wieder mal auf esoterische und andere Betrügereien aufmerksam, da das Unwissen ja leider nicht ausstirbt.

In diesem Artikel soll es um etwas gehen, was es gar nicht gibt, nämlich um sogenannte „Orgonenergie“.

Wenn man all die pseudo-orgonomischen Publikationen, die sich auf Wilhelm Reich berufen liest, dann kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln, denn es ist wirklich alles durch die Bank vollkommener Mumpitz.

Alle diese angeblich gefundenen „Energien“ von Wilhelm Reich und seinen scharlatanistischen Nachfolgern, sind nichts weiter, als ein ständig weiter ausgebautes System zur betrügerischen Geldscheffelei.

So manche sogenannte „Errungenschaft“ der Esoterik verursacht nicht nur massive Kopfschmerzen bei Naturwissenschaftlern, sondern kostet auch eine Stange Geld.

Da gibt es zum Beispiel sogenannte „aktivierte Ziegelsteine“ für 170 Euro.

Von abschaltbaren „Orgon-Limes“, bis hin zum sogenannten „individuellen Orgon-Akkumulator“, der in Form eines WC-Häuschens zum Preis eines Gebrauchtwagens daherkommt, ist in der Tat alles dabei, um unwissende, sowie leichtgläubige Menschen über ´s Ohr zu hauen.

Orgon (oder Orgonenergie) ist ein esoterischer Begriff, der auf den österreichischen Psychiater Wilhelm Reich zurück geht.

In seiner späten („neoreichianischen“) sogenannten „Schaffensphase“ (ab den 1930er Jahren) beschäftigte sich Reich mit etwas, das er „primordiale kosmische Energie“ nannte.

Aus seinen sogenannten „Bion-Experimenten“ sowie den Ideen eines Friedrich Kraus leitete er 1939 das Konzept der „Orgonenergie“ ab.

Im Rahmen der heute verbreiteten Reichschen „Orgonomie“ tauchen Begriffe wie „Orgonenergie“, „Orgonbiologie“ oder „Orgonchemie“ auf.

„Orgon“ wird vom National Center for Complementary and Alternative Medicine (NCCAM) als eine „mutmaßliche Energieform“ (homöopathische Resonanz, Prana, Chi und ähnlicher Blödsinn) bezeichnet, welche sich als untestbar bzw. unmessbar erwiesen hat.

Dass man nichts testen oder messen konnte, hat wie immer den selben Grund: Was es nicht gibt, kann man weder testen noch messen.

Einer der ersten Kritiker des Orgon-Blödsinns war Albert Einstein.

Einstein traf sich 1941 mit Reich und untersuchte einen von Reich gelieferten, sogenannten „Orgon-Akkumulator“.

Damit Sie mal sehen, wie der Blödsinn aussieht, haben wir hier mal ein Bild von einem sogenannten und angeblichen „Orgon-Akkumulator“.

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 1

 

Wie Sie sehen können, handelt es sich dabei um einen Kasten aus Holz, der innen mit Blech aus dem Heimwerkerbaumarkt oder aus der Autowerkstatt ausgekleidet ist.

Manche Berufsbetrüger sprechen auch von einer „Fünf-“ oder sogar „Zehnfachfachbeschichtung“.

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 2

 

Das Sitzen in einem solchen Klohäuschen soll angeblich „wohltuend“ sein, sowie für „Kraft“ und „Stärke“ sorgen, was natürlich absoluter Humbug ist. Jedes Sofa dürfte deutlich wohltuender sein, als das Hocken in einer mit Blechen ausgekleideten Telefonzelle ohne Telefon.

Der Quatsch hat selbstverständlich seinen Preis, welcher zum Beispiel bei 1580 Euro beginnt und bis an 2130 Euro heranreicht. Das ist aber noch nicht alles.

Manche Berufsbetrüger bieten auch sogenannte „Orgondecken“ für bis zu 430 Euro

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 3

 

und sogenannte „Orgonkissen“ für bis zu 180 Euro an.

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 4

 

Und nun wollen wir Ihnen mal einen solchen Berufsbetrüger zeigen:

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 5

 

Joachim Trettin heißt er…
„Direktor“ vom „Orgoninstitut Deutschland“ will er angeblich sein…
Mal wieder ist der Fantasie offenkundig keine Grenze gesetzt.

Wenn Sie glauben, dass das schon alles sei, dann sind Sie auf dem Holzweg.

Es gibt nämlich auch Berufsbetrüger, mit denen die Fantasie und Spinnerei offenbar komplett durchgegangen ist.

Jürgen Fischer bietet beispielsweise „ganz besondere“ sogenannte und angebliche Orgon-Akkumulatoren zu vierstelligen Preisen an.

Spätestens bei der Erklärung zu deren Aufbau zieht man die Augenbrauen weit hoch. Herr Fischer behauptet nämlich allen Ernstes, er habe in Gesprächen mit Wilhelm Reich die genauen Bauanweisungen erhalten.

Dass die beiden Herren keine Zeitgenossen sind, tut der Sache keinen Abbruch. Das Gespräch mit dem verstorbenen Herrn Reich habe nämlich durch ein „Medium“ stattgefunden.

Dank einer „engen Zusammenarbeit“ mit „Engeln“ im „Jenseits“ habe Reich den Akkumulator stark verbessern können, so Fischer.

Dabei geht es unter anderem um die korrekte Anordnung von acht Rosenquarzen in den Ecken des sogenannten und angeblichen „Akkumulators“.

In seinem Buch „Der Engel-Energie-Akkumulator nach Wilhelm Reich“ wird übrigens nicht nur der verstorbene Reich zitiert, sondern auch der „Erzengel Raphael“ und „Jesus Christus“ höchstpersönlich kommen zu Wort. In den Psychiatrien sitzen übrigens Leute für weniger.

Schauen Sie sich das folgende Video mit Jürgen Fischer an. Wir haben versucht nicht zu lachen und nicht mit dem Kopf zu schütteln. Es ist uns nicht gelungen und es wird Ihnen wahrscheinlich auch nicht gelingen. 🙂

 

Und weiter geht unser Streifzug durch das Kabinett des esoterischen Blödsinns.

Hier haben wir nun einen sogenannten und angeblichen „Orgon-Strahler“.

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 5

 

Als „Dreizylinder“ gibt ´s den Quatsch übrigens auch:

 

Vorsicht Betrug - Sogenannte Orgonenergie = esoterischer Quatsch 7

 

Eine Recherche im Netz führt schnell zu mehreren Online-Shops, in denen der silberfarbene Zeiger angeboten wird, der keine Funktion und keine Wirkung hat.

Die Angaben in den Preislisten bewegten sich alle im gleichen Rahmen. Oder besser gesagt: Oberhalb des erwarteten Rahmens.

Würde man so ein Teil bei Verwandten oder Bekannten vorfinden, so würde man fragen: „Was ist das?“ Der übliche Fortgang des Gesprächs: „Ein Orgon-Strahler.“ „Ein … was?“ „Ein Orgon-Strahler.“

Und jetzt rate man, was sowas kostet. Kaum jemand würde auf 340 bis 380 Euro kommen.

Was wird für das viele Geld geboten? Natürlich nix, außer glatter Betrug.

Auf den ersten Blick handelt es sich um ein paar verschraubte Metallteile mit einer einpoligen Kabelverbindung zu einem Töpfchen, in das laut Anleitung mitgelieferte Ampullen mit Salzlösung gestellt werden können.

Der „Orgonstrahler“, so das Handbuch, funktioniere aber auch ohne ganz prima – dann nimmt der Körper eben nur angebliche, noch nie gemessene „Orgonenergie“ auf, und nicht auch noch die angeblichen „Schwingungen der Ampullen“.

Auf den zweiten Blick findet man zwei Quarzkristalle in der verschraubten Röhre, die je nach Neigung der Röhre nach vorn oder hinten purzeln.

Auffälliges Merkmal vieler esoterischer Betrügereien ist, dass sie angeblich mehrere Funktionen gleichzeitig erfüllen sollen.

Der angebliche „Strahler“ fungiert laut Anbieter zum einen als „orgonomisches Gerät“ zur angeblichen und sogenannten „Energieaufladung“, ferner als „radionisches Gerät“ sowie als „Bioresonanzgerät“.

Ach ja! „Bipolar“ soll das Ding dann angeblich auch noch sein. Es gibt angeblich „je nach Bedarf links- oder rechtsdrehende Energie“ ab.

Einen Umschalter findet man freilich nicht. Der Körper nimmt nach dem sogenannten „Bioresonanzprinzip“ sowieso angeblich nur die „Schwingungen“ auf, die er gerade benötigt.

Wer nach den Wurzeln des sogenannten und angeblichen „Orgonstrahlers“ sucht, stößt wieder auf Wilhelm Reich (1897-1957).

Er war ein Schüler Freuds, zerstritt sich mit ihm, emigrierte 1939 in die USA und dachte sich dort 1940 den Orgonquatsch aus.

Laut Reich soll „Orgon“ eine Art „Lebensenergie“ sein, die angeblich überall in der Atmosphäre vorhanden ist.

Gemessen konnte diese angebliche Energie zwar bis zum heutigen Tage nicht werden, doch was interessieren solche Maleschen schon Berufslügner und Banditengewerbebetreiber.

Die sagen einfach, dass etwas wie auch immer sei oder vorhanden ist und fertig, auch wenn es weder testbar, noch messbar ist.

Leute, die dusselig und leichtgläubig genug sind, werden schon drauf ´reinfallen, wobei man sich fragen muss, wie dusselig man eigentlich sein muss, um auf sowas ´reinzufallen.

Wilhelm Reich konstruierte übrigens als Erster den sogenannten und angeblichen „Orgon-Akkumulator“, der diese nicht messbare, weil nicht existierende Energie angeblich „verdichten“ und an einen darin befindlichen Organismus abgeben soll.

Es handelte sich im Wesentlichen um einen Kasten, welchen wir schon weiter oben präsentiert haben.

Diese Kästen waren es auch, die Reich ins Gefängnis brachten. Sie wurden Mitte der 50er Jahre als nutzlos, sogar für gefährlich eingestuft und verboten.

Der Forscher Bernhard Harrer kam in den 90er Jahren zu folgendem Ergebnis:

Die Analyse der Versuchsdesigns und der Einsatz moderner Messtechnik zeigte, dass alle auftretenden „Phänomene“ durch klassische physikalische Effekte erklärbar sind. Ein Hinweis auf „Orgonenergie“ konnte nicht gefunden werden.

Den Nachweis der zugehörigen Energie ist Reich ohnehin schuldig geblieben.

Was es an Esoterik-Schwindelprodukten unter dem Schlagwort „Orgon“ alles zu kaufen gibt, spottet jeder Beschreibung.

Selbst die Beschreibungen spotten jeder Beschreibung. Man muss offenbar nur Begriffe wie „Radionik“ und „Orgon“ hernehmen, mit Rosenquarzen hantieren, und schon hat man ein Schwindelprodukt, das sich dummgläubigen Leuten zu exorbitanten Preisen andrehen lässt.

Dankenswerterweise wird die Anzahl der Menschen täglich kleiner, die auf „Orgonenergie“ und ähnlichen Quatsch hereinfallen, was der Aufklärung über das Internet geschuldet ist.

Kommen wir zurück zu Albert Einstein:

Einstein bestätigte Reichs Angaben der Temperaturerhöhung, konnte das „Phänomen“ aber ohne Zuhilfenahme der Orgonhypothese erklären.

Er teilte dies Reich brieflich am 7. Februar 1941 mit und schloss mit den Worten: „Ich hoffe, dass dies ihre Skepsis entwickeln wird und dass Sie sich nicht durch eine an sich verständliche Illusion trügen lassen“.

Wer kauft Mumpitz wie angebliche „Orgon-Akkumulatoren?

Nur schiere Verzweiflung in Verbindung mit mangelhafter naturwissenschaftlicher Bildung kann dazu führen, Hunderte oder sogar tausende Euro in absoluten Quatsch zu investieren, der nicht mehr tut, als im Wege zu stehen und Platz wegzunehmen.

Fallen Sie in Ihrem eigenen Interesse bitte nicht auf Berufsbetrüger und Banditengewerbebetreiber herein, die Sie mit absolutem Quatsch um Ihr Geld bringen wollen.

Eine häufig genutzte sogenannte „Argumentation dieser Verbrecher ist, „dass man es doch erstmal ausprobieren solle“.

Folgt man dieser sogenannten „Argumentation“, liegt das Kind bereits im Brunnen.

Man darf nämlich nicht vergessen, dass man es bei solchen Leuten mit Profibetrügern zu tun hat.

Diese quatschen leichtgläubigen Menschen solange überaus geschickt die Ohren voll, bis sie schließlich zu sehen glauben, was gar nicht da ist.

Wenn Sie glauben, das ginge bei Ihnen nicht und Sie würden auf keinen Fall auf das Gerede dieser Betrüger ´reinfallen, dann sei Ihnen nochmal mitgeteilt, dass Sie es mit Profibetrügern zu tun haben.

Wenn Sie von solchen in die Mangel genommen werden, dann haben Sie schneller etwas gekauft, als Sie sich das überhaupt vorstellen können. Diese Berufsverbrecher sind derart gewitzt, dass Sie Ihnen Dinge verkaufen können, ohne das Sie das überhaupt bemerken.

Aus diesem Grunde betonen wir abermals: Gar nicht erst auf solche Verbrecher einlassen – gar nicht erst was auch immer „ausprobieren“. Dieses Verbrechergesindel jubelt Ihnen alles unter, selbst, dass Ihre Mutter ein Kohlrabi und Ihr Vater eine Karotte war.

Diese Berufsbetrüger wissen sehr genau, dass sie es mit leichtgläubigen und unwissenden Menschen zu tun haben, denn nur leichtgläubige und unwissende Menschen kommen überhaupt nur auf die Idee, sich absoluten Quatsch anschaffen zu wollen.

Einige weitere Beispiele, wie Banditengewerbebetreiber sonst noch so vorgehen und was noch so an Humbug angeboten wird, finden Sie in unserer Rubrik „Vorsicht Betrug!“ die Sie finden, wenn Sie
„hier klicken“

                                                                                                                                
https://newstopaktuell.wordpress.com/        News Top-Aktuell abonnieren

Lesen Sie bei uns, was NIE in der Zeitung steht! 

NEWS TOP-AKTUELL

Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen, „breaking news“ und Eilmeldungen aus aller Welt,
den Tatsachen entsprechend aufbereitet

 

Advertisements

8 Responses to Vorsicht Betrug! Sogenannter „Orgon-Akkumulator“ = esoterischer Quatsch

  1. sue sagt:

    *Kommentar ausgeblendet*

    News Top-Aktuell:

    Für manche Leute muss es wohl einfach nicht begreifbar sein, das wir keine Kommentare dulden, die Unsinn, dummes Zeug, und/oder Lügen enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: